Sonntag, 23. November 2014

[Neuzugänge] in KW # 47 / 2014

Guten Morgen! :)

Es ist wieder Sonntag und somit Zeit, euch meine Neuzugänge der letzten Woche zu zeigen.
Ein neues Buch durfte bei mir einziehen, und zwar handelt es sich dabei um "Dark Wonderland", ein Rezensionsexemplar des cbt-Verlages, worüber ich mich total gefreut habe! Danke :) Ich bin sehr gespannt, was mich erwartet, der Klappentext und das Cover sprechen mich auf jeden Fall schon mal total an. :)


Bildquelle: www.lovelybooks.de

Donnerstag, 20. November 2014

[Leseplanung November 2014] - Update #2

Hallo ihr Lieben :)


Zwei Drittel des Monats sind rum, also ist es schon wieder Zeit für ein neues Update meiner Leseplanung.


Von 10.11. bis einschließlich 14.11. (Montag bis Freitag letzte Woche) habe ich leider keine einzige Seite außerhalb der Schule gelesen, weil ich einfach keine Zeit dazu hatte. Schule, Hausaufgaben, lernen, Fahrstunden und danach bin ich immer todmüde ins Bett gefallen und hab oft schon um halb 9 geschlafen. :'D Danach war dann aber zum Glück Wochenende und ich hatte wieder etwas mehr Zeit :) Seit Montag habe ich jetzt leider wieder keine Seite gelesen... :( Allerdings habe ich eher Bücher gelesen, die ich nicht geplant hatte für den November, von daher geht es mit der Leseplanung nicht sooo gut voran :D Ich hoffe aber, dass ich es trotzdem noch schaffe, alle Bücher zu lesen. :)


"Der Rat der Wächter" hat mir recht gut gefallen. Es ist der zweite Band von "Mr. Peregrines Geheimnis" und wirklich eine süße Geschichte :) Die Rezension ist schon online!
"Frostglut" ist der vierte Teil der Mythos Academy Reihe, von der ich total begeistert bin. :)


Re-reads:
-Nach dem Sommer
-Ruht das Licht
-In deinen Augen
-Göttlich verdammt

von meinem SuB (Stapel ungelesener Bücher):
-Göttlich verloren
-Der Rat der Wächter [Rezensionsexemplar]
-Feinde der Zeit
-Ein Lied für meine Tochter
-Frostglut
-Weil ich Layken liebe
-Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe



Dienstag, 18. November 2014

Weil ich Layken liebe - Rezension

Weil ich Layken liebe von Colleen HooverWeil ich Layken liebe
Von Colleen Hoover
Erschienen im dtv-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 10€
384 Seiten
Band 1
 
Inhalt (Klappentext): Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück - drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg…
 
Meine Meinung: Das Cover und vor allem der Titel gefällt mir total gut. Dass die Anfangsbuchstaben der vier Wörter „Will“ ergeben, ist einfach eine geniale Idee und als ich das bemerkt habe, war ich ganz begeistert davon. Auch die Kurzbeschreibung klang nach dem perfekten Buch für mich. Ich habe, bevor ich mich ans Lesen dieses Romans gemacht habe, bereits „Hope forever“ gelesen und war unglaublich überrascht und sprachlos, denn das Buch hat mich so mitgerissen, dass ich es sogar zu meinen Jahreshighlights zähle. Demnach waren meine Erwartungen natürlich überdurchschnittlich hoch. Doch diese konnten voll und ganz erfüllt werden, denn Colleen Hoover hat mich ein weiteres mal fesseln können von Anfang von Ende. Ich liebe ihren Schreibstil, der meiner Meinung nach echt etwas Besonderes ist, was auch aus der Vielzahl anderer Jugendbücher heraussticht. Zusätzlich hat sie hier zwei Protagonisten erschaffen, die mir vom ersten Moment an sympathisch waren. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, weil ich einfach immer wissen musste, wie es mit den beiden weitergehen wird. Stellenweise war ich zu Tränen gerüht, bei anderen Szenen musste ich laut lachen. Ich kann euch das Buch nur wärmstens empfehlen – überzeugt euch selbst von Colleen Hoovers Talent!
 
5/5 Punkten




Bildquelle: Verlagsonlineseite dtv

Montag, 17. November 2014

Der Rat der Wächter - Rezension


Der Rat der Wächter

Von A.J. Hartley

Erschienen im Heyne fliegt-Verlag

Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 18€

475 Seiten

Band 2

 

Inhalt (Klappentext): Der elfjährige Darwen Arkwright, der seinen ersten Winter in Atlanta erlebt, ist nicht wie die anderen: Er ist Vollwaise, er kommt eigentlich aus England – und durch einen Spiegel gelangt er jederzeit in das geheimnisvolle Silbrica, eine Welt voll magischer Kreaturen. Als der Torwächter Mr. Peregrine, der ihm den Weg durch den Spiegel gewiesen hat, plötzlich als Lehrer an Darwens Schule auftaucht, ahnt er, dass das nächste Abenteuer bevorsteht. Und tatsächlich: Bei einer Klassenfahrt nach Costa Rica eröffnet Mr. Peregrine Darwen, dass in den undurchdringlichen Regenwäldern eine unheimliche Kreatur ihr Unwesen treibt. Sie scheint nicht von dieser Welt zu sein, und Darwen soll herausfinden, durch welche Pforte sie in die Menschenwelt eindringt – und sie für immer vertreiben. Darwen ahnt, dass er sich auf eine gefährliche Mission einlässt. Ein Glück, dass ihm seine Freunde Rich und Alexandra treu zur Seite stehen …

 

Meine Meinung: Das Cover ist (wie auch bei Band 1) sehr bunt und vielfältig gestaltet und gefällt mir recht gut. Ich denke, dass diese Aufmachung vor allem jüngere Leser ab 10-12 Jahren anspricht, die die Zielgruppe dieses Buches darstellen. Da mir aber Band 1 ziemlich gut gefallen hat und die Kurzbeschreibung der Fortsetzung mich ebenfalls neugierig gemacht hat, habe ich mich schon darauf gefreut, es zu lesen. Obwohl es schon eine ganze Weile her ist, seit ich „Mr. Peregrines Geheimnis“ gelesen habe, hatte ich keine Probleme damit, wieder in die Geschichte reinzukommen. Von der ersten Seite an konnte ich mich gut in die liebenswürdigen Charaktere hineinversetzen, die ich gerne bei ihren Abenteuern begleitet habe. Auch A.J. Hartleys Schreibstil ist genau nach meinem Geschmack. Es ist einfach zu lesen, sodass man schnell vorankommt. Hinzu kommt die relativ große Schriftgröße, sodass ich nicht einmal ganz 4 Stunden Lesezeit gebraucht habe. Stellenweise war mir die Handlung allerdings etwas zu unrealistisch und merkwürdig und hier und da hat mir noch mehr Spannung gefehlt. Insgesamt ist diese Fortsetzung meiner Meinung nach etwas schwächer als Band 1. Trotzdem hatte ich eine schöne Zeit mit dem Buch und kann es euch weiterempfehlen!

 

3,5/5 Punkten


Bildquelle: www.lovelybooks.de

Sonntag, 16. November 2014

Das Leben ist (k)ein Ponyhof - Rezension

Das Leben ist (k)ein Ponyhof
Von Britta Sabbag
Erschienen im Bastei Lübbe-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 9€
222 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Antonias Leben ist perfekt. Bis ihre Mutter sie dazu verdonnert, auf ihren leicht senilen Stiefvater aufzupassen, während sie selbst sich in einem indischen Ashram vergnügt. Dabei hat die Karrierefrau Antonia für so etwas nun wirklich keine Zeit. Schließlich steigt sie gerade zur Partnerin in einer Unternehmensberatung auf und will ihren langjährigen Freund und Kollegen heiraten.
Zurück im Heimatkaff stellen Walters Schrullen Antonia gehörig auf die Probe. Bald steht ihr ganzes Leben Kopf. Oder lernt sie vielleicht gerade erst zu leben?
 
Meine Meinung: Die Gestaltung des Covers gefällt mir persönlich sehr gut und das Buch passt wunderbar neben die anderen beiden ChickLit-Romane der Autorin, die durch die verschiedenen, bunten Farben einen echten Hingucker im Regal darstellen. Ich habe mich schon sehr darauf gefreut, das Buch zu lesen, denn von „Pinguinwetter“ war ich sehr begeistert und ich erhoffte mir hier eine ähnlich witzige Geschichte. Schon auf den ersten Seiten konnte ich mich gut in die Geschichte einfinden und hatte Freude am Lesen. Ich merkte allerdings auch, dass mir die Protagonistin Antonia nicht ganz 100%ig sympathisch war. Sie hat einige Charaktereigenschaften, die mir nicht so gefallen haben, aber da sich dies einigermaßen in Grenzen hielt und es auch Stellen gab, an denen ich ihre Reaktionen, bzw. Gedanken sehr realistisch fand, hat mir das Buch trotzdem gut gefallen. Die Handlung war lustig erzählt, teilweise zwar etwas zu realitätsfern, aber das hat mich gar nicht gestört. Ich kann euch das Buch auf jeden Fall empfehlen (ab 15 Jahren)!
 
4/5 Punkten




Bildquelle: www.lovelybooks.de

[Neuzugänge] in KW # 46 / 2014

Guten Morgen!


Diese Woche gab es keine neuen Bücher bei mir :)
Kein Wunder, nachdem in der vorherigen Woche über 20 Neuzugänge auf wundersame Weise ihren Weg zu mir ins Regal fanden :D
Gelesen habe ich von Montag bis Freitag allerdings so gut wie nichts, von daher war es gut, dass zumindest nichts Neues dazu gekommen ist.
Dafür habe ich gestern einiges aufgeholt und heute habe ich auch vor, jede Menge zu lesen. :)


Habt einen schönen Sonntag! ♥

Samstag, 15. November 2014

Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe - Rezension

Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe
Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe
Von A. J. Betts
Erschienen im FJB-Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 15€
336 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Kopf an Kopf liegen Zac und Mia in ihren Krankenhausbetten, nur durch eine dünne Wand getrennt. Alter: 16. Diagnose: Krebs. Gefühlszustand: isoliert und allein. Und aus ersten Klopfzeichen erwächst eine Liebe, die unter normalen Umständen niemals möglich gewesen wäre …
 
Meine Meinung: Als ich zum ersten Mal von dem Buch gehört habe, war für mich direkt klar, dass ich es irgendwann lesen werde, denn ich lese unglaublich gerne Jugendbücher, in denen es um Krebs oder andere Probleme dieser Art geht. Das ganze verbunden mit einer Liebesgeschichte – und es ist um mich geschehen. Auch das Cover gefällt mir hier wahnsinnig gut, gerade weil es so schlicht und einfach gehalten ist, was aber wirklich gut zum Buch passt. Relativ bald nachdem ich es mir gekauft habe, fing ich dann auch an zu lesen und von der ersten Seite an hat es mir gut gefallen. Zac und Mia sind sympathische Charaktere, die ich gerne begleitet habe und die Geschichte ist anders als man es auf den ersten Blick vielleicht erwartet. Man hat hier nicht das Gefühl, dass es einfach nur ein billiger Abklatsch eines anderen erfolgreichen Krebs-Buches ist, sondern es ist etwas eigenes, was mich natürlich gefreut hat. A.J. Betts Schreibstil ist nicht wahnsinnig außergewöhnlich, meiner Meinung nach, aber ich konnte mich gut in die Protagonisten hineinversetzen und hatte Freude am Lesen. Allerdings war dieses Jugendbuch kein richtiges Highlight für mich, wie ich es eigentlich erwartet hätte beim Lesen der Kurzbeschreibung. Eventuell hätten ein paar mehr Seiten nicht geschadet, um Zac und Mia noch genauer auszuarbeiten und dem Ganzen nochmal mehr Tiefgang zu verleihen. Trotzdem ist es ein gutes Buch, das ich auf jeden Fall ab 14 Jahren weiterempfehlen kann!
 
4/5 Punkten




Bildquelle: Verlagsonlineseite FJB

Mittwoch, 12. November 2014

Hope forever - Rezension


Hope Forever von Colleen Hoover
Hope forever
Von Colleen Hoover
Erschienen im dtv-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 10€
509 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Die 17-jährige Sky ist starken Gefühlen bisher aus dem Weg gegangen. Wenn sie einem Jungen begegnet, verspürt sie normalerweise keinerlei Anziehung, kein Kribbeln im Bauch. Im Gegenteil. Sie fühlt sich taub. Bis sie auf Dean Holder trifft, der ihre Hormone tanzen lässt. Es knistert heftig zwischen den beiden und der Beginn einer großen Liebe deutet sich an. Doch dann tun sich Abgründe aus der Vergangenheit auf, die tiefer und dunkler sind, als Sky sich vorstellen kann.
 
Meine Meinung: Das Cover hat mich direkt angesprochen, als ich es das erste Mal entdeckt habe und auch die Kurzbeschreibung machte mich sehr neugierig. Allerdings hätte ich nicht gedacht, dass ich so begeistert sein würde, denn grundsätzlich klingt die Geschichte ja eher ziemlich „mainstream-mäßig“, wenn ich ehrlich bin. Doch dem ist überhaupt nicht so! Schon auf den ersten Seiten war ich mir 100%ig sicher, dass ich das Buch lieben werde. Zuerst fiel mir Colleen Hoovers toller Schreibstil auf, der mich völlig in seinen Bann zog. Sie schreibt anders als andere Jugendbuch-Autoren/Autorinnen und sie weiß ganz genau, wie sie den Leser fesseln kann. Trotz der 500 Seiten war ich ziemlich schnell mit dem Buch fertig, was ich dann unglaublich schade fand, am liebsten hätte ich nämlich noch doppelt so viel über Sky und Dean gelesen. Die beiden sind die Protagonisten des Jugendromans und waren mir auf Anhieb sympathisch. Im Laufe der Geschichte wuchsen sie mir sehr ans Herz und ich warte nun sehnsüchtig auf den zweiten Band, der im Frühjahr nächsten Jahres erscheinen wird. Ungefähr ab der Hälfte des Buches konnte ich dann absolut nicht mehr aufhören zu lesen und hab die Geschichte nur so in mir aufgesogen. Es werden immer mehr Geheimnisse gelüftet und ich wurde immer wieder überrascht, wie viele Wendungen es gab. Für mich gehört dieser Roman definitiv zu meinen Jahreshighlights und ich kann es ab 15 Jahren empfehlen!
 
5/5 Punkten

Bildquelle: Verlagsonlineseite dtv

Montag, 10. November 2014

[Leseplanung November 2014] - Update #1

Hallo :)


die Zeit vergeht schon wieder wahnsinnig schnell und ein Drittel des Novembers ist tatsächlich um.
Deshalb wird es nun Zeit für ein Update meiner Leseplanung. :)
Leider lief es bisher nicht ganz so gut, was am Schulstress lag (letzte Woche habe ich unter der Woche so gut wie nichts geschafft zu lesen :/), ich denke aber, dass ich nun wieder etwas mehr Zeit für die Bücher haben werde. :)


Re-reads:
-Nach dem Sommer
-Ruht das Licht
-In deinen Augen
-Göttlich verdammt

von meinem SuB (Stapel ungelesener Bücher):
-Göttlich verloren
-Der Rat der Wächter [Rezensionsexemplar]
-Feinde der Zeit
-Ein Lied für meine Tochter
-Frostglut
-Weil ich Layken liebe
-Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe



"Weil ich Layken liebe" habe ich direkt am 1.11. begonnen und auch ein paar Stunden später beendet. Es hat mir unglaublich gut gefallen und ich werde mir bestimmt bald den zweiten Band kaufen. :)


"Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe" hat mir ebenfalls gut gefallen, aber ein richtiges Highlight war es für mich leider nicht. Trotzdem kann ich es weiterempfehlen. :)


Zusätzlich habe ich noch zwei andere Bücher gelesen, welche das sind, könnt ihr in meiner Leseliste nachlesen. :) *klick*


Wie läuft es bei euch gerade? :)




Sonntag, 9. November 2014

[Neuzugänge] in KW # 45 / 2014

Hey ihr Lieben!


Die vergangene Woche war gigantisch, was neue Bücher betrifft. :D
Ganze 23 (!!) Neuzugänge durften bei mir einziehen. *-*
Über jedes einzelne habe ich mich wahnsinnig gefreut und ich bin gespannt, was mich für Abenteuer erwarten :)



Angefangen hat die Woche mit "Zeitenzauber", Band 1, was schon ewig auf meiner Wunschliste stand. Und mit "ewig" meine ich wirklich ewig! Seit Erscheinungstermin möchte ich es lesen, aber irgendwie kam es nie dazu. :/ Meine liebe Moni vom Blog "Süchtig nach Büchern" hat es mir ganz überraschend zugeschickt, womit ich überhaupt nicht gerechnet hätte und ich war überglücklich deswegen! :)

Bildquelle: www.lovelybooks.de

Weiter ging es dann mit einer riesigen ReBuy-Bestellung. Ich habe schon seit Februar keine große Bücher Bestellung mehr gemacht (wegen dem SuB Abbau) und jetzt habe ich mal wieder zugeschlagen: 17 Bücher für 18 € zzgl. Versandkosten. *-* Natürlich sind das alles nicht die allerneusten Neuerscheinungen, die gerade gehyped werden, aber alle Bücher möchte ich schon länger lesen und ich freu mich schon drauf, endlich ihre Geschichten zu erfahren. Eines habe ich sogar schon gelesen. :D "Essen? Nein, danke!" habe ich mir direkt zur Hand genommen, allerdings fand ich es nicht sonderlich gut.


Am darauffolgenden Tag erreichte mich ein Buch aus der Bücherüberraschungsgruppe bei Facebook. :) Vielen Dank nochmal! "Dornenherz" interessiert mich auch schon lange und da es recht wenig Seiten hat, wird es sicher bald gelesen werden. :)


Bildquelle: www.lovelybooks.de

Wiederum einen Tag später kam dann eine Fuhre Rezensionsexemplare an. :D Zwei Neuerscheinungen aus dem Heyne fliegt Verlag und eine aus dem Heyne Verlag. Vielen herzlichen Dank nochmal! :)


Bildquelle: www.lovelybooks.de

Zu guter letzt kam dann am Freitag nochmal ein Rezensionsexemplar aus dem Piper Verlag an. Auch hierfür vielen Dank! :)


Bildquelle: www.lovelybooks.de

Habt ihr schon etwas davon gelesen? :)

♥♥♥

Samstag, 8. November 2014

[Lesemonat] Oktober 2014

Hallo meine Lieben! :)


Die ganze Woche über habe ich es nicht geschafft, auch nur einen einzigen Post zu schreiben... warum? Wegen der Schule. -.- Ich habe momentan ziemlich viel zu tun und komme kaum zum Lesen und noch weniger zum Bloggen. Ich werde aber versuchen, das nächste Woche besser zu strukturieren, sodass ihr mehr von mir zu lesen bekommt. :)


Mein Lesemonat Oktober steht noch aus :D Dabei ist heute schon der 8. November ... uuups ;D


Ich bin super zufrieden mit dem Oktober, ich hatte sehr viel Zeit zum Lesen und habe diese auch genutzt, wie man sieht. :) Zusätzlich habe ich am 21.10. mein Ziel erreicht, meinen SuB (Stapel ungelesener Bücher) einmal auf 0 zu bringen, worauf ich immer noch sehr stolz bin. *yeah* :D


Gelesene Bücher: 32
Gelesene Seiten: 12.935
Durchschnittliche Seitenzahl pro Tag: 417
Abgebrochene Bücher: 2
Angefangene Bücher: 0
Englische Bücher: 1


Neuzugänge: 24
davon ...
-gekauft: 2
-geschenkt bekommen: 14 (ich hatte Geburtstag ^^)
-Rezensionsexemplare: 7
-gewonnen: 1
-Tauschbücher: 0


Gelesene Bücher:
-Harry Potter und der Halbblutprinz, Joanne K. Rowling: 5/5 Punkten
-Blick in die Angst, Chevy Stevens: 4/5 Punkten
-Die Ankunft, Ally Condie: 4/5 Punkten
-Frozen Time, Katrin Lankers: 5/5 Punkten
-Wie Tyler Wilkie mein Leben auf den Kopf stellt und was ich dagegen tun werde, Shelle Sumner: 5/5 Punkten
-Der Glücksfinder, Edward van de Vendel & Anoush Elman: 4/5 Punkten
-Vision - Das Zeichen der Liebenden, Ana Alonso & Javier Pelegrin: 3/5 Punkten
-Getrieben - Durch ewige Nacht, Veronica Rossi: 4/5 Punkten
-Nova & Quinton - True Love, Jessica Sorensen: 4/5 Punkten
-Der Streik der Dienstmädchen, Gudrun Pausewang: 4/5 Punkten
-Whisper Island - Feuerbrandung, Elizabeth George: 3,5/5 Punkten
-Marmorkuss, Jennifer Benkau: 5/5 Punkten
-Am Anfang war der Frost, Delphine Bertholon: 3,5/5 Punkten
-Die Landkarte der Liebe, Lucy Clarke: 4/5 Punkten
-Wunderbare Wünsche, Lindsay Ribar: 3,5/5 Punkten
-Bound to you - Providence, Jamie McGuire: 4/5 Punkten
-Nur ein Hauch von dir, S. C. Ransom: 2,5/5 Punkten
-Vor uns das Leben, Amy Harmon: 4,5/5 Punkten
-Herz aus Glas, Kathrin Lange: 4/5 Punkten
-Das Mädchen mit dem Haifischherz, Jenny Fagan: 4,5/5 Punkten
-Eve & Adam, Katherine Applegate & Michael Grant: 3/5 Punkten
-Die drei Leben der Tomomi Ishikawa, Benjamin Constable: 4,5/5 Punkten
-Entwined, Heather Dixon: 3,5/5 Punkten [englisch]
-Vollendet, Neal Shusterman: 4/5 Punkten
-Nashville oder das Wolfsspiel, Antonia Michaelis: 5/5 Punkten
-Wenn du mich küsst, dreht die Welt sich langsamer, Jessica Redmerski: 4/5 Punkten
-Libellensommer, Antje Babendererde: 5/5 Punkten [re-read]
-Hope forever, Colleen Hoover: 5/5 Punkten
-Street Art Love, Katrin Bongard: 3/5 Punkten
-Draußen wartet die Welt, Nancy Grossman: 4,5/5 Punkten
-Das Leben ist (k)ein Ponyhof, Britta Sabbag: 4/5 Punkten
-Dark Village - Dreht euch nicht um, Kjetil Johnsen: 4/5 Punkten



Highlights:


Marmorkuss
Quelle der Bilder: www.lovelybooks.de


Flop:





♥♥♥

Sonntag, 2. November 2014

[Neuzugänge] in KW # 44 / 2014

Hey :)


Auch diese Woche kamen wieder einige neue Bücher bei mir an, über die ich total glücklich bin!


Und zwar kam noch ein Geburtstagspaket an, worüber ich mich unglaublich gefreut habe! Danke nochmal! <3 <3 <3





♥♥♥

Samstag, 1. November 2014

Eve & Adam - Rezension


Eve & Adam
Von Katherine Applegate & Michael Grant
Erschienen im Ravensburger Buchverlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 17€
350 Seiten
 
Inhalt (Quelle: Verlagsonlineseite Ravensburger): Als Tochter aus reichem Hause genießt die 17-jährige Evening Spiker so manches Privileg: zum Beispiel einen Aufenthalt in der Privatklinik ihrer Mutter, wo sie nach einem schweren Verkehrsunfall behandelt wird. Damit Eve sich im tristen Krankenhausalltag nicht langweilt, soll sie ihren Traumtyp am Computer entwerfen. Größe, Augenfarbe, IQ - Eve darf alles selbst entscheiden. Sie hält es für ein lustiges Spiel, doch kurz darauf steht er ihr leibhaftig gegenüber ...
 
Meine Meinung: Schon als ich das Buch das erste Mal entdeckt habe, hat mich das Cover sehr angesprochen. In echt sieht es sogar noch schöner aus, da der Schutzumschlag transparent ist, was mir immer wahnsinnig gut gefällt. Auch der Klappentext hat mich neugierig gemacht und nachdem ich viele positive Rezensionen über diesen Jugendroman gelesen hatte, wollte ich es natürlich unbedingt auch lesen und mir eine eigene Meinung bilden. Erst einmal musste ich dann feststellen, dass der Preis von 17€ in diesem Fall etwas überteuert ist, finde ich. Die Schrift ist extrem groß (fast wie in einem Kinderbuch) und die Zeilenabstände sind ebenfalls deutlich weiter als in anderen Büchern. Somit hätte man die Geschichte locker auf 100 Seiten weniger unterbringen können. Davon aber mal abgesehen – denn das tut ja eigentlich nichts zur Sache – war ich auch tatsächlich ein wenig enttäuscht von der Geschichte. Die Protagonistin Eve war okay, aber ich konnte mich nicht immer in sie hineinversetzen und denke, dass sie noch viel besser hätte ausgearbeitet werden können. Der Schreibstil war gut, daran habe ich nichts auszusetzen, denn ich kam schnell voran und mir ist nichts Negatives an der Art zu erzählen aufgefallen. Jedoch war auch die Handlung nicht das, was ich mir erhofft, bzw. was ich erwartet habe. Ungefähr die Hälfte des Buches beschäftigt sich ausschließlich damit, wie Eve ihren Adam am Computer erstellt. Das war für mich persönlich viel zu sehr in die Länge gezogen und der Rest – was dann an sich alles wirklich interessant gewesen wäre – kam dadurch natürlich aufgrund der geringen Seitenzahl zu kurz. Alles in allem war es zwar kein schlechtes Buch, aber ich hätte mehr erwartet.
 
3/5 Punkten


Bildquelle: www.lovelybooks.de

Freitag, 31. Oktober 2014

Draußen wartet die Welt - Rezension

Draußen wartet die Welt
Von Nancy Grossman
Erschienen im cbj-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 9€
444 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Kein Handy, kein Kino, kein Make-up … Was für jedes andere Mädchen unvorstellbar klingt, ist für die 16-jährige Eliza die einzige Welt, die sie kennt. Eliza gehört zur Gemeinde der Amish und lebt mit ihrer Familie ein frommes, abgeschiedenes Leben wie vor Hunderten Jahren. Doch diesen einen Sommer darf sie in der Welt draußen verbringen, mit all den Verheißungen und Versuchungen, die diese birgt. Der erste Film, der erste Song, der erste Kuss. Dort lernt Eliza auch Joshua kennen. Sie weiß, sie wird am Ende eine Entscheidung treffen müssen … und diese wird endgültig sein.
 
Meine Meinung: Das Cover hat mich direkt beim ersten Entdecken des Buches sehr angesprochen. Anfangs wusste ich zwar nicht, was es mit der eigentlichen Geschichte zu tun hat, aber letzten Endes passt es hervorragend zum Inhalt und ich finde es nach wie vor wunderschön! Ich finde das Thema, das hier behandelt wird – nämlich die Amisch – sehr interessant, habe allerdings zuvor noch kein anderes Buch darüber gelesen. Dadurch habe ich hier jede Menge Informationen zu dieser Lebensweise bekommen, was ich unheimlich toll fand. Die ersten 100 Seiten handeln von Elizas Leben in ihrer Gemeinde, in der sie aufgewachsen ist. Danach erlebt man mit ihr zusammen ihre Rumspringa, also die Zeit, in der sie in der „normalen“ Welt leben darf. Eliza als Protagonistin kam sehr authentisch rüber und war mir sympathisch. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand, dass sie toll ausgearbeitet wurde. Auch die Nebencharaktere waren allesamt außergewöhnlich und vielschichtig. Nancy Grossmans Schreibstil war ebenfalls genau nach meinem Geschmack, sodass ich schnell vorankam und großen Spaß am Lesen hatte. Zum Highlight hat meiner Meinung nach noch ein winzig kleines bisschen mehr Spannung im ersten Viertel des Buches gefehlt, aber insgesamt ist es ein wirklich gutes Buch, das ich euch ab 14 Jahren nur empfehlen kann!
 
4,5/5 Punkten




Bildquelle: www.lovelybooks.de

Leseplanung November 2014

Hallo meine Lieben :)


Leider ist der Oktober nun so gut wie vorbei (*schniiiief* - ich liebe den Oktober <3), und somit wird es Zeit, euch mein Lesevorhaben für den November zu zeigen. :)


Re-reads:
-Nach dem Sommer
-Ruht das Licht
-In deinen Augen
[Meiner Meinung nach sind das die perfekten Herbst-Bücher und da diese Jahreszeit sich nun schon fast dem Ende neigt und es immer kälter wird und wahrscheinlich auch schon bald schneit *hoffentlich nicht*, möchte ich diese Bücher nun endlich ein zweites Mal lesen]
-Göttlich verdammt
[ich habe den zweiten Band zum Geburtstag bekommen und möchte diesen im November lesen, dazu muss ich mir aber den ersten nochmal in Erinnerung rufen]


von meinem SuB (Stapel ungelesener Bücher):
-Göttlich verloren
-Der Rat der Wächter [Rezensionsexemplar]
-Feinde der Zeit
-Ein Lied für meine Tochter
-Frostglut
-Weil ich Layken liebe
-Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe


Ich bin guter Dinge, dass ich diese 11 Bücher schaffen werde und sicherlich noch mehr lese :) Das werde ich dann aber spontan entscheiden. :)


Kennt ihr eines der Bücher? :)


♥♥♥