Samstag, 20. September 2014

Project 10 books - Update #1

Hey ihr Lieben :)

Wie ihr wisst, hat bei mir am Dienstag nun die Schule wieder angefangen und ich hatte in den letzten Tagen weder besonders viel Zeit zum Lesen, noch zum Bloggen. Deshalb gab es diese Woche bisher nur vorbereitete Posts. Jetzt habe ich aber gerade mal ein bisschen Zeit und da dachte ich mir, ich nutze diese, um euch ein Update zu meinem Project 10 books zu posten und gleich noch für die nächsten Tage etwas vorzubereiten, da ich vermute, dass es in den nächsten Tagen sogar noch um einiges stressiger werden wird (Schule, Fahrschule, ...). Das aber nur am Rande, jetzt geht's um meinen Fortschritt bei meinem kleinen SuB Abbau Projekt :)

Vorgenommen hatte ich mir diese Bücher:

-Wie Tyler Wilkie mein Leben auf den Kopf stellt und was ich dagegen tun werde
-Blick in die Angst
-Der Glücksfinder
-Daughter of Smoke and Bone [englisch]
-Aristotle and Dante discover the secrets of the universe [englisch]
-Frozen Time
-Schatten des Dschungels
-Fame Junkies
-Wer die Lilie träumt [Rezensionsexemplar]
-Harry Potter und der Halbblutprinz


Gelesen habe ich von diesem Stapel also bisher nur zwei Bücher, was für meine Verhältnisse ziemlich wenig ist, aber ich möchte mir keinen unnötigen Stress deswegen machen, also ist das schon okay. Zusätzlich habe ich auch noch "Rubinrot" gelesen, was ein re-read war.

"Schatten des Dschungels" war vom Thema her nicht so 100%ig meins, trotzdem fand ich es ganz gut und vor allem interessant. Kein Highlight für mich persönlich, aber es regt zum Nachdenken an.

"Fame Junkies" hat mir auch ganz gut gefallen, war allerdings ebenfalls kein Highlight. Das ist aber nicht schlimm, da ich damit schon gerechnet habe und ich nun völlig zufrieden damit bin.

Eventuell schreibe ich auch noch Rezensionen zu den beiden Büchern :)

Als nächstes werde ich nun "Aristotle and Dante discover the secrets of the universe" lesen, darauf bin ich schon total gespannt. Ich hoffe, das Englisch ist einfach zu verstehen. :)

"Harry Potter 7" lese ich übrigens nebenbei immer mal wieder ein paar Seiten. :)

[TAG] 10 Bücher, die mir im Kopf geblieben sind

Hey! :)


Vielleicht habt ihr auf Facebook in letzter Zeit auch öfter mal gesehen, dass jemand 10 Bücher in einem Post aufgelistet hat, die ihm im Kopf geblieben sind und danach dann weitere Leute dafür nominiert hat, dies auch zu tun. Ich dachte mir, ich mache einen Blogpost daraus, genau wie Jacquy vom Blog www.jacquysthoughts.blogspot.de. :)


Natürlich sind mir noch jede Menge andere Bücher im Kopf geblieben, aber ich mache das jetzt ganz spontan :D


Ich "nominiere" oder "tagge" niemand bestimmten, aber mich würde dieser TAG von euch allen interessieren, vielleicht könnt ihr mir ja den Link zu eurem Blogpost in den Kommentaren schreiben :)


1. Bis(s)-Reihe, von Stephenie Meyer
2. Die Bücherdiebin, von Markus Zusak
3. Kirschroter Sommer/Türkisgrüner Winter, von Carina Bartsch
4. Ein ganzes halbes Jahr, von Jojo Moyes
5. Maya & Domenico-Reihe, von Susanne Wittpennig
6. Das Schicksal ist ein mieser Verräter, von John Green
7. Edelstein-Trilogie, von Kerstin Gier
8. Der Märchenerzähler, von Antonia Michaelis
9. Forbidden, von Tabitha Suzuma
10. Harry Potter-Reihe, von Joanne K. Rowling


Donnerstag, 18. September 2014

Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil - Rezension


Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil
Von Juli Rautenberg
Erschienen im blanvalet-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 9€
416 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Juli musste echt einiges durchstehen, um den Mann ihrer Träume zu finden. Bis zum Happy End hat sie gedatet, was das Zeug hielt. Aber halt! Happy? End? Es geht doch gerade erst los! Mit Konrad an ihrer Seite durchliebt und -lebt sie das nächste Jahr. Und sie erfährt den ganz normalen Wahnsinn einer frischen Beziehung: von »Wie werde ich seine zickige Exfreundin los?« bis zum Schwiegermutter-Härtetest. Nur gut, dass Juli über all dies ihren Humor nicht verliert. Denn wo gelacht wird, wird geliebt!
 
Meine Meinung: Schon lange hatte ich vor, dieses Buch zu lesen, da mir das erste Buch der Autorin, in dem es um ihre Suche nach dem Richtigen geht („Zwölf Monate, siebzehn Kerle und ein Happy-End“), sehr gut gefallen hat. Ich war damals auf einer kleinen Lesung von ihr, auf der einige Blogger eingeladen waren und dort haben wir herrlich gelacht, da Juli Rautenberg einen genialen Humor hat und ihr Buch einfach so witzig vorgelesen hat. Als ich dann nun diesen Roman gelesen habe, hatte ich die ganze Zeit die sehr sympathische Autorin vor Augen, was es für mich wirklich zu einem noch tolleren Erlebnis gemacht hat. Ihr Schreibstil ist einfach hammermäßig und ich musste immer und immer wieder laut loslachen. Ich muss zwar leider sagen, dass ich ihr erstes Buch etwas besser fand, trotzdem bin ich aber sehr begeistert und empfehle es auf jeden Fall an euch weiter!
 
4/5 Punkten


Bildquelle: www.lovelybooks.de

Dienstag, 16. September 2014

Schulbeginn

Guten Morgen ihr Lieben! :)

Ich kann es kaum glauben ... aber die Sommerferien sind nun tatsächlich um und heute beginnt wieder der Alltag. Bzw. ... was heißt Alltag ... erst einmal muss ein Alltag hergestellt werden, denn ich besuche ab heute eine neue Schule und bin schon ziemlich aufgeregt, wie das alles so wird. Für die nächsten drei Jahre gehe ich aufs Gymnasium und mache dann das Abitur. Ich bin gespannt, wen ich dort so kennenlerne, denn ich kenne noch niemanden so wirklich und bin deshalb etwas nervös, aber das wird sicher alles :)

Ich hoffe, ich habe weiterhin genug Zeit, um so viel zu bloggen wie bisher gewöhnt :) Für die kommenden 8 Tage habe ich aber schon für jeden zweiten Tag einen Post vorbereitet, sodass ihr auf jeden Fall - egal, wie viel Stress ich habe - etwas von mir zu lesen bekommt. :)

Allen, die heute auch ihren ersten Schultag haben, wünsche ich einen guten Start!

Montag, 15. September 2014

[Neuzugänge] in KW # 37 / 2014

Hey meine Lieben! :)


Letzte Woche war meine beste Freundin Selina (www.meine-lesewelt.blogspot.de) ein paar Tage bei mir und wir waren gemeinsam in einigen Buchhandlungen. Ich habe mich auf 2 Bücher beschränkt, obwohl ich kurz davor war, einen ganzen Stapel an vielversprechend klingenden Schätzen zu kaufen. :D Letztendlich habe ich mich für zwei relativ neue Bücher entschieden, eine Dystopie und ein New Adult Roman, die ich momentan unglaublich gerne lese! :)


Sonntag, 14. September 2014

Project 10 Books - Auch ich bin dabei :D

Hey ihr Lieben! :)


Ich habe mich soeben dazu entschieden, beim Project 10 Books mitzumachen :) Es geht darum, sich 10 Bücher von seinem SuB auszusuchen und solange keine neuen Bücher zu kaufen, bis man diese 10 Schätze gelesen hat. So etwas Ähnliches habe ich auch schon letzten Sommer gemacht, da habe ich allerdings 20 Bücher ausgesucht und das Ganze unabhängig von diesem Projekt gemacht, das ungefähr zur gleichen Zeit auf verschiedenen Blogs auftauchte :) Ich finde diese Idee klasse und letztes Mal hat es wunderbar funktioniert und da ich ja eigentlich ziemlich viel lese, sollte das auch nicht allzu lange dauern. Mein SuB umfasst im Moment 25 Bücher, wenn ich also diese 10 gelesen habe und in dieser Zeit keine neuen hinzukommen, wären es schon nur noch 15 :) Allerdings denke ich, dass trotzdem das eine oder andere Buch bei mir ankommen wird. :D Mein Ziel ist aber, nach dem Projekt höchstens 18 ungelesene Bücher zu haben. :)


Ich denke, ich poste immer nach ein paar Tagen oder spätestens nach einer Woche ein Update, wie es läuft und was ich schon alles geschafft habe und vor allem, ob ich durchgehalten hab und keine Bücher gekauft habe.


Nun spanne ich euch nicht länger auf die Folter ... das sind die Bücher, die ich ausgesucht habe:


Ich habe versucht, eine bunte Mischung aus verschiedenen Genres zusammenzustellen und auch aus SuB Leichen und Büchern, die noch ganz neu in meiner Sammlung sind. :)
Zwei englische Bücher sind auch mit dabei und ich bin super zufrieden mit meiner Auswahl!

-Wie Tyler Wilkie mein Leben auf den Kopf stellt und was ich dagegen tun werde
-Blick in die Angst
-Der Glücksfinder
-Daughter of Smoke and Bone [englisch]
-Aristotle and Dante discover the secrets of the universe [englisch]
-Frozen Time
-Schatten des Dschungels
-Fame Junkies
-Wer die Lilie träumt [Rezensionsexemplar]
-Harry Potter und der Halbblutprinz

Mein "Rest-SuB", also die Bücher, die ich noch ungelesen hier habe, die aber nicht zum Project 10 books zählen, sieht nun so aus:


Lillesang - Das Geheimnis der dunklen Nixe - Rezension

Lillesang – Das Geheimnis der dunklen Nixe
Von Nina Blazon
Erschienen im cbt-Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 17€
410 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Als Jo und ihre Familie das alte Haus an der dänischen Küste erben, erzählt die kauzige Nachbarin Bente die Geschichte von dem Gongur, der an Land kommt und Menschen ins Meer zieht. Anders als ihre Mutter, die das Wasser meidet, lässt Jo sich von der Alten nicht ins Bockshorn jagen. In der Nacht jedoch wird sie tatsächlich von einer Stimme an den Strand gelockt. Bente kann das schlafwandelnde Mädchen in letzter Minute retten. Was hat es mit dem Nixen-Wesen auf sich? Und warum versteckt Jos Mutter alte Fotos, auf denen Gesichter herausgekratzt sind? Jo ahnt, dass ein uraltes Geheimnis auf ihrer Familie lastet. Sie ahnt nicht, dass Bente den Schlüssel dafür in der Hand hält ...
 
Meine Meinung: Das Cover fand ich ziemlich ansprechend, es passt zum Titel und zur Geschichte und die Glitzerpartikel verschönern das Ganze noch ein wenig. Der Klappentext klang in meinen Augen auch nicht schlecht und da ich schon fünf andere Bücher der Autorin gelesen habe, von denen zwei sogar richtige Highlights für mich waren, wollte ich es gerne lesen. Allzu viel habe ich mir nicht erhofft, da ich wusste, dass es sich hierbei um ein Kinderbuch, das der Verlag ab 10 Jahren empfiehlt, handelt. Trotzdem war ich dann enttäuscht, als ich angefangen habe zu lesen, denn der Einstieg in die Geschichte ist meiner Meinung nach nicht optimal gewählt. Der Leser erlebt eine Streitsituation zwischen Jo und ihrer Mutter, die mir so albern und unrealistisch und vor allem gezwungen vorkam, dass ich kaum wusste, wer hier nun die Mutter und somit die Erwachsene war und wer das Kind. Auch der Schreibstil war nicht meins und so hatte ich schon ziemliche Bedenken und befürchtete, mich durch das gesamte Buch quälen zu müssen. Nachdem ich dann aber einige Kapitel gelesen hatte und ein wenig drin war, wurde es besser und ich hatte doch noch Freude am Lesen. Zwar waren mir die Charaktere weiterhin unsympathisch, aber die Handlung an sich, also die Idee der Geschichte konnte mich überzeugen, sodass ich alles in allem doch sagen würde, dass es nicht schlecht war. Ich würde euch empfehlen, eine Leseprobe zu lesen und dann zu entscheiden, ob es etwas für euch ist. Ich persönlich empfehle es ab 9 Jahren!
 
3/5 Punkten




Bildquelle: www.lovelybooks.de

[Leseplanung September 2014] - Update #2

Guten Morgen :)


wie die meisten von euch wissen, war es eigentlich mein Ziel, meinen kompletten SuB im September wegzulesen und somit am 30.09.2014 kein ungelesenes Buch mehr zu Hause stehen zu haben. Vor einigen Tagen habe ich mich jedoch dazu entschieden, dieses Ziel auf den 31.11.2014 zu verschieben, da ich schon wahnsinnig viele neue Bücher diesen Monat hatte und ich gemerkt habe, dass mir dieser Druck, so viel lesen zu MÜSSEN, nicht gut tut und am Ende womöglich die Bücher darunter leiden. Zu diesem Thema habe ich auch einen eigenen Post geschrieben, zu diesem kommt ihr hier: *klick*


Trotzdem möchte ich der Vollständigkeit halber jeden Sonntag ein Update zu meiner anfänglichen Leseplanung für diesen Monat geben. Mein Ziel bleibt ja weiterhin, möglichst viel von meinem SuB zu lesen. ;)


Übrigens habe ich mir ein neues, kleines Ziel gesetzt für das Ende des Monats: 20 ungelesene Bücher zu haben. :)


1. Die Ankunft, Ally Condie
2. Wie Tyler Wilkie mein Leben auf den Kopf stellt und was ich dagegen tun werde, Shelle Sumners
3. Frozen Time, Katrin Lankers
4. Vollendet, Neal Shusterman
5. Tear Drop, Lauren Kate
6. Zirkel, Sara B. Elfgren & Mats Strandberg [AUSSORTIERT]
7. Die Stimme des Vergessens, Sabine Kornbichler
8. Wer die Lilie träumt, Maggie Stiefvater
9. Nashville oder das Wolfsspiel, Antonia Michaelis
10. Der Glücksfinder, Edward van de Vendel & Anoush Elman
11. Nur ein Hauch von dir, S. C. Ransom
12. Vision - Das Zeichen der Liebenden, Javier Pelegrin & Ana Alonso
13. Daughter of Smoke and Bone, Laini Taylor [englisch]
14. Blick in die Angst, Chevy Stevens
15. Syrenka - Fluch der Tiefe, Elizabeth Fama [AUSSORTIERT]
16. Fame Junkies, Morton Rhue
17. Im Herzen die Gier, Elizabeth Miles
18. Legend, Marie Lu [englisch]
19. Aristotle and Dante discover the secrets of the universe, Benjamin Alire Saenz [englisch]
20. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, J.K. Rowling
21. Schatten des Dschungels, Brandis & Ziemek
22. Dance of Shadows, Yelena Black [AUSSORTIERT]
23. Getrieben, Veronica Rossi
24. Landkarte der Liebe, Lucy Clarke
25. Bleeding Violet - Niemals war Wahnsinn so verführerisch, Dia Reeves [AUSSORTIERT]
26. Die drei Leben der Tomomi Ishikawa, Benjamin Constable
27. Halb drei bei den Elefanten, Kyra Groh
28. Entwined, Heather Dixon [englisch]
29. Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil, Juli Rautenberg
30. The Immortals - Hüter des Unheils, Melissa de la Cruz
31. The Immortals - Schwester des Dämons, Melissa de la Cruz
32. The Immortals - Engel der Dämmerung, Melissa de la Cruz
33. The Immortals - Jäger der Schatten, Melissa de la Cruz

Mein aktueller SuB beträgt nun 25 Bücher. Hier kommt ihr zur Liste: *klick*
Außerdem könnt ihr euch in meiner Leseliste angucken, was ich alles diesen Monat gelesen habe und wie mir die Bücher gefallen haben: *klick*


Samstag, 13. September 2014

Ich lese gerade ... das letzte Abenteuer mit Harry, Ron und Hermine ♥

Hallo meine Lieben! :)

Vielleicht wissen einige von euch, dass ich zu den wenigen Buchbloggern gehöre, die noch nicht alle Harry Potter Bände gelesen haben. In den letzten Monaten habe ich das aber nachgeholt und ich liebe die Reihe um Harry und seine Freunde <3 Nachdem ich heute Vormittag "Lillesang" beendet hatte (Rezension folgt noch), habe ich mich nun dazu entschieden, mich an den letzten Band der Reihe zu wagen und "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" zu lesen. :)

Ich freue mich schon wahnsinnig darauf, wieder in diese Welt abzutauchen und alles um mich herum zu  vergessen. :)

Gibt es unter euch noch jemanden, der diese Fantasy-Jugendbuch-Reihe noch nicht verschlungen hat?

Ich wünsche euch allen einen wundervollen Samstagnachmittag!

Glücksgift - Rezension

Glücksgift
Von Irma Krauß
Erschienen im cbt-Verlag
Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 10€
352 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): In einem Luxushotel wird nachts eine Leiche aufgefunden. Jemand hat sie in die Bar gebettet und mit 14 rätselhaften Geschenken umgeben. Ein Liebesmord? Die Kripo ist zunächst ratlos – und stößt doch bald auf die Geschichte dahinter. Die merkwürdigen Geschenke führen zu Bravo und Amanda und direkt zum Beginn einer großen Liebe. Einer Liebe, die plötzlich kommt und heftig, wild, schön und radikal ist. Doch es ist ein Glück, das sich schleichend selbst vergiftet. Amanda ist besessen von Perfektion, süchtig nach Vollkommenheit. Für sie gibt es nur ganz oder gar nicht und niemals einen Mittelweg. Dass sie von Bravo das Unmögliche erwartet, wird ihrer Beziehung bald zum Verhängnis. Als ein bösartiger Verrat hinzukommt, kann Amanda plötzlich nicht mehr zurück. So sorgfältig wie vorher die Liebe inszeniert sie jetzt den Tod.
 
Meine Meinung: Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie ich diese Rezension beginnen soll … bzw. was ich euch zu diesem Buch sagen soll. Da ich dieses Jahr an der cbt/cbj Challenge teilnehme, bei der man möglichst viele Bücher aus diesem Verlag lesen und rezensieren soll, gibt es auch die Rezension zu diesem Jugendthriller, obwohl mir eigentlich die Worte fehlen. Nicht vor Begeisterung. Nein, leider nicht. Glaubt mir, ich würde euch viel lieber schreiben, wie toll ich „Glücksgift“ fand. Aber das kann ich nicht. Einfach aus dem Grund, dass es das schlechteste Buch war, was ich je gelesen habe. Ich kann euch nichts Positives schreiben, was mir gefallen hätte. Das Cover ist nichts Besonderes, es sticht weder besonders ins Auge, noch passt es zum Inhalt. Was zum Inhalt passen würde, weiß ich allerdings auch nicht. Diesen fand ich dermaßen langweilig und unnötig, dass ich das Buch teilweise am liebsten gegen die Wand geklatscht hätte. Die Protagonistin war meiner Meinung nach nicht sehr gut ausgearbeitet und ich fand sie ziemlich unsympathisch. Auch an den Nebencharakteren konnte ich kaum etwas interessantes feststellen und Irma Krauß‘ Schreibstil konnte mich ebenfalls nicht mitreißen. Es tut mir leid für alle die, denen das Buch vielleicht gefallen hat, aber dies ist eben meine persönliche Meinung und ich kann euch nur sagen: Ich empfehle es definitiv nicht an euch weiter, so schade das auch ist, aber es ist das erste Buch, das von mir 0/5 Punkten bekommt!
 
0/5 Punkten




Bildquelle: www.lovelybooks.de

Freitag, 12. September 2014

Gewinnspiel-Auslosung

Hallo ihr Lieben! :)Arkadien-Reihe, Band 1: Arkadien erwacht

Die letzten zwei Wochen hattet ihr hier auf meinem Blog die Möglichkeit, das Buch "Arkadien erwacht" von Kai Meyer zu gewinnen. Gestern war dann die letzte Chance und gerade eben habe ich ausgelost :)

Danke an alle Teilnehmer, ich habe mich über jeden einzelnen gefreut und würde euch am liebsten alle beschenken, was mir aber leider nicht möglich ist. ;)

Gewonnen hat ...

Janas Traumwelten

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim Lesen! :)

Ich schreibe dir gleich eine Mail. Bitte melde dich innerhalb von einer Woche, ansonsten wird neu ausgelost!

An alle anderen: Seid nicht traurig, schon bald gibt es ein neues Gewinnspiel von mir :)

♥♥♥

Bildquelle: Verlagsonlineseite Carlsen

Letztendlich sind wir dem Universum egal - Rezension


Letztendlich sind wir dem Universum egal

Von David Levithan

Erschienen im FJB-Verlag

Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 17€

394 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Jeden Morgen wacht A in einem anderen Körper auf, in einem anderen Leben. Nie weiß er vorher, wer er heute ist. A hat sich an dieses Leben gewöhnt und er hat Regeln aufgestellt: Lass dich niemals zu sehr darauf ein. Falle nicht auf. Hinterlasse keine Spuren.
Doch dann verliebt A sich unsterblich in Rhiannon. Mit ihr will er sein Leben verbringen, für sie ist er bereit, alles zu riskieren – aber kann sie jemanden lieben, dessen Schicksal es ist, jeden Tag ein anderer zu sein?

 

Meine Meinung: Das Cover gefällt mir persönlich sehr gut und es passt perfekt zum Inhalt des Buches. Auch die Farbkombination spricht mich total an und im Regal sticht es gleich heraus. Bevor ich mich dazu entschlossen habe, das Buch zu kaufen und es zu lesen, habe ich eigentlich nur positive Stimmen darüber gehört/gelesen. Für fast jeden war es ein Highlight, was dazu führte, dass meine Erwartungen extrem hoch waren, nachdem dann auch noch die Buchhändlerin, bei der ich es gekauft habe, erwähnt hatte, wie großartig es war. Schon wenige Tage später habe ich dann angefangen zu lesen – und es innerhalb von 24 Stunden beendet, da ich wirklich begeistert war. Die ersten 100 Seiten konnten mich noch nicht ganz überzeugen, ich fand die Geschichte zwar gut, aber nicht überragend und verstand nicht, warum so ein Hype um dieses Buch gemacht wurde. Aber nach den ersten Kapiteln wurde es immer besser und ich war total in der Geschichte drin, hatte große Freude am Lesen und habe mir auch einige schöne Stellen mit Post-its markiert, um sie später eventuell noch einmal zu lesen. A als Protagonist ist natürlich nicht wie jede andere Hauptperson eines Buches, denn er wechselt tagtäglich den Körper, während er schläft. Trotzdem erkennt man gewisse Charakterzüge an ihm, die auch immer da bleiben, egal in wessen Körper er gerade steckt. Auch Rhiannon war mir sehr sympathisch und so konnte ich diesen Roman voll und ganz genießen. Davod Levithans Schreibstil war genau meins, er war sehr flüssig, sodass man schnell vorankommt und ich hatte keine Probleme damit, mir alles genau vorzustellen. Ich schließe mich also der Masse an und empfehle euch dieses Buch von ganzem Herzen! Ein Jugendbuch, das anders ist als alle anderen – tiefgründig, berührend und bewegend.

 

5/5 Punkten


Bildquelle: www.lovelybooks.de

Donnerstag, 11. September 2014

Teardrop - Rezension

Teardrop
Von Lauren Kate
Erschienen im cbt-Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 18€
526 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): »Vergieße nie eine einzige Träne!« Dieses Versprechen musste Eureka ihrer Mutter geben und siebzehn Jahre lang hat sie sich daran gehalten. Selbst als ihre Mutter bei einem Autounfall starb. Doch dann trifft sie Ander, einen attraktiven und äußerst mysteriösen Jungen. Er bringt sie so durcheinander, dass sie eine Träne vergießt – und Ander fängt sie mit seiner Fingerspitze auf. Auch er scheint zu wissen, dass Eureka nicht weinen darf. Doch was ist ihr großes Geheimnis? Warum wissen alle anderen davon, nur sie nicht? Und warum verhält sich ihr bester Freund, Brooks, plötzlich so aggressiv ihr gegenüber? Waren sie nicht kurz davor, ein Paar zu werden? Wem kann Eureka noch vertrauen?
 
Meine Meinung: Als ich das Buch zum ersten Mal in den Neuerscheinungen des cbt-Verlages entdeckt habe, war ich sofort unglaublich begeistert vom Cover, das ich persönlich wunderschön finde. Ich könnte es stundenlang ansehen, so sehr liebe ich es. Leider ist die äußere Aufmachung so ziemlich das Beste an diesem Buch. Ich musste mich tatsächlich durchquälen und war dann froh, als ich es endlich beendet hatte. Der Klappentext klang noch sehr ansprechend für mich und deshalb hatte ich mich eigentlich darauf gefreut, es zu lesen und mit Eureka ein Abenteuer zu erleben. Leider war dem dann nicht so, denn schon auf den ersten Seiten fielen mir zwei wesentliche Kritikpunkte auf, die es mir schwergemacht haben, überhaupt richtig in die Geschichte hineinzukommen: Lauren Kates Schreibstil und die Protagonistin. Der Schreibstil war einfach überhaupt nicht meins, ich kam nicht so richtig flüssig vorwärts und hatte nicht das Gefühl, in eine andere Wet entführt zu werden. Eureka, die Hauptperson in diesem Jugendbuch, das ich ab 14 Jahren empfehlen würde, war mir unsympathisch, ich konnte mich nicht in sie hineinversetzen, konnte viele ihrer Gedanken oder Entscheidungen nicht nachvollziehen und war nach einer gewissen Zeit sogar ziemlich genervt von ihr. Ander jedoch mochte ich eigentlich recht gerne und so gab es wenigstens eine Person, auf die ich mich immer wieder freuen konnte. Die Grundidee der Handlung mochte ich eigentlich sehr gerne. Allerdings lässt die Umsetzung meiner Meinung nach zu wünschen übrig, weshalb ich das Buch leider nicht so richtig empfehlen kann.
 
2,5/5 Punkten

Mittwoch, 10. September 2014

[Infos] Mein SuB - Abbau? Stress? Ziele? - Was jetzt?!

Hallo ihr Lieben :)


Ich habe gestern gemeinsam mit meiner besten Freundin Selina vom Blog "Meine Lesewelt" (www.meine-lesewelt.blogspot.de) über meinen SuB gesprochen, der momentan 31 Bücher umfasst. Mein Ziel war ja ursprünglich, am 30. September, also in genau 20 Tagen, keinen SuB mehr zu haben, sprich: 0 ungelesene Bücher bei mir zu Hause rumliegen zu haben. Das sah am Monatsanfang auch ganz gut aus, denn da hatte ich 34 ungelesene Bücher und ich habe ja die Hälfte des Monats Ferien, sodass ich das gerade so hätte schaffen können. Allerdings habe ich mittlerweile 12 neue Bücher bekommen (in 10 Tagen xD). Zwar habe ich auch schon 11 gelesen und ganz am Anfang noch ein paar aussortiert, wodurch nun eben die 31 ungelesenen Bücher zustande kommen, aber gestern wurde mir dann klar, dass es nun wirklich nahezu unmöglich ist, mein anfängliches Ziel noch zu erreichen. Was mir vor allem aufgefallen ist, ist, dass ich mich viel zu sehr gestresst habe. Ich habe mir so einen Druck gemacht, meinen Plan einzuhalten und der Spaß ist dabei ein wenig auf der Strecke geblieben. Das Lesen hat mir zwar trotzdem Freude bereitet, ganz klar, aber ein kleines bisschen haben, denke ich, auch die Bücher darunter gelitten. So hatte ich zum Beispiel unter diesen 11 Büchern, die ich bisher im September gelesen habe, noch kein einziges Highlight und das, obwohl ich eigentlich immer ziemlich leicht zu begeistern war, was Bücher betrifft. Dies liegt sicherlich auch daran, dass sich mein Buchgeschmack in den letzten Monaten ziemlich verändert hat. Ich lese nun zum Beispiel so gut wie gar kein ChickLit mehr, da mich dieses Genre nicht mehr richtig anspricht. Trotzdem denke ich, dass es auch ein wenig daran liegt, dass ich zu sehr darauf fixiert war, in wenigen Wochen dieses große Ziel erreicht zu haben.
Nach langem Überlegen bin ich nun zu dem Entschluss gekommen, dass ich das Ziel, einen SuB von 0 Büchern zu haben, nicht ganz aufgeben möchte, allerdings auch den Tatsachen ins Auge blicken muss und es unmöglich noch diesen Monat schaffen kann. Deswegen ist mein neues (hoffentlich erreichbares) Ziel nun der 30. November! Zuerst wollte ich den 31. Oktober nehmen, aber da ich am 22. Oktober Geburtstag habe und dann sicher einige neue Bücher geschenkt bekomme, habe ich es nochmal um einen Monat verschoben. Das sind nun also noch gute 11 Wochen, was für mich definitiv machbar ist! :)
Ich möchte mir nun weniger Stress machen und die Bücher dadurch wieder mehr genießen. Außerdem habe ich mich dazu entschlossen, ab jetzt Bücher auch wieder abzubrechen, wie ich es früher gemacht habe, wenn es mir gar nicht gefallen hat. Das habe ich in den letzten Monaten nicht gemacht, was ich im Nachhinein teilweise bereue, da es in gewisser Weise Zeitverschwendung war, dieses Buch zu lesen und nicht ein anderes, mit dem ich mehr hätte anfangen können.

Lange Rede, kurzer Sinn:
Mein Ziel ist es, spätestens am 30. November 2014 kein ungelesenes Buch mehr zu haben. :)


Wenn euch interessiert, welche Bücher auf meinem SuB liegen, könnt ihr euch hier die Liste ansehen: *klick*


Außerdem habt ihr noch bis morgen die Möglichkeit, an meinem kleinen Gewinnspiel teilzunehmen, bei dem ihr ein Buch von Kai Meyer gewinnen könnt: *klick*


Ich wünsche euch allen einen ganz tollen, restlichen Tag! :)


Füreinander bestimmt - Violet & Luke - Rezension

Füreinander bestimmt – Violet & Luke
Von Jessica Sorensen
Erschienen im Heyne-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 9€
382 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Drogen, Vernachlässigung, Missbrauch – Violet Hayes hat schon viel erlebt. Als sie aufs College geht, will sie all das hinter sich lassen, aber die Vergangenheit holt sie immer wieder ein. Um nicht verletzt zu werden, gibt sie sich tough und wahrt Distanz. Doch dann trifft sie Luke. Die beiden geraten ständig aneinander und dennoch ziehen sie sich magisch an. Und je näher sie sich kommen, umso klarer wird ihnen, wie ähnlich sie sich sind.
 
Meine Meinung: Nachdem ich ziemlich begeistert war von den ersten beiden Bänden der Callie & Kayden Reihe von Jessica Sorensen, war ich natürlich sehr gespannt darauf, was mich im dritten Teil erwarten würde, der allerdings von Callie & Kaydens besten Freunden Violet & Luke handelt. Die Protagonisten der ersten beiden Teile kommen zwar auch ab und zu vor, jedoch stehen ihre Freunde nun im Vordergrund. Schon auf den ersten Seiten gefiel mir der Schreibstil wieder wahnsinnig gut. Jessica Sorensen schreibt sehr flüssig und einfach und doch irgendwie besonders, wie ich finde. Violet und Luke sind Charaktere, an die ich mich erst einmal gewöhnen musste, denn dadurch, dass sie so eine schwierige Vergangenheit hatten, brauchte ich eine gewisse Zeit, um mich in sie hineinversetzen zu können. Als mir dies dann aber nach einigen Kapiteln gelang, war ich vollkommen in der Geschichte gefangen und konnte kaum noch aufhören zu lesen, sodass die Seiten nur so dahinflogen. Auch die Handlung gefiel mir sehr gut, es gab einige tiefgründigere Stellen und auch Rückblicke in die Kindheit, bzw. Jugend der beiden, was ich sehr interessant zu erfahren fand. Hier und da gab es allerdings immer wieder ein paar kleine Stellen, die mir persönlich dann doch etwas zu klischeehaft waren. Insgesamt überwiegt jedoch meine Begeisterung und ich kann euch das Buch (und natürlich die ganze Reihe) nur wärmstens empfehlen (ab 16 Jahren)!
 
4,5/5 Punkten




Bildquelle: www.lovelybooks.de