Donnerstag, 3. September 2015

Wenn du dich traust - Rezension


Wenn du dich traust

Von Kira Gembri

Erschienen im Arena-Verlag

Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 15€

336 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Lea zählt - ihre Schritte, die Erbsen auf ihrem Teller, die Blätter des Gummibaums. Sie ist zwanghaft ordentlich und meistert ihren Alltag mit Hilfe von Listen und Zahlen. Jay dagegen lebt das Chaos, tanzt auf jeder Party und hat mit festen Beziehungen absolut nichts am Hut. Niemals würde er freiwillig mit einem Mädchen zusammenziehen, schon gar nicht mit einem, das ihn so auf die Palme bringt wie Lea. Und Lea käme nie auf die Idee, mit Jungs zusammen zwischen Pizzakartons und Schmutzwäsche zu hausen. Sonnenklar, dass es zwischen den beiden heftig kracht, als sie aus der Not heraus eine WG gründen ...

 

Meine Meinung: Als ich das Buch in der Buchhandlung gesehen habe, ist es mir sofort ins Auge gesprungen und ich wusste, ohne den Klappentext zu lesen, dass ich es unbedingt haben musste! Das Cover gefällt mir wahnsinnig gut und ist meiner Meinung nach wirklich ansprechend gestaltet – vielleicht ein bisschen zu mädchenhaft, aber dennoch passend und einfach schön. Auch die Kurzbeschreibung klang interessant und so durfte das Buch in meinem Regal einziehen. Wenig später nahm ich es mir auch schon zur Hand – und konnte kaum mehr aufhören zu lesen. Kira Gembris Schreibstil ist genau nach meinem Geschmack und machte es mir nicht möglich, den Jugendroman zur Seite zu legen, denn sie erzählte Leas und Jays Geschichte so spannend und sehr gewandt, sodass ich immer wissen wollte, wie es weitergeht. Die beiden Protagonisten, aus deren Sicht die Geschichte abwechselnd beschrieben wird, waren mir von Anfang an sympathisch und im Laufe des Buches wuchsen sie mir zunehmend ans Herz. Am Ende fiel es mir dann sogar richtig schwer, mich sozusagen von ihnen zu verabschieden und hätte am liebsten gleich wieder von vorne angefangen zu lesen, so wohl habe ich mich in dieser Geschichte gefühlt. Die Idee der Handlung gefiel mir super, da ich bisher noch in keinem Jugendbuch etwas über Kontrollzwänge gelesen habe. Verbunden mit Jays Vergangenheit und seiner momentanen Situation, erschuf Kira Gembri hier ein ganz besonderes Werk, was ich euch ab 14 Jahren nur ans Herz legen kann! Ich möchte sogar behaupten, dass „Wenn du dich traust“ nahezu das allerbeste Buch ist, das ich bisher in diesem Jahr gelesen habe!

 

5/5 Punkten


Montag, 31. August 2015

Urlaubsbücher :)

Hallo meine Lieben! :)


Wir sind gerade auf dem Weg in den Urlaub - 8 Tage Österreich: Wandern, Laufen, Rad fahren, Schwimmen und natürlich LESEN! ;)


Neben meinem Kindle eReader habe ich natürlich auch einige "richtige" Bücher eingepackt und hoffe, dass sie mir allesamt gut gefallen werden. :)


-Effortless
-Shadow Falls Camp - Born at Midnight, englisch
-Zurück nach Hollyhill
-Auf und Davon
-Die Nacht, in der wir uns wiedersahen
-Willkommen im Meer
-3096 Tage


Auf und davon9783426438817
Bildquellen:
www.lovelybooks.de [Effortless; Born at Midnight; Zurück nach Hollyhill; Die Nacht, in der wir uns wiedersahen; 3096 Tage]
www.blogger.randomhouse.de [Auf und Davon]
http://www.droemer-knaur.de/ebooks/8630350/willkommen-im-meer [Willkommen im Meer]


Falls ich es tatsächlich schaffe, alle diese Bücher im Urlaub zu lesen, hätte ich danach nur noch zwei ungelesene Bücher und könnte mal wieder ohne schlechtes Gewissen so richtig Büchershoppen gehen. ;) Mal sehen, ob das klappt.


Leider habe ich es nicht geschafft, besonders viele Posts für die Zeit, in der ich weg bin, vorzubereiten, aber am Donnerstag um 12 Uhr kommt eine Rezension online, darauf könnt ihr euch also schon mal freuen! :)

Ansonsten wünsche ich euch eine tolle, lesereiche Woche! ♥


Bis bald :)


Sonntag, 30. August 2015

[Neuzugänge] in KW #35/2015

Hallo meine Lieben! :)

Vergangene Woche erreichte mich ein Rezensionsexemplar aus dem Droemer-Knaur-Verlag, vielen Dank hierfür! :)
Es handelt sich um "Willkommen im Meer", dessen Klappentext mich sehr neugierig gemacht hat :)

9783426438817



Außerdem kamen 2 Rezensionsexemplare aus dem Bloggerportal bei mir an: "Die Nacht, in der wir uns wiedersahen" und "Auf und Davon". :) Auf diese Romane bin ich schon sehr gespannt!
Die Nacht, in der wir uns wiedersahenAuf und davon
Bildquelle: www.blogger.randomhouse.de

Freitag, 28. August 2015

Niemand liebt November - Rezension


Niemand liebt November

Von Antonia Michaelis

Erschienen im Oetinger-Verlag

Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 18€

432 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Kurz vor Ambers sechstem Geburtstag verschwanden ihre Eltern auf unerklärliche Weise. Jetzt ist Amber, die eigentlich November heißt, 17 Jahre alt und glaubt, eine Spur zu haben. Doch was hat es mit dem Jungen auf sich, der in dem erleuchteten Zelt ein Buch liest, sich aber in Luft auflöst, sobald sie sich ihm nähert? Welche Ziele verfolgt der Kneipenwirt, zu dem sie sich immer stärker hingezogen fühlt, und der immer für sie da zu sein scheint? Steckt er vielleicht sogar hinter den anonymen Drohungen, die sie erhält? Amber muss sich entscheiden: zwischen ihrer zerstörerischen Vergangenheit und dem Aufbruch in die Zukunft.

 

Meine Meinung: Das Cover passt sehr gut zum Inhalt des Buches und hat mich schon auf den ersten Blick angesprochen. Da ich bereits drei andere Jugendbücher und einen Erwachsenenroman der Autorin gelesen habe und ich bisher nie enttäuscht wurde („Der Märchenerzähler“ gehört sogar zu meinen absoluten Lieblingsbüchern!), war ich natürlich sehr gespannt auf dieses Werk und freute mich schon wahnsinnig darauf, es zu lesen. Als es dann in mein Regal einziehen durfte, habe ich es allerdings noch eine ganze Weile ungelesen dort rumstehen lassen, weil ich auf den richtigen Zeitpunkt warten wollte, denn die Geschichten von Antonia Michaelis sind immer sehr bewegend, berührend und mitreißend und ich muss dazu in der richtigen Stimmung sein. Die Kurzbeschreibung klang ziemlich geheimnisvoll und mysteriös und so würde ich das Buch auch beschreiben. Amber, bzw. November, ist eine außergewöhnliche Protagonistin, mit der ich mich zwar nicht unbedingt identifizieren konnte, die mir jedoch auf Anhieb sehr sympathisch war. Im Laufe der Zeit kommen einige Eigenschaften von ihr ans Licht, mit denen ich gar nichts anfangen konnte, größtenteils kam ich aber ganz gut mit ihr klar, sie ist aber sicherlich nicht meine liebste Protagonistin in einem Buch. Was mir jedoch – und damit habe ich auch schon vor dem Lesen fest gerechnet – wieder unglaublich gut gefallen hat, war Antonia Michaelis‘ Schreibstil, den ich überhaupt nicht beschreiben kann. Sie schafft es jedenfalls immer wieder, mich völlig in ihren Bann zu ziehen und sie weiß definitiv, wie man Spannung aufbaut, sodass der Leser wissen möchte, was als nächstes geschieht. Auch die Idee der Handlung und der Handlungsverlauf haben mir gut gefallen. Insgesamt war ich, dadurch, dass Amber mir nicht zu 100% sympathisch war, nicht ganz so begeistert wie von den anderen Jugendbüchern, die ich von der Autorin gelesen habe, ich kann euch „Niemand liebt November“ aber dennoch sehr ans Herz legen (ab 16 Jahren)!

 

4/5 Punkten


Bildquelle: www.lovelybooks.de

Dienstag, 25. August 2015

The Perfectionists - Lügen haben lange Beine - Rezension


The Perfectionists - Lügen haben lange BeineThe Perfectionists – Lügen haben lange Beine

Von Sara Shepard

Erschienen im cbt-Verlag

Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 9€

318 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Die Highschool-Mädchen Ava, Caitlin, Mackenzie, Julie und Parker haben nur ein Ziel: perfekt zu sein. Außer derselben Schule verbindet die privilegierten Überflieger nicht viel. Doch sie haben ein gemeinsames Hassobjekt: Nolan Hotchkins, gutaussehend, reich – und skrupellos. Jedem der Mädchen hat er übel mitgespielt. Die fünf schmieden einen Plan, wie man Nolan umbringen könnte – nur aus Spaß! Nie würden sie so etwas wirklich tun. Doch als Nolan ermordet aufgefunden wird und genau auf die Art, wie sie es geplant hatten, sind die Mädchen plötzlich Hauptverdächtige in einem hochbrisanten Mordfall. Wenn sie nicht bald den wahren Mörder finden, wird ihr perfektes Leben zusammenfallen wie ein Kartenhaus …

 

Meine Meinung: Das Cover gefällt mir persönlich ehrlich gesagt überhaupt nicht. Ich finde, es sieht aus, als ob es sehr lieblos gestaltet worden wäre und würde mich nicht ansprechen, wenn ich nicht zuvor schon einige Bücher von Sara Shepard gelesen hätte, die mich durchweg begeistern konnten, vor allem die „Lying Game“-Reihe konnte mich fesseln! Da ich bisher von der Autorin nie enttäuscht worden bin, war ich natürlich schon gespannt auf den Auftakt ihrer neuen Jugendbuch-Reihe „The Perfectionists“. Allerdings merkte ich schon gleich auf den ersten Seiten, dass mir diese Geschichte nicht ganz so gut gefallen wird wie die anderen Bücher, die ich von Sara Shepard gelesen habe. Der Schreibstil war zwar nach meinem Geschmack, denn er ist recht einfach gehalten und man kommt somit sehr schnell voran, jedoch kam ich in diesem Fall mit den Charakteren einfach nicht so richtig zurecht. Meiner Meinung nach wurden sie nicht gut genug ausgearbeitet, sodass ich ständig durcheinanderkam, wer eigentlich wer ist und besonders sympathisch war mir eigentlich keine der Personen. Die Idee der Handlung hat mir gut gefallen und ich wollte auch immer gerne weiterlesen, um zu erfahren, was eigentlich passiert ist. Alles in allem also ein eher durchwachsenes Buch, ich hoffe, dass die weiteren Teile besser werden! Dennoch natürlich kein Flop und ich würde es ab 14 Jahren empfehlen!

 

3/5 Punkten


Sonntag, 23. August 2015

[Neuzugänge] in KW #34/2015

Guten Morgen ihr Lieben!


Diese Woche war es auf dem Blog leider etwas ruhig, ich hoffe, dass ich das in den kommenden Tagen wieder ändern kann. :)


Mich erreichten drei neue Bücher, auf die ich schon unglaublich gespannt bin! Eines davon habe ich sogar schon gelesen. Rezension folgt ;) Kennt ihr schon eines davon? :)


Vielen Dank an den cbt-Verlag und den Goldmann-Verlag für folgende Rezensionsexemplare:


The Perfectionists - Lügen haben lange BeineEffortless
Bildquelle: www.blogger.randomhouse.de


Außerdem nochmal ein ganz liebes Dankeschön an einen sehr guten Freund von mir, Pierre von "Ich liebe Fantasybücher"! Du bist einfach zu süß, danke für das schöne Geschenk <3 <3 <3


Zurück nach Hollyhill
Bildquelle: www.blogger.randomhouse.de


Dienstag, 18. August 2015

Grüne Smoothies - Der Powerdrink aus süßem Obst und grünem Gemüse - Rezension


Grüne SmoothiesGrüne Smoothies – Der Powerdrink aus süßem Obst und grünem Gemüse

Rose Marie Donhauser

Erschienen im südwest-Verlag

Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 10€

112 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Grüne Smoothies sind eine geniale Erfindung - die Drinks aus Obst und Gemüse bieten dem Körper alle nötigen Vitalstoffe, um gesund und fit zu bleiben. Grünes Blattgemüse hat die höchste Nährstoffdichte aller Lebensmittel. Es stärkt den Körper und sorgt dafür, dass man sich den ganzen Tag fit und leistungsstark fühlt. Kombiniert mit süßen Früchten entsteht ein leckeres Getränk, das auch Kindern schmeckt. Alles, was man dafür braucht, ist ein hochwertiger Mixer und frische Zutaten wie z.B. Salat, Spinat, Grünkohl, Bananen, Weintrauben oder Orangen. Da die Smoothies im Handumdrehen zubereitet sind, können sie problemlos in den Alltag integriert werden. Auch zum Abnehmen sind sie gut geeignet, denn sie enthalten nur wenig Kalorien und machen trotzdem angenehm satt. Dieses Buch bietet 55 abwechslungsreiche Rezepte für jede Jahreszeit.

 

Meine Meinung: Das Cover gefällt mir sehr gut und hat mich gleich angesprochen, sodass ich Lust auf einen leckeren, nährstoffreichen grünen Smoothie hatte. Als das Buch bei mir ankam, habe ich auch gleich eines der Rezepte ausprobiert und dieser hat mir wirklich gut geschmeckt. Mittlerweile habe ich natürlich noch weitere Getränke „nachgemixt“ und bis auf eine Ausnahme fand ich alle super! Rose Marie Donhauser beginnt ihr Kochbuch mit einer ausführlichen Einführing in das Thema Smoothies mit vielen Informationen über eine gesunde Ernährung und Ähnliches, was ich interessant fand, obwohl mir das meiste davon bereits bekannt war, da ich mich nun schon etwas länger mit Gesundheit und Ernährung auseinandersetze. Danach folgen die verschiedenen Rezepte, die in die vier Jahreszeiten unterteilt wurden, was ich persönlich sehr praktisch und sinnvoll finde, da man sich so an den saisonalen Gemüse-/Obstsorten orientieren kann. Allgemein gefällt mir das Buch sehr gut, jedoch finde ich es etwas schade, dass nicht zu jedem Smoothie ein Foto vorhanden ist, denn ich finde, dass ein Rezept immer viel interessanter wirkt, wenn eine farbige Abbildung dabei ist. Dies ist jedoch nur ein winziger Kritikpunkt und ich kann „Grüne Smoothies – Der Powerdrink aus süßem Obst und grünem Gemüse“ sowohl für Smoothie-Anfänger, als auch Fortgeschrittene empfehlen!

 

4,5/5 Punkten


Sonntag, 16. August 2015

[Neuzugänge] in KW #33/2015

Guten Morgen meine Lieben! :)


Diese Woche durften drei neue Bücher in meinem Regal einziehen: 3 Rezensionsexemplare und 1 gekauftes Buch. :)


Als erstes erreichte mich das neuste Buch von Maggie Stiefvater, das Ende September erscheinen wird. Herzlichen Dank an den script5-Verlag! Ich bin schon sehr gespannt auf den dritten teil dieser Reihe und freue mich darauf, diesen zu lesen :)



Bildquelle: www.script5.de


Einen Tag später war ich kurz im Hugendubel und entdeckte den ersten Band der Rosemary-Beach-Reihe von Abbi Glines als Mängelexemplar: "Rush of Love - Verführt". Gelesen habe ich es bereits und ich war sehr positiv überrascht, es war sogar ein kleines Highlight für mich :)



Bildquelle: www.piper.de


Außerdem kamen zwei Bücher über Smoothies bei mir an, vielen Dank an den Bassermann-Verlag und an den südwest-Verlag! Eine der Rezensionen kam gestern online, die andere wird auch nicht mehr lange auf sich warten lassen ;)


Die besten Smoothies. Powersmoothies, Grüne Smoothies, Fruchtsmoothies, GemüsesmoothiesGrüne Smoothies
Bildquelle: www.blogger.randomhouse.de


Samstag, 15. August 2015

Die besten Smoothies - Rezension


Die besten Smoothies. Powersmoothies, Grüne Smoothies, Fruchtsmoothies, GemüsesmoothiesDie besten Smoothies

 

Von Gabriele Redden

Erschienen im Bassermann-Verlag

Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 8€

80 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Smoothies schmecken so gut wie sie klingen, sie sind cremig, fruchtig, köstlich, schnell zuzubereiten und obendrein strotzen sie vor Vitalstoffen und Antioxidantien. Früchte und Gemüse, manchmal kombiniert mit Nüssen, Cerealien, Eis oder Joghurt sind die Grundzutaten. Genießen Sie Fruchtsmoothies mit Heidelbeeren, Ananas oder Papya. Oder sichern Sie sich Ihren täglichen Energieschubs durch grüne Smoothies, beispielsweise mit Spinat oder Löwenzahn. Allen gemein ist: Sie machen glücklich! Probieren Sie es mit den vielfältigen Rezepten dieses Buches einfach aus!

 

Meine Meinung: Das Cover springt einem durch die bunten Farben und die sommerliche Gestaltung direkt ins Auge und spricht mich persönlich sehr an. Mir ging es zumindest so, dass ich sofort Lust auf einen leckeren Smoothie hatte, als ich es das erste mal im Internet entdeckt habe. Diese tolle Aufmachung ist auch im Buch selbst zu erkennen, denn zu jedem Rezept gibt es ein Foto des fertigen Getränks und die farbenfrohe Gestaltung zieht sich durch die Rezepte. Das Buch startet mit einer kleinen Einführung in die Welt der Powerdrinks. Danach folgen diverse Inspirationen für fruchtige Smoothies und auch für grüne Smoothies. Am Ende hält die Autorin auch noch 10 nützliche Tipps bereit, um den Smoothie noch leckerer oder gesünder zu gestalten. Somit eignet sich dieses „Koch“-Buch vor allem für Neulinge im Bereich der Smoothies. Was ich besonders gut und vor allem hilfreich finde, ist, dass bei den meisten Rezeptvorschlägen eine Variation mit angegeben wird, beispielsweise dass Grünkohl durch Spinat ersetzt werden kann, usw. Da mir persönlich nicht alle Gemüsesorten immer so gut schmecken und man ja auch nicht ständig hundert verschiedene Salatsorten zu Hause im Vorratsraum hat, ist dies definitiv sehr praktisch! Einige Smoothies habe ich schon ausprobiert, wie zum Beispiel den „Fruity-Delight-Smoothie“ und ich fand alle sehr lecker! Ich kann euch das Buch also nur empfehlen, vor allem bei dem unschlagbaren Preis von nur ca. 8€!

 

5/5 Punkten


Donnerstag, 13. August 2015

Das Buch der Superfood-Smoothies - Rezension

Das Buch der Superfood-Smoothies

Von Julie Morris


Erschienen bei Königsfurt-Urania


Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 20€


224 Seiten


 


Inhalt (Quelle: www.superfood-kueche.de): Was sind Superfoods? Lebensmittel, die besonders reich an Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen, Vitalstoffen, Proteine u.a.m. sind. Was das bedeutet, weiß jeder, der zum Beispiel schon einmal wegen Gefäßprobleme beim Arzt war. Alle für eine ausgewogene Ernährung nötigen Inhaltsstoffe sind im Superfood enthalten. Und Superfoods können noch viel mehr: beim vernünftigen Abnehmen helfen, Stress entgegenwirken, den Alterungsprozess aufhalten, Energie geben, Erkältungen vertreiben, entgiften, das Gehirn powern und und ?


Mit den Rezepten von Julie Morris bereiten Sie sich köstliche Drinks, die Ihnen Energie schenken. Rezeptbeispiele: Erdbeer Kamille, Orange Goji, Gurke Pfefferminz, Grüntee Birne, Schokolade Kohl, Karamell Banane, Kakao Mocca, Vanille Mandel, Granatapfel Kirsche und viele mehr!


Julie Morris ist Küchenchefin aus Los Angeles und arbeitet mit vollwertiger Nahrung und Superfoods. Mehr als ein Jahrzehnt arbeitet Sie mit Bio-Nahrungsmittel und ist Küchenchefin. Sie entwickelt Rezepte, organisiert Koch-Shows und vieles mehr.


 


Meine Meinung: Als ich das Buch im Internet auf der Suche nach neuen veganen Smoothie-Kreationen entdeckt habe, hat mich das Cover direkt angesprochen und ich war sehr neugierig auf die zahlreichen Rezpte, die Julie Morris zusammengestellt hat. „Das Buch der Superfood-Smoothies“ beginnt mit einer tollen Einführung in das Thema gesunde Ernährung, Wohlbefinden und wie Smoothies in Kombination mit Superfoods unseren gesamten Körper positiv beeinflussen können. Dies ist leicht verständlich erklärt und man fühlt sich beim Lesen direkt wohl. Nicht zuletzt liegt dies an der wunderbaren Aufmachung des „Koch“-Buches, denn es enthält viele farbige Fotos und ist allgemein wirklich schön gestaltet. Die Rezepte sind allesamt sehr unterschiedlich und bisher habe ich nur einen Bruchteil davon ausprobiert, jedoch haben mir alle Smoothies, die ich getestet habe, total lecker geschmeckt und auch in meiner Familie kamen sie gut an! In jedem Getränk ist mindestens ein Superfood enthalten, wie z.B. Chiasamen, Gerstengras, Hanfsamen, Acai-Pulver, usw. Sollte man diese Zutaten nicht schon zu Hause haben, solltet ihr euch erst einmal einen kleinen Grundstock solcher Lebensmittel aufbauen. Ich kann euch sagen, das Geld für diese Zutaten lohnt sich, auch wenn die Preise auf den ersten Blick sehr hoch erscheinen. Natürlich könnten die Superfoods auch weggelassen oder ersetzt werden, gesund sind die Smoothies so und so, dann fehlt eben der Extra-Kick Energie. Ich bin absolut begeistert von Julie Morris und ihrer Superfood-Küche und kann euch das Buch wirklich sehr ans Herz legen!


 


5/5 Punkten




Bildquelle: http://www.koenigsfurt-urania.com/shop/produktansicht/die-superfood-smoothies.html
Weitere Infos zu Superfoods und Julie Morris findet ihr hier: www.superfood-kueche.de

Dienstag, 11. August 2015

Am Ende der Welt traf ich Noah - Rezension


Am Ende der Welt traf ich NoahAm Ende der Welt traf ich Noah

Von Irmgard Kramer

Erschienen im Loewe-Verlag

Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 18€

349 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Ein fremder roter Koffer zieht Marlene wie magisch an und ehe sie wirklich weiß, was sie tut, hat sie sich schon als dessen Besitzerin ausgegeben und ist in ein neues Leben abgetaucht. Als Irina Pawlowa verbringt sie ihren Sommer fernab der Zivilisation in einer alten Villa zusammen mit einer Nonne, einem Gärtner und einem Koch. Und Noah. Noah ist faszinierend, blind und in der Villa gefangen, denn irgendetwas außerhalb ihrer schützenden Mauern macht ihn schwer krank. Doch er möchte frei sein, und als Marlene sich in ihn verliebt, willigt sie ein, mit ihm zu fliehen. Was daraufhin passiert, konnte jedoch niemand vorhersehen.

 

Meine Meinung: Das Cover hat mich sehr angesprochen, da es durch die bunten Farben sommerlich aussieht und man direkt merkt, dass es das perfekte Buch für das momentane Wetter ist. Die Kurzbeschreibung hat mich ebenfalls neugierig gemacht und ich war schon wahnsinnig gespannt darauf, was die Protagonistin Marlene mit dem gefundenen Koffer erlebt. Schon auf den ersten Seiten fiel es mir leicht, mich in sie hineinzuversetzen und sie wurde mir von Kapitel zu Kapitel immer sympathischer. Ich konnte ihre Entscheidungen nachvollziehen, auch wenn ich persönlich an der einen oder anderen Stelle möglicherweise anders gehandelt hätte. Noah, der wichtigste Nebencharakter der Geschichte, verhält sich anfangs ein wenig merkwürdig, im Laufe des Buches versteht man als Leser aber immer mehr, warum dies der Fall ist und er wurde mir dann ebenfalls super sympathisch. Der Schreibstiel von Irmgard Kramer traf meinen Geschmack und so flogen die Seiten nur so dahin und ich konnte die 350 Seiten, die das Buch umfasst, innerhalb eines einzigen Nachmittags lesen. Mit dem Ende habe ich überhaupt nicht gerechnet und so war ich davon völlig überrascht, finde die Auflösung aber gut. Ich kann euch das Buch definitiv ans Herz legen, denn ich hatte einige tolle Lesestunden damit und konnte „Am Ende der Welt traf ich Noah“ kaum aus der Hand legen!

 

4,5/5 Punkten


Bildquelle: www.loewe-verlag.de

Montag, 10. August 2015

Das Institut der letzten Wünsche - Rezension


9783426653654Das Institut der letzten Wünsche

Von Antonia Michaelis

Erschienen im Knaur-Verlag

Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 20€

496 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Die verträumte Mathilda arbeitet für eine Organisation, die sterbenden Menschen ihre letzten Wünsche erfüllt. Ein letztes Mal Schneeflocken spüren mitten im Hochsommer, Maria Callas live erleben oder in einem stillgelegten Vergnügungspark Riesenrad fahren – alles kein Problem, kleine Tricks inbegriffen. Das ändert sich, als Mathilda Birger begegnet. Er wünscht sich, vor seinem Tod noch einmal seine frühere Freundin Doreen und ihr gemeinsames Kind wiederzusehen. Mathilda soll sie für ihn suchen – nur will sie Doreen eigentlich gar nicht finden, denn sie hat sich auf den ersten Blick in Birger verliebt.

 

Meine Meinung: Das Cover hat mir schon auf den ersten Blick total gefallen. Das Motiv ist wunderschön und die Farbkombination entspricht genau meinem Geschmack. Als ich dann sah, dass dieser Roman von Antonia Michaelis, eine meiner liebsten Autorinnen, geschrieben wurde, war mir sowieso schon klar, dass ich „Das Institut der letzten Wünsche“ unbedingt lesen muss. Die Kurzbeschreibung klang auch sehr interessant und vor allem mal nach einer ganz neuen Idee, sodass ich mich schon sehr darauf freute, in diese Geschichte abzutauchen. Zuvor hatte ich nur Jugendbücher der Autorin gelesen, war aber immer begeistert (vor allem „Der Märchenerzähler“ hat es mir sehr angetan) und nun wahnsinnig gespannt darauf, wie ich mit einem Roman für Erwachsene von Antonia Michaelis zurechtkommen würde. Von Anfang an hat mir das Buch sehr gut gefallen, denn ich konnte mich in die Protagonistin Mathilda, die mir sympathisch war, hineinversetzen, hatte jede Szene genau vor Augen und mochte die Idee der Geschichte. Antonia Michaelis‘ Schreibstil liebe ich sowieso abgöttisch, allerdings kam es mir so vor, als wäre er in diesem Roman etwas weniger außergewöhnlich und fantastisch als in ihren Jugendromanen. Vielleicht waren meine Erwartungen aber auch einfach etwas zu hoch. Hin und wieder gab es ein paar Stellen, die ich etwas zu sehr in die Länge gezogen fand und bei denen ein wenig Langeweile aufkam, jedoch überwogen die schönen Momente des Buches und ich kann euch das Buch deshalb nur ans Herz legen!

 

4/5 Punkten


[Lesemonat] Juli 2015

Hallo ihr Lieben :)

Mal wieder bin ich viel zu spät dran mit meinem Monatsrückblick, aber besser spät als nie :P


Gelesene Bücher: 15
Gelesene Seiten: 6034
Durchschnittliche Seitenzahl pro Tag: 194


-Spirit - Du gehörst mir, Carrie Jones & Steven E. Wedel: 3/5 Punkten
-Dark Village - Zurück von den Toten, Kjetil Johnsen: 3/5 Punkten
-Unendlich Wir, Amy Harmon: 4/5 Punkten
-Passagier 23, Sebastian Fitzek: 3,5/5 Punkten
-Heaven, Alexandra Adornetto: 3/5 Punkten
-Das zufällige Leben der Azalea Lewis, J. W. Ironmonger: 3,5/5 Punkten
-Zeitenzauber - Die magische Gondel, Eva Völler: 3,5/5 Punkten
-Blackbird, Anna Carey: 2/5 Punkten
-Der tiefe Fall der Cecelia Price, Kelly Fiore: 4,5/5 Punkten
-Live fast, Play dirty, Get naked, Kevin Brooks: 4/5 Punkten
-Schilf, Juli Zeh: 2,5/5 Punkten
-Atlantia, Ally Condie: 4,5/5 Punkten
-Weil wir uns lieben, Colleen Hoover: 5/5 Punkten
-Kein Gipfel zu hoch, Jordan Romero: 4/5 Punkten
-Maddie - Immer das Ziel im Blick, Katie Kacvinsky: 4,5/5 Punkten



Beendete Buchreihen: 3
-Hades-Trilogie
-Will & Layken-Trilogie
-Maddie-Trilogie


Angefangene Buchreihen: 2
-Zeitenzauber
-Blackbird


Englische Bücher: 0


Re-reads: 0


Angefangene Bücher: 1
-Dark Village - Zu Erde sollst du werden


Abgebrochene Bücher: 1
-Final Cut


Highlight:
-Weil wir uns lieben, von Colleen Hoover ♥


Flops:
-Blackbird
-Schilf


Neuzugänge: 12
-Sommer am Abgrund
-Weil wir uns lieben
-Maddie - Immer das Ziel im Blick
-Thoughtless
-Der tiefe Fall der Cecelia Price
-Kein Gipfel zu hoch
-Das Institut der letzten Wünsche
-Schilf
-Das zufällige Leben der Azalea Lewis
-Am Ende der Welt traf ich Noah
-Dark Village - Zu Erde sollst du werden
-Wenn du dich traust


Gekauft: 3
Rezensionsexemplare: 6
Geschenke: 3
Tauschbücher: 0
Gewonnen: 0


SuB am 1.7.15: 21
SuB am 31.7.15: 13


Sonntag, 9. August 2015

Vegan im Job - Rezension


Vegan im JobVegan im Job

Von Patrick Bolk

Erschienen im südwest-Verlag

Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 15€

144 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Sich vegan zu ernähren muss nicht kompliziert sein! Vor allem wer stark im Berufsleben eingebunden ist und gleichzeitig versucht, vegan und gesund zu leben, der hat es scheinbar nicht leicht - dieses Buch beweist das Gegenteil! "Vegan im Job" zeigt, dass sich mit ein wenig Vorbereitung ein gesundes Frühstück genau so schnell zubereiten lässt wie ein ausgewogenes Mittagessen "to go" oder ein paar Energieriegel für den kleinen Hunger zwischendurch. Und auch am Abend kann man sich ganz flott ein Abendessen auf den Teller zaubern. Statt sich also auf die Schnelle mit fett-, zucker- und kohlenhydratreichem Fastfood zu versorgen, bietet dieses Buch köstliches veganes und gesundes Essen ohne Riesenaufwand, viele Rezeptideen zum Mitnehmen, Tricks zur geschickten Vorratshaltung sowie einen Wochenplaner für stressfreie Kochwochen.

 

Meine Meinung: Das Cover gefällt mir persönlich sehr gut und hat mich direkt auf den ersten Blick angesprochen. Ich ernähre mich seit 7 Monaten vegan und bin deshalb immer auf der Suche nach neuen Rezeptideen. Grundsätzlich koche ich sehr gerne und beschäftige mich allgemein viel mit dem Thema Essen/Ernährung/Gesundheit, hin und wieder kommt es aber auch vor, dass ich einfach keine Zeit oder Lust habe, mich lange in die Küche zu stellen, um aufwendige Gerichte zu kochen. Genau hierbei hilft „Vegan im Job“ sicherlich vielen gestressten Menschen weiter. Patrick Bolk beginnt mit einer Einführung in das Thema vegane und gleichzeitig gesunde Ernährung im Alltag. Dies ist sehr einfach erklärt und meiner Meinung nach auch leicht umzusetzen. Es folgen viele verschiedene, leckere Rezepte, von denen die meisten nicht mehr als 30 Minuten in Anspruch nehmen. Außerdem beinhaltet dieses Kochbuch nützliche Tipps, beispielsweise zur richtigen Lagerung von Obst und Gemüse oder zum Thema Essensplanung. Aufgelockert wird das Ganze durch viele farbige Fotos zu den jeweiligen Gerichten, die einem direkt Appetit machen. Ich bin sehr begeistert von „Vegan im Job“ und habe darin viel Inspiration gefunden. Deshalb kann ich das Buch an alle, die sich gerne gesund im Alltag ernähren möchten, empfehlen!

 

5/5 Punkten


[Neuzugänge] in KW #32/2015

Guten Morgen meine Lieben :)

Vergangene Woche durften wieder 5 neue, richtig tolle Bücher bei mir einziehen, über die ich mich total freue!

Am Montag war ich zusammen mit meiner Schwester in Nürnberg, ein bisschen shoppen, da es von der Deutschen Bahn in Bayern das Angebot für alle Schüler, die eine 1 im Zeugnis hatten, gab, am ersten Ferientag kostenlos Zug zu fahren. Das wollten wir natürlich nutzen und machten uns einen schönen Tag zu zweit im tollen Franken! :) Bei Jokers habe ich ein Buch gefunden, das schon ewig auf meiner Wunschliste stand und jetzt (obwohl es kein Mängelexemplar ist) auf nur 4,99€ reduziert war: "Ein Flüstern in der Nacht". Außerdem habe ich mir mein erstes Buch über grüne Smoothies zugelegt :)
Bildquelle: www.lovelybooks.de

Im Laufe der Woche kamen dann noch zwei Rezensionsexemplare an, die ebenfalls mit Ernährung zu tun haben, vielen Dank an den südwest-Verlag und an den Königsfurt-Urania-Verlag! Die Rezension zu "Vegan im Job" kommt heute um 14 Uhr online und meine Meinung zu "Das Buch der Superfood Smoothies" teile ich euch ebenfalls in den nächsten Tagen mit! :)
Vegan im Job
Bildquelle: www.amazon.de

Zuguterletzt habe ich mir am Freitag eine lang ersehnte Neuerscheinung gekauft: "Der Libellenflüsterer" von Monika Feth - der siebte Teil der Jette-Reihe, die mit "Der Erdbeerpflücker" begann. Schon seit Jahren verfolge ich diese Thrillerreihe und bin schon sehr gespannt auf den neusten Band :)
Bildquelle: www.lovelybooks.de