Mittwoch, 22. April 2015

Together forever - total verliebt - Rezension


Together forever – total verliebt

Von Monica Murphy

Erschienen im Heyne-Verlag

Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 9€

271 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Ich bin die Freundin von Drew Callahan, College-Football-Legende und Traumtyp. Er ist schön, lieb – und trägt noch mehr Geheimnisse mit sich herum als ich. Er hat mich zu einem Teil seines Lebens gemacht, in dem alles nur Schein ist und jeder mich irgendwie hasst. Und wie es aussieht, will ihn jede haben. Aber er hat nur eins im Kopf: mich. Ich weiß nicht, was ich noch glauben soll. Das Einzige, was ich weiß: Drew braucht mich. Und ich will für ihn da sein. Für immer.

 

Meine Meinung: Als ich das Buch zum ersten Mal im Internet gesehen habe, war ich sofort angetan von dem schönen Cover. Mir gefällt das Foto an sich und die verschiedenen Farben finde ich einfach unheimlich schön. Da ich sehr gerne Romane aus dem Genre „New Adult“ lese, wollte ich mir dieses hier natürlich nicht entgehen lassen. Die Schrift ist ziemlich groß und das Buch umfasst lediglich ca. 270 Seiten, sodass ich innerhalb von 2 Stunden damit fertig war und mich komplett auf die Geschichte einlassen konnte. Diese wird abwechselnd aus Drews und aus Fables Sicht geschildert. Beide Charaktere haben eine spezielle Vergangenheit, die es ihnen nicht einfach macht, positiv in die Zukunft zu blicken. Mir waren die zwei Protagonisten auf Anhieb sympathisch und ich hatte große Freude daran, mehr über sie zu erfahren. Monica Murphys Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Das Ende kam ziemlich überraschend für mich und ließ mich unglaublich neugierig auf Band 2 zurück. Ich kann das Buch ab 15 Jahren empfehlen!

 

4,5/5 Punkten

Bildquelle: www.randomhouse.de

Dienstag, 21. April 2015

Mit uns der Wind - Rezension


Mit uns der WindMit uns der Wind

Von Bettina Belitz

Erschienen im script5-Verlag

Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 19€

398 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Mona kennt ihn nur von den Videos auf YouTube. Es berührt sie tief, wenn er sich mit seinem Power-Kite der Willkür des Windes überlässt. Als sie herausfindet, dass ihr „Drachenreiter“ ein populäres Rockmusikfestival besuchen will, überredet Mona ihren Bruder Manuel, sie dorthin mitzunehmen. Keine Selbstverständlichkeit für Mona, denn sie leidet unter einer seltenen Form von Narkolepsie: Sie schläft bei aufregenden Gefühlen regelmäßig ein.
Eigentlich fährt Adrian nur zu dem Festival, weil er endlich bei der schönen Helen landen will. Doch dann läuft ihm dieses zierliche Mädchen mit dem Drachentatoo über den Weg. Ziemlich hübsch die Kleine, aber als sie endlich in seinen Armen liegt, schläft sie plötzlich ein. Wie merkwürdig ist das denn?

 

Meine Meinung: Da ich ein großer Fan der Romane von Bettina Belitz bin, habe ich mich schon sehr darauf gefreut, ihr neues Jugendbuch zu lesen. Das Cover finde ich umwerfend schön gestaltet und die Kurzbeschreibung klang sehr ansprechend. Zuvor hatte ich noch nie etwas von der Krankheit Narkolepsie, an der die Protagonistin Mona leidet, gehört. Umso mehr interessierte ich mich für das Buch und dieses Thema. Mona war mir von der ersten Seite an sympathisch und auch in Adrian konnte ich mich gut hineinversetzen. Die Geschichte wird abwechselnd aus beider Sicht erzählt, was ich immer sehr gerne habe, denn so lernt man als Leser die Hauptcharaktere besser kennen. Doch nicht nur die beiden waren gut ausgearbeitet – auch die Nebencharaktere konnte ich mir ganz genau vorstellen. Bettina Belitz‘ Schreibstil war natürlich wieder genau nach meinem Geschmack, aber das war mir schon vor dem Lesen klar. Sie hat eine ganz besondere Art zu schreiben, die es jedes Mal auf’s Neue schafft, mich alles um mich herum vergessen zu lassen. Dieses Gefühl macht für mich ein gutes Buch aus und deshalb kann ich euch den Jugendroman nur wärmstens ans Herz legen!

 

5/5 Punkten

Bildquelle: www.script5.de

Montag, 20. April 2015

Bound to you - Requiem - Rezension


Bound to YouBound to you – Requiem

Von Jamie McGuire

Erschienen im Ivi-Verlag

Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 15€

308 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Nachdem Nina im wahrsten Sinne des Wortes durch die Hölle gegangen ist, sehnt sie sich nun nach einem glücklichen Leben an Jareds Seite. Aber wiederkehrende Alpträume vom Tod ihres Vaters rauben ihr den Schlaf, und auch die Leitung der Firma ihres Vaters sowie das schlechte Gewissen Ryan gegenüber machen ihr zu schaffen. Hilflos muss Jared mitansehen, wie Nina einem Zusammenbruch entgegensteuert. Doch nicht nur Ninas Gesundheit steht auf dem Spiel. Denn ihre Alpträume sind mehr, als sie zu sein scheinen: sie sind eine Warnung. Um Antworten zu erhalten, muss Jared Shax' Buch zurückstehlen. Und dabei erkennen, dass er Nina nicht vor ihrem Schicksal beschützen kann ...

 

Meine Meinung: Das Cover finde ich nicht schlecht, aber wirklich ansprechend ist es in meinen Augen nicht. Jedoch ist es genauso gestaltet wie das des ersten Bandes und die beiden Bücher sehen im Bücherregal nebeneinander wirklich schön aus. Band 1 hat mir damals gut gefallen (4/5 Punkten) und ich war schon sehr gespannt, wie es mit den beiden Portagonisten Nina und Jared weitergeht, die mir weiterhin sympathisch waren. Auch die Nebencharaktere sind gut ausgearbeitet, sodass ich mir jede Person ziemlich gut vorstellen konnte. Wie auch schon im ersten Teil ist Jamie McGuires Schreibstil nicht 100%ig mein Geschmack, dennoch habe ich es gerne gelesen und fühlte mich gut unterhalten. Das gewisse Etwas hat meiner Meinung nach gefehlt, dennoch ist „Bound to you – Requiem“ ein solider zweiter Teil, der mich neugierig auf den dritten und somit letzten Band der Trilogie gemacht hat. Ich kann das Buch (und die ganze Reihe) ab 14 Jahren weiterempfehlen!

 

3,5/5 Punkten

Bildquelle: www.piper.de

Sonntag, 19. April 2015

[Neuzugänge] in KW #16/2015

Guten Morgen meine Lieben! :)


Vergangene Woche kamen wieder ein paar neue Schätze neu in mein Regal, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.


Zuerst einmal kamen "Hades" und "Heaven", also Band 2 & 3 von "Halo" bei mir an. Ich habe beide zusammen für 15,25€ als Mängelexemplare bestellt und somit einiges gespart. Nun habe ich die Trilogie vollständig hier und freue mich auf die beiden Bücher!



Bildquelle: www.lovelybooks.de


Außerdem hat mir der liebe Postbote zwei Päckchen gebracht, in denen sich jeweils ein Rezensionsexemplar befand. Vielen Dank für "After Passion" an den Heyne-Verlag und ein Herzliches Dankeschön für "Einfach. Für dich." an den Blanvalet-Verlag! :)



Bildquelle: www.randomhouse.de


Donnerstag, 16. April 2015

Heldentage - Rezension

Heldentage
Von Sabine Raml
Erschienen im Heyne fliegt-Verlag
Kostet in Deutschland als gebundene Ausgabe ca. 15€
301 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Lea ist fünfzehn und hat viele Träume: Sie will schreiben. Sie will rennen, ohne je außer Puste zu sein. Sie will so wunderschön sein wie ihre beste Freundin Pola. In ihren Träumen ist Lea eine Heldin. Im richtigen Leben klappt es manchmal nicht: Gerade hat sich Lenny, Leas erster Freund, von ihr getrennt. Sie vermisst ihn schrecklich. Leas Mutter versinkt in ihren eigenen Problemen und kann Lea nicht helfen. Aber es gibt ja noch Pola und die Clique – und einen tollen neuen Jungen an der Schule, der sich unbegreiflicherweise für Lea interessiert ... Im Laufe eines langen Sommers findet Lea heraus, dass sie eigentlich doch auch eine Heldin ist, jeden Tag ein bisschen.
 
Meine Meinung: Das Cover gefällt mir sehr gut, da ich es immer toll finde, wenn man sich das Gesicht der Hauptperson selbst vorstellen kann und nicht schon ein Foto vorgesetzt bekommt. Außerdem gefällt mir die Farbgestaltung sehr gut. Als ich anfing zu lesen, merkte ich sofort, dass das hier kein 08/15 Jugendbuch ist, denn Sabine Ramls Schreibstil ist etwas sehr Besonderes. Ich muss zugeben, dass es am Anfang etwas ungewohnt war, diese Sätze zu lesen, da sie teilweise sehr kurz und abgehackt klingen. Aber nach einer Weile hat mir dies sehr gut gefallen und vor allem passt es wunderbar zur Protagonistin Lea, die auch etwas Einzigartiges an sich hat. Sie war mir sympathisch und ich konnte ihre Gefühle größtenteils nachvollziehen, auch wenn ich persönlich finde, dass sie teilweise ein kleines bisschen übertrieben hat. Insgesamt kann ich euch den Jugendroman nur ans Herz legen, denn ich hatte einige schöne Lesestunden damit!
 
4/5 Punkten




Bildquelle: www.randomhouse.de

Mittwoch, 15. April 2015

Leseplanung April 2015 - Update

Hallo meine Lieben :)


Die erste Hälfte des Monats ist schon wieder vorbei und ich habe ein paar Bücher gelesen, die ich mir vorgenommen habe. Allerdings mussten einige noch warten, da mir Rezensionsexemplare dazwischen gekommen sind. Ich denke aber, dass ich die anderen Schätze auch noch schaffe zu lesen. :)


1. Caroline & West - Überall bist du [Rezensionsexemplar]
Die Rezension ist bereits online, mir hat die Geschichte von Caroline & West sehr gut gefallen :)

2. Ein Lied für meine Tochter [mittlerweile fast schon eine SuB Leiche; außerdem habe ich schon lange nichts mehr von Jodi Picoult gelesen]

3. Die Zerrissenen [Rezensionsexemplar]
Auch hierzu ist die Rezension schon online, leider war ich davon aber nicht ganz so begeistert.

4. Kissing the rain [ich denke, das kann ich schnell mal zwischendurch lesen]

5. Bound to you - Requiem [Rezensionsexemplar; Buchreihen-Challenge]

6. Eine für vier - Der zweite Sommer [Buchreihen-Challenge]
Zwar war ich nicht mehr so begeistert wie von Band 1, hatte aber trotzdem schöne Lesestunden. :)

7. Die Seiten der Welt [wurde mir nun schon öfters empfohlen, ich bin sehr gespannt]



8. Mit uns der Wind [Rezensionsexemplar]



9. Atlantia [darüber habe ich bisher nur Positives gehört, ich bin mir sicher, dass ich es auch lieben werde]



10. Looking for Hope [bisher waren alle Bücher der Autorin Highlights für mich, also freue ich mich schon darauf, diesen Roman zu lesen; Buchreihen-Challenge]
Colleen Hoover ist meine Heldin *.* Mehr gibt es nicht zu dem Buch zu sagen ;D Ich liebe es <3


Dienstag, 14. April 2015

Rock my world - Ein heißer Sommer - Rezension

Rock my world – Ein heißer Sommer
Von Christine Thomas
Erschienen im cbt-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 10€
411 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Als Jasmin (17) auf ihrer Geburtstagsparty ihren Freund Conall beim Fremdgehen mit ihrer besten Freundin erwischt, ist sie dankbar, nach L.A. flüchten zu können. Ihre Mutter hat beschlossen, dort als Schauspielerin neu durchzustarten. Während ihr bester Freund Leon ihren Rachesong »Sorry Ass« zum YouTube-Hit macht, jobbt Jasmin in L.A. bei Starbucks und verliebt sich dort in den geheimnisvollen Raoul. Doch mit dem Erfolg von »Sorry Ass« tritt Conall, der mit seiner Band ebenfalls immer bekannter wird, wieder auf den Plan. Wird Jasmin auf seine medienwirksamen Versöhnungsversuche eingehen oder sich für Raoul entscheiden?
 
Meine Meinung: Als ich das Buch in der Verlagsvorschau des cbt-Verlages entdeckte, war ich sofort Feuer und Flamme, denn sowohl das Cover als auch die Kurzbeschreibung klangen nach der perfekten Frühlings- und Sommerlektüre für mich. Einen Tag nachdem das Buch bei mir angekommen war, setzte ich mich auch schon damit auf die Terrasse in die Sonne und erlebte zusammen mit der Protagonistin Jasmin, die mir sofort sympathisch war, einen tollen Sommer voller Liebe, Freude, Trauer und Schmerz. Ich konnte mich durchgehend gut in sie hineinversetzen und sie wuchs mir immer mehr ans Herz. Nach und nach erfährt man als Leser vieles über ihre Vergangenheit und versteht so ihr Verhalten, das am Anfang etwas merkwürdig erscheint, viel besser. Christine Thomas‘ Schreibstil war ebenfalls nach meinem Geschmack, sodass die Seiten nur so dahinflogen und ich in kürzester Zeit leider schon mit dem Jugendroman fertig war. Ich wollte immer wissen, wie es weitergeht und habe es deshalb fast in einem Rutsch geschafft zu lesen. Ganz besonders glücklich hat mich der Vermerk „Fortsetzung folgt“ am Ende des Buches, denn ich bin unheimlich gespannt darauf, wie es mit Jasmin, Conall, Raoul und all den anderen liebenswerten (und weniger liebenswerten) Charakteren weitergehen wird. Ich kann euch das Buch nur empfehlen!
 
5/5 Punkten




Bildquelle: www.randomhouse.de

Montag, 13. April 2015

Die Zerrissenen - Rezension


Die Zerrissenen
Von Stephanie Fey
Erschienen im Heyne-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 10€
489 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Bevor die Münchner Rechtsmedizinerin und Gesichtsrekonstrukteurin Carina Kyreleis auf einen Unbekannten stößt, der Frauenleichen ausgräbt, obduziert sie den Ex-Kollegen ihres Vaters, der erhängt in seiner Zelle aufgefunden wurde. Kriminalhauptkommissar Matte Kyreleis glaubt fest daran, dass Kurt Krallinger ermordet worden ist, und sieht Parallelen zu RAF-Terroristen, deren angebliche Selbstmorde ähnliche Ungereimtheiten aufweisen. Unter dessen kämpft Carina gegen Panikattacken und fühlt sich verfolgt. Zu recht, denn jemand will unbedingt verhindern, dass die Wahrheit ans Licht kommt.
 
Meine Meinung: Das Cover finde ich recht ansprechend und es passt gut zum Inhalt des Buches. Nachdem ich von einem anderen Thriller der Autorin sehr begeistert war, freute ich mich schon darauf, „Die Zerrissenen“ zu lesen. Als ich dann aber anfing zu lesen, merkte ich recht schnell, dass mich dieses Buch nicht so richtig mitreißen kann. Für mich persönlich war die Geschichte nicht spannend genug erzählt und ich hatte nicht wirklich das Bedürfnis, schnell weiterzulesen. Dies lag jedoch keinesfalls an Stephanie Feys Schreibstil, denn dieser gefiel mir nach wie vor, allerdings mochte ich die Rechtsmedizinerin Carina Kyreleis nicht besonders. Was mich genau an ihr gestört hat, kann ich gar nicht genau benennen, aber sie war mir in diesem Buch schlicht und ergreifend einfach nicht sympathisch. Die Handlung hat mir nur teilweise zugesagt und so gefiel mir das Buch leider nur so mittelmäßig und ich war ehrlich gesagt sogar froh, als ich es beendet hatte. Ich kann euch also speziell diesen Thriller nicht unbedingt empfehlen, aber ich finde, dass sich jeder seine eigene Meinung über das Buch bilden sollte!
 
2,5/5 Punkten

Bildquelle: www.randomhouse.de

Sonntag, 12. April 2015

So geht vegan! - Rezension


So geht vegan!

Von Patrick Bolk

Erschienen im südwest-Verlag

Kostet in Deutschland als Paperback ca. 17€

199 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): „So geht vegan!“ hilft, den Start in die vegane Ernährungs- oder sogar Lebensweise zu erleichtern, denn jede(r) hat zu Beginn eine ganze Menge Fragen. Diese werden hier beantwortet, und der Leser bekommt in einem 10-Punkte-Programm, das er ganz entspannt in seinem eigenen Tempo umsetzen kann, alles an die Hand, was er braucht, damit der Umstieg kein Frust wird. Das Buch bietet über 100 wirklich einfach umzusetzende Rezepte, dazu jede Menge Hintergrundinfos, Warenkunde und ganz praktische Tipps zu Einkaufsquellen oder versteckten tierischen Inhaltsstoffen.

 

Meine Meinung: Ich ernähre mich seit diesem Jahr vegan und habe mich zuvor schon einige Zeit intensiv mit dem Thema befasst. Demnach war ich, als ich das Buch gelesen habe, kein richtiger „Einsteiger“ mehr, was mich aber nicht weiter gestört hat, da ich immer noch unglaublich gerne mehr über die vegane Lebensweise lesen möchte. Viel Neues habe ich zwar nicht erfahren, aber ich muss sagen, dass das Buch wirklich toll aufgemacht ist. Es beinhaltet viele Rezepte, die mit schönen Fotos abgerundet werden. Außerdem Informationen darüber, wie man als Veganer am besten alle Vitamine und Mineralstoffe abdecken kann und welche tierischen Lebensmittel durch pflanzliche Alternativen ersetzt werden können – sowohl in der Küche als auch in anderen Lebensbereichen, wie zum Beispiel Kleidung und Kosmetik. Ich denke, dass dieses Buch ein nützlicher Begleiter im Alltag von „frischen“ Veganern sein kann. Was ich nicht besonders gut finde, ist, dass in sehr vielen Rezepten Ersatzprodukte für Fleisch (also Tofu, Seitan, Tempeh, …) verwendet werden, die ja stark verarbeitet sind und deshalb nicht sonderlich gesund. Dies ist aber der einzige Kritikpunkt, den ich habe. Ich empfehle das Buch also gerne weiter!

 

4/5 Punkten

Bildquelle: www.randomhouse.de

[Neuzugänge] in KW #15/2015

Guten Morgen ihr Lieben! :)


Diese Woche gab es mal wieder richtig viele tolle, neue Bücher, auf die ich total gespannt bin! :)


Zuerst kam ein Rezensionsexemplar aus dem Egmont-INK-Verlag bei mir an. Vielen Dank für "Unendlich wir"! :) Letztes Jahr habe ich "Vor uns das Leben" von Amy Harmon gelesen und war sehr begeistert. Deshalb freue ich mich schon sehr auf einen weiteren Roman der Autorin.



Bildquelle: www.egmont-ink.de


Am Mittwoch war ich ein bisschen shoppen und habe bei Bücher Pustet Mängelexemplare entdeckt und einige Schätze gefunden, die allesamt auf meiner Wunschliste standen, da konnte ich natürlich nicht "Nein" sagen. ;)
Die ersten 3 Bücher sind Taschenbücher für 2,95€:
"Bin isch Freak, oda was?!" ist vom selben Autor wie "Isch geh Schulhof". Sein erstes Buch konnte mich sehr zum Lachen bringen und ich bin mir fast sicher, dass Philip Möller das auch mit seinem neueren Werk schafft. :)
"Final Cut" steht schon auf meiner Wunschliste seit es erschienen ist und bisher bin ich irgendwie nie dazu gekommen, es mir zu kaufen/zu lesen, obwohl ich den Klappentext liebe und mittlerweile sogar auswendig kenne. :D
"Live fast, Play dirty, Get Naked" ist von Kevin Brooks, einem wirklich tollen Jugendbuchautor, der mich mit "Bunker Diary" und "Black Rabbit Summer" begeistern konnte. Ich hoffe, dass mich dieser Roman genauso gut unterhalten wird. :)
Zum Schluss fiel mir dann noch "Halva, meine Süße" in die Hände. Gebunden. Für 1,95€. Statt 16,95€. Ich war überglücklich und hoffe, dass das Buch so gut ist wie das Cover aussieht. :)

Bildquellen:
www.luebbe.de
www.dtv.de
www.lovelybooks.de


Am Donnerstag brachte mir der Postbote noch zwei weitere Rezensionsexemplare. Herzlichen Dank für "The Body Book" an den Kailash-Verlag und für "Ruinen" an den Ivi-Verlag!
"The Body Book" steht schon lange auf Englisch auf meiner Wunschliste, da mich das Thema sehr interessiert und ich Cameron Diaz sehr gerne mag. Als es nun auf Deutsch erschienen ist, dachte ich mir, dann lese ich es lieber auf Deutsch, das ist einfacher. :D Bin sehr gespannt!
"Ruinen" ist der dritte und letzte Teil der "Partials"-Trilogie und trägt somit zu meiner Buchreihen-Challenge bei. Band 1 & 2 haben mir sehr gut gefallen und ich freue mich auf das Ende. :)

Bildquellen:
www.randomhouse.de
www.piper.de


Und als wären das nicht schon genug wunderbare neue Bücher, erreichten mich am Samstag zwei weitere Rezensionsexemplare. Ich bedanke mich ganz herzlich beim Heyne-Verlag für "Together forever" und beim cbt-Verlag für "Rock my world"! :)





Zum Glück kommt sonntags keine Post ... :D


Kennt ihr schon eines der Bücher?


Ich wünsche euch allen einen entspannenden Sonntag :)


Samstag, 11. April 2015

Caroline & West - Überall bist du - Rezension

Caroline & West – Überall bist du
Von Ruthie Knox
Erschienen im Egmont-INK-Verlag
Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 13€
436 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Als die Studentin Caroline Piasecki mit ihrem Freund Schluss macht, rächt dieser sich, indem er intime Fotos von ihr im Internet postet. Über Nacht scheint Caros Leben und ihre Zukunft als Anwältin zerstört. Ihr geheimnisvoller Nachbar ist da so ziemlich der Letzte, dessen Nähe sie jetzt suchen sollte. West Leavitt ist unverschämt attraktiv, ein Draufgänger. Über seine Vergangenheit spricht er nie, und es heißt, dass er mit Drogen dealt. Doch ausgerechnet bei ihm hat Caro das Gefühl, dass sie sich nicht verstellen muss. Obwohl die beiden wissen, dass zwischen ihnen nicht mehr als Freundschaft sein darf, kommen sie sich bald sehr nahe. Und plötzlich sieht Caro sich nicht nur mit den Problemen ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert …
 
Meine Meinung: Direkt auf den ersten Blick hat mir das Cover sehr gut gefallen und mich neugierig auf den Inhalt des Buches gemacht. Die Kurzbeschreibung klang ebenfalls sehr interessant und nicht ganz so klischeehaft wie es bei vielen anderen Jugendbüchern der Fall ist. Als ich dann anfing zu lesen, war ich sofort mitten in der Geschichte und konnte mich total gut in die Protagonistin Caroline Piasecki hineinversetzen. Sie tat mir schrecklich leid, denn was ihr angetan wurde, ist unvorstellbar grausam und ich fühlte ihren Schmerz förmlich. Im weiteren Verlauf des Buches wird aber klar, dass sie eine sehr starke Persönlichkeit ist. Auch West ist mir sofort sympathisch gewesen und die beiden wuchsen mir immer mehr ans Herz. Die Nebencharaktere konnte ich mir gut vorstellen. Ruthie Knox‘ Schreibstil ist einfach zu lesen und war nach meinem Geschmack. Jedoch waren mir ein paar Stellen etwas zu detailliert beschrieben. Dies ist aber der einzige Kritikpunkt, den ich anzumerken habe, denn ich fühlte mich durchgehend wunderbar unterhalten, wollte immer wissen, wie es weitergeht und bin deshalb nun schon gespannt, wie es im zweiten Teil, der im Juni erscheinen wird, mit den beiden weitergehen wird. Ich empfehle das Buch ab 16 Jahren an euch weiter!
 
4,5/5 Punkten




Bildquelle: www.egmont-ink.de

Dein Yoga, dein Leben - Rezension


9783426657614Dein Yoga, dein Leben

Von Tara Stiles

Erschienen im Knaur-Verlag

Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 20€

303 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Tara Stiles unterrichtet Yoga nach dem Prinzip: kein Stress, mehr Spaß. In ihrem neuen Buch kombiniert sie drei Bausteine, die zu einem glücklichen und strahlenden Leben führen: Yoga, Meditation und gesunde Ernährung. Die Yoga-Rebellin schreibt nichts vor, sie inspiriert. Ihre wichtigste Botschaft dabei: Folge nicht fremden Regeln, die nicht zu dir passen. Bestimme selbst, wie du Yoga übst, wann du entspannst und was du isst. Es geht um dein Leben und dein Yoga!

 

Meine Meinung: Schon seit einiger Zeit interessiere ich mich sehr für die Themen Fitness, (vegane) Ernährung und Yoga. Als ich dann von diesem Buch hörte, war ich sofort Feuer und Flamme und freute mich wahnsinnig darauf, es bald zu lesen. Und meine Erwartungen wurden erfüllt. Tara Stiles ist nicht nur eine tolle Yoga-Lehrerin, sie kann auch wunderbar schreiben und ihre Leser motivieren, sich mehr zu bewegen, kein Fast-Food mehr zu essen und somit ein gesundes Leben zu führen. Abgerundet durch viele Fotos wird „Dein Yoga, dein Leben“ nicht langweilig und ist deshalb vor allem für Einsteiger in dem Thema sehr gut geeignet. Ich persönlich konnte zwar keine Informationen über Yoga und Ernährung finden, die ich nicht bisher schon gekannt habe, aber das liegt einfach daran, dass ich mich in jeder freien Minute damit beschäftige. Jedoch war es trotzdem total interessant für mich zu lesen, denn Tara Stiles‘ Geschichte inspiriert und motiviert einfach ungemein. Das Buch beinhaltet außerdem jede Menge Rezepte, von denen die meisten mit sehr wenig Zutaten auskommen und schnell zubereitet werden können. Außerdem gibt es für diejenigen, die gleich loslegen möchten, einen 7-Tage-Plan und einen 30-Tage-Plan mit verschiedenen Yoga-Übungen und veganen Gerichten. Ich kann euch das Buch nur empfehlen, denn man fühlt sich während und nach dem Lesen glücklicher, zufriedener und gelassener!

 

5/5 Punkten

Dienstag, 7. April 2015

Kill all Enemies - Rezension


Kill all Enemies

Von Melvin Burgess

Erschienen im Carlsen-Verlag

Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 16€

270 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Diese Kids bedeuten Ärger, ganz klar! Ganz klar? Billie drischt auf alles ein – sogar ihre Pflegeeltern fürchten sich vor ihr. Doch ihre Betreuerin sieht ein Mädchen, das nichts als Abweisung kennt! Rob walzt mit seiner schieren Masse jeden platt – er ist der geborene Bully. Doch sein Stiefvater sieht ein perfektes Opfer für seine Wutausbrüche! Chris ist faul und streikt im Unterricht – seit Jahren macht er keine Hausaufgaben. Doch sein wahres Problem sieht kein Mensch! Denn jede Geschichte hat zwei Seiten. Welche davon glaubst du?

 

Meine Meinung: Das Cover hat mir schon auf den ersten Blick sehr gut gefallen und die Kurzbeschreibung hat mich neugierig gemacht, da ich das Thema, um das es hier geht – also die Hintergründe von „Problemkindern“ – total interessant finde. Da es lediglich 270 Seiten umfasst, habe ich es nahezu in einem Rutsch durchgelesen und war somit richtig in der Geschichte drin. Billie, Rob und Chris sind natürlich nicht die typischen Protagonisten, die dem Leser von der ersten Seite an sympathisch sind, aber je mehr man über sie erfährt, desto mehr wachsen sie einem ans Herz. Jeder von ihnen hat seinen ganz eigenen Charakter, der mir auch nach dem Lesen deutlich in Erinnerung geblieben ist. Melvin Burgess Schreibstil gefällt mir ganz gut, wobei er für mich nichts Besonderes war. Er schreibt einfach und man kann das Buch schnell lesen, aber mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen. Die Handlung war für mich, wie schon erwähnt, sehr interessant, ich muss aber sagen, dass mir hier und da noch kleine Details gefehlt haben. Insgesamt kann ich euch das Buch aber definitiv empfehlen, vor allem für Jugendliche und Erwachsene ab 15 Jahren!

 

4/5 Punkten


Bildquelle: www.carlsen.de

Montag, 6. April 2015

[Neuzugänge] in KW #14/2015

Hallo ihr Lieben :)

Ich hoffe, ihr habt das Wochenende genossen :)

Letzte Woche gab es bei mir lediglich ein neues Buch, über das ich mich aber umso mehr freue. "Von den Sternen geküsst" habe ich zu Ostern geschenkt bekommen und ich bin schon sehr gespannt auf den Abschluss der Trilogie und freue mich, eine weitere Reihe beenden zu können.


Bildquelle: www.loewe-verlag.de

Donnerstag, 2. April 2015

[Lesemonat] März 2015

Hallo meine Lieben :)


Dieses Mal wieder pünktlich gibt es den Post bezüglich meiner Lesestatistik im Monat März 2015.
Der Monat war sehr aufregend, zuerst ging es auf Klassenfahrt nach Berlin, knapp 2 Wochen später stand die Buchmesse an und trotzdem ist das Lesen nicht zu kurz gekommen. Ich bin relativ zufrieden mit dem, was ich geschafft habe und hoffe, dass der April auch erfolgreich wird. :)


Gelesene Bücher: 18
Gelesene Seiten: 6287
Durchschnittliche Seitenzahl pro Tag: 202


-Tiere essen, Jonathan Safran Foer: 4/5 Punkten
-Der Himmel über Alabama, Marlen Suyana Bodden: 3/5 Punkten
-Mordsommer, Rudi Jagusch: 3,5/5 Punkten
-Der Killer, Richard Laymon: 2/5 Punkten
-Eine für vier, Ann Brashares: 4,5/5 Punkten
-Egal wohin, Franziska Moll: 4/5 Punkten
-Emely - Total vernetzt, Patricia Schröder: 3/5 Punkten
-Dornenherz, Jutta Wilke: 3,5/5 Punkten
-Das Labyrinth ist ohne Gnade, Rainer Wekwerth: 5/5 Punkten
-Dark Village - Niemand ist ohne Schuld, Kjetil Johnsen: 3,5/5 Punkten
-Soul Beach - Schwarzer Sand, Kate Harrison: 4,5/5 Punkten
-Was fehlt, wenn ich verschwunden bin, Lilly Lindner: 5/5 Punkten
-Wunder, Raquel J. Palacio: 5/5 Punkten
-Für immer und einen Tag, Amanda Brooke: 4/5 Punkten
-Der Sommer der Blaubeeren, Mary Simses: 3/5 Punkten
-Dreh dich nicht um, Jennifer L. Armentrout: 4,5/5 Punkten
-Kill all enemies, Melvin Burgess: 4/5 Punkten
-Kellerkind, Nicole Neubauer: 3,5/5 Punkten



Beendete Buchreihen: 1
-Das Labyrinth

 Begonnene Reihen: 1
-Eine für vier

Englische Bücher: 0
Re-reads: 0
Angefangene Bücher: 2
Abgebrochene Bücher: 0

Highlights:

-Was fehlt, wenn ich verschwunden bin
-Wunder

Flop:

-Der Killer

Neuzugänge: 21
-Der Killer

-Caroline & West - Überall bist du
-Bound to you - Requiem
-Dein Yoga, dein Leben
-Emely - Total vernetzt
 -Dreh dich nicht um
-Die Seiten der Welt
-Passagier 23
-Mit uns der Wind
-Für immer und einen Tag
-Looking for Hope
-Atlantia
-Das Labyrinth ist ohne Gnade
-Weit weg und ganz nah
-Frostkiller
-Blackbird
-Wunder
-Kellerkind
-Was fehlt, wenn ich verschwunden bin
-So geht vegan
-Du bist das Gegenteil von allem

Gekauft: 9
Rezensionsexemplare: 11
Geschenke: 1
Tauschbücher: 0
Gewonnen: 0

 SuB am 1.3.15: 25
SuB am 31.3.15: 28