Montag, 21. Juli 2014

Hourglass - Die Stunde der Zeitreisenden - Rezension


Hourglass – Die Stunde der Zeitreisenden

Von Myra McEntire

Erschienen im Goldmann-Verlag

Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 13€

380 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Die 17-jährige Emerson Cole sieht Dinge, die niemand sonst sehen kann: Es sind Geister, Menschen aus einer anderen Zeit. Keiner konnte ihr bisher erklären warum. Erst als sie Michael Weaver kennenlernt, den attraktiven Experten einer mysteriösen Organisation namens „Hourglass“, scheint ihre Welt wieder Sinn zu ergeben. Nicht nur fühlt sie sich zu ihm hingezogen, sondern er eröffnet ihr, dass sie eine besondere Gabe besitzt – sie kann durch die Zeit reisen. Nur deshalb hat Michael sie aufgesucht, und nur deshalb schwebt sie bereits in größter Gefahr.

 

Meine Meinung: Mir persönlich gefällt die Aufmachung dieses Buches sehr gut. Es hat mich schon angesprochen, als ich es das erste Mal gesehen habe und da ich sehr gerne Bücher über Zeitreisen lese, war mir klar, dass ich es irgendwann lesen werde. Einige Zeit später hatte ich die Möglichkeit, es mir zu ertauschen und wiederum ungefähr 1 Jahr später habe ich es dann auch endlich gelesen. Ich hatte mittlere Erwartungen an das Buch, also ich dachte nicht, dass es ein Highlight werden könnte, aber ich habe mit ungefähr 4/5 Punkten gerechnet. Ich merkte dann aber schon nach einigen Seiten, dass ich wahrscheinlich ein klein wenig enttäuscht sein würde. Und es stellte sich heraus, dass ich mit dieser Vermutung richtig lag. Es gab zwar nichts an dem Buch, das mich richtig gestört hat oder was ich schlecht fand – es war alles „ganz okay“ bis „ganz gut“, eben nichts Überragendes, sondern einfach eine durchschnittliche Geschichte, die recht nett zu lesen war, hier und da aber etwas mehr Spannung gebraucht hätte mit Charakteren, die mir nicht gut in Erinnerung blieben, weil sie genau so waren wie in so vielen anderen Jugendbüchern. Der Schreibstil war auch in Ordnung und so würde ich insgesamt sagen, das Buch war keinesfalls schlecht, aber eben auch nicht so richtig gut, meiner Meinung nach. Empfehlen würde ich es ab 14 Jahren!

 

3/5 Punkten

Sonntag, 20. Juli 2014

Auf Abschlussfahrt bis 26.07.14

Guten Morgen ihr Lieben!

Ich wollte in diesem Post nur kurz ankündigen, dass ich von heute bis nächste Woche Samstag, den 26.07.2014 mit meiner Klasse auf Abschlussfahrt bin. In dieser Zeit wird jeden Tag eine Rezension online kommen, die ich schon mal vorgeplant habe. Ich hoffe, ihr freut euch darüber und ab 27.07. bin ich dann wieder da und kann auch aktuelle Posts schreiben. :)

Natürlich habe ich auch zwei Bücher dabei:
Undeadly
und
Nobody but us
Ich habe mich extra für englische Bücher entschieden, da diese dann auf jeden Fall reichen, da ich auf Englisch natürlich langsamer lese als auf Deutsch.
Ich denke zwar nicht, dass ich viel Zeit haben werde zum Lesen, aber ohne Buch fahre ich nirgendwohin. ;)

Ich wünsche euch bis dahin eine schöne Zeit <3

Samstag, 19. Juli 2014

[Neuzugänge] in KW # 29 / 2014

Hallo :)



Diese Woche sind wieder mal drei neue Bücher zu meiner Sammlung hinzugekommen. :)


"Hibiskussommer" habe ich für 3,50€ als Mängelexemplar bei Galeria Kaufhof gefunden. Gelesen habe ich es auch schon und es war eine schöne Zwischendurch-Lektüre.


"Stirb leise, mein Engel!" habe ich mir von einem Thalia-Gutschein "gekauft" und zählt deshalb für mich eher als ein Geschenk. Bin sehr gespannt darauf!
Außerdem haben meine Eltern mir "Das verbotene Eden - Logan & Gwen", also Band 2 der Trilogie geschenkt und ich freue mich schon wahnsinnig, das Buch zu lesen, denn Band 1 fand ich großartig!


Freitag, 18. Juli 2014

No_way_out - Rezension


No_way_out
Von Alice Gabathuler
Erschienen im Thienemann-Verlag
Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 13€
333 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Noch bevor er die Augen öffnet, weiß Mick, dass er in der Falle sitzt. Neben ihm liegt Isabella, Frau eines Wirtschaftsbonzen. Steinreich. Und tot. Hat Mick sie tatsächlich umgebracht? Oder steckt er mitten in einem gnadenlosen Spiel, aus dem es kein Entkommen gibt?
 
Meine Meinung: Das Cover hat irgendwie etwas Interessantes, aber wirklich gefallen tut es mir eher nicht. Was aber nicht schlimm ist, denn es kommt ja schließlich auf den Inhalt an. Sofort angesprochen hat mich der Klappentext, was auch der ausschlaggebende Grund war, dass ich es gerne lesen wollte. Es klang mysteriös und sehr spannend und ich freute mich schon, es zu lesen. Leider war ich dann aber eher mittelmäßig begeistert. Die ersten 150 Seiten waren vollkommen verwirrend und ich kapierte erst einmal gar nichts. Ich habe aber weitergelesen, da das bei Thrillern ja öfter mal der Fall ist. Doch von der Auflösung war ich dann ziemlich enttäuscht. Die ganze Handlung war einfach nur seltsam und teilweise fast schon „unnötig“ in meinen Augen. Der Schreibstil von Alice Gabathuler gefiel mir aber sehr gut und auch die Charaktere waren relativ gut ausgearbeitet, auch wenn mir Mick nicht so wirklich sympathisch war. Insgesamt ein Jugendbuch mit einigen Schwächen, das mich nicht so richtig überzeugen konnte. Empfehlen würde ich es ab 14 Jahren!
 
3/5 Punkten

Bildquelle: www.lovelybooks.de

Donnerstag, 17. Juli 2014

Sei mein Stern - Rezension

Sei mein SternSei mein Stern
Von Amanda Frost
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 10€
350 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Inzwischen hat es auch Rafaels jüngeren Bruder auf die Erde verschlagen: Simon, ein Computergenie mit begnadeter Intelligenz und einem Hang zur Alltagsuntauglichkeit. Nicht die ideale Kombination, um eine geeignete Frau aufzureißen, auch wenn man so höllisch attraktiv ist wie der spleenige Informatiker. So widmet er sich nach einigen missglückten Affären doch lieber dem Hacken von Computern. Bis er den fatalen Fehler begeht, sich mit der mächtigen deutschen Geheimdienstorganisation BSC anzulegen. Denn diese hetzt ihm postwendend ihre beste Undercoveragentin auf den Hals: Jana, eine 32-jährige skrupellose Power-Frau, die Simon in ein erbarmungsloses Katz-und-Maus-Spiel verwickelt. Bis beiden letztendlich die Kontrolle über die Geschehnisse entgleitet …
 
Meine Meinung: Ich war schon sehr gespannt auf dieses Buch, denn mir hat Band 1 „Gib mir meinen Stern zurück“ schon ziemlich gut gefallen und ich freute mich darauf, wieder etwas von Amanda Frost zu lesen. Lange warten musste ich nicht – bereits 2 Wochen später hatte ich die Möglichkeit, die Fortsetzung zu lesen und innerhalb eines Tages hatte ich es dann auch schon wieder beendet, da es mir unglaublich gut gefallen hat und ich gar nicht mehr aufhören wollte zu lesen. Amanda Frosts Schreibstil ist genau nach meinem Geschmack. Ich mag ihre Art zu erzählen sehr gerne und ihre Beschreibungen sind ausführlich genug, dass man sich alles genau vorstellen kann als Leser, werden aber nie langweilig. Die Charaktere waren mir schon im ersten Teil sehr sympathisch. Dies verstärkte sich hier noch ein klein wenig, sodass mir die meisten Personen sehr ans Herz gewachsen sind. An der Handlung habe ich ebenfalls nichts auszusetzen und so habe ich so gut wie keine Kritik an diesem Roman zu vermelden, jedoch möchte ich noch ein ganz klein wenig Luft nach oben lassen für den dritten und somit leider letzten Band der Trilogie und vergebe deshalb 4,5/5 Punkten. Ich empfehle die Bücher auf jeden Fall an euch da draußen weiter!
 
4,5/5 Punkten






Vielen herzlichen Dank an Amanda Frost für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!




Bildquelle: www.lovelybooks.de

Silber - Das zweite Buch der Träume - Rezension


Silber – Das zweite Buch der Träume
Von Kerstin Gier
Erschienen im FJB-Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 20€
405 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum fängt ihre Schwester Mia plötzlich mit dem Schlafwandeln an?
Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben – sowohl tagsüber als auch nachts …
 
Meine Meinung: Das Cover ist total schön gemacht und genau nach meinem Geschmack. Es gibt so viele kleine Dinge zu entdecken, sodass ich mir dieses Buch wirklich stundenlang anschauen könnte. Ich bin schon jetzt sehr gespannt auf das Cover des dritten und letzten Bandes der Trilogie, den ich kaum noch abwarten kann, jedoch bin ich jetzt schon traurig, wenn es dann vorbei sein wird. Doch zum Glück kann man Bücher ja mehrmals lesen – was ich hier sogar genutzt habe, denn ich habe, bevor ich dieses Buch begonnen habe, den ersten Band noch einmal gelesen, denn es war schon fast ein Jahr her, seitdem ich diesen das erste Mal verschlungen habe und ich wollte mir die Details noch mal ins Gedächtnis rufen, um die Fortsetzung voll und ganz genießen zu können. Das war auch eine wirklich gute Entscheidung, denn ich hatte große Freude dabei, Teil 1 nochmal erleben zu dürfen. Als ich dann gleich danach den zweiten Band anfing zu lesen war ich sofort begeistert und mir war klar, dass ich auch diesen wieder lieben werde, so wie ich es von Kerstin Gier eben gewohnt bin. Ihr Schreibstil ist wirklich außergewöhnlich und einfach toll! Sie schreibt mit so viel Humor und Liebe, wie es nicht viele andere Autoren können und ich bin jedes Mal aufs Neue begeistert von ihren Romanen. Liv, die Protagonistin, wuchs mir noch mehr ans Herz und sie wurde mir immer sympathischer. Auch die anderen Charaktere entwickeln sich toll weiter und es gibt niemanden, den ich unglaubwürdig finde. Ich kann nur sagen, dass diese Geschichte meiner Meinung nach absolut perfekt gelungen ist und ich euch die Trilogie nur ans Herz legen kann, sowohl für Jugendliche, als auch für Erwachsene!
 
5/5 Punkten

Mittwoch, 16. Juli 2014

[Leseplanung Juli 2014] - Update!

Hallo :)


Die Hälfte des Monats ist um und deshalb wird es Zeit, ein Update zu meiner Leseplanung für den Juli 2014 zu posten.
Es läuft wirklich gut mit dem SuB-Abbau :) Ich lese extrem viel, was daran liegt, dass ich gerade keine Schule habe. Außerdem kann ich mich momentan recht gut beherrschen, was die Neuzugänge betrifft, sodass mein Stapel ungelesener Bücher immer kleiner wird. *wuhu* :D


1. The book thief [auf Deutsch ist es mein Lieblingsbuch und ich würde es gerne noch auf Englisch lesen]
2. Undeadly [ein weiteres englisches Buch, das mich momentan sehr anspricht]
3. Schöne neue Welt [mal eine andere Dystopie als die, die ich sonst immer lese und ich denke, diesen Klassiker sollte jeder einmal gelesen haben]
Hat mir leider nur mittelmäßig gut gefallen, aber zumindest ist es jetzt vom SuB runter. ;)
 4. Elfenkuss [ich denke, das wird ganz nett für zwischendurch, habe aber keine hohen Erwartungen an das Buch]
Überraschend gut :) Man merkt, dass es sich um den ersten Teil einer Reihe handelt, da viel Zeit für die Einführung in die Welt verbraucht wird, aber insgesamt hat es mir echt gut gefallen. Bin gespannt auf die weiteren Bände.
 5. Hourglass [darauf bin ich schon so lange so gespannt, jetzt ist glaube ich endlich der Zeitpunkt gekommen, an dem ich es lesen sollte]
Wieder eine SuB-Leiche weniger, die hier rumsteht ... War allerdings ein klein wenig enttäuscht. :/
 6. Das falsche Herz des Meeres [eines der Bücher, die am längsten auf meinem SuB liegen und dazu noch ein historischer Roman, was ich ja sonst nicht so wahnsinnig gerne lese ... vielleicht werde ich ja positiv überrascht ... :)]
Historische Romane sind einfach nicht meins ... vielleicht sollte ich mich damit abfinden :D
 7. Wasser für die Elefanten [ich mag den Film sehr und würde gerne auch die Romanvorlage lesen]
8. Charleston Girl [ein Chick-Lit Roman]
9. Für immer Der Deine [von Nicholas Sparks habe ich schon lange nichts mehr gelesen - das sollte geändert werden ;)]
Im Vergleich zu den meisten anderen Romanen, die ich von Sparks kenne, eher schwach, aber kein schlechtes Buch. :)
 10. Vermiss mein nicht [auch von Cecelia Ahern habe ich schon ewig kein Buch mehr zur Hand genommen, ich glaube sogar schon 1-2 Jahre nicht mehr]
11. Ich. Darf. Nicht. Schlafen. [ein Thriller]
12. Der Sommer, als ich schön wurde [ein Buch, das ich schon viel zu lange ungelesen hier rumstehen habe und das nun perfekt zur Jahreszeit passt]
Eine wirklich schöne Sommerlektüre für Zwischendurch :)
 13. Arthur und die vergessenen Bücher [ohne besonderen Grund, ich wills einfach mal lesen :D]
Es geht um Bücher ... es kann also nur gut sein :) Und so war es auch! Hatte viel Freude beim Lesen :)
 14. Harry Potter und der Orden des Phönix [bald habe ich auch alle HP Bände gelesen und ich liebe sie, bin sehr gespannt auf den fünften Teil]
Was soll ich sagen? Harry Potter eben <3 Ein Highlight!
 15. Gefährtin der Dämmerung [ich will nicht, dass sich die Cat & Bones Reihe bei mir so zieht wie viele andere Reihen, deswegen mache ich da auch mal mit Band 3 weiter]
Wieder ein eher durchschnittliches Buch für mich. ;)


Ich habe also schon 9/15 Büchern geschafft. Zusätzlich habe ich noch jede Menge andere Bücher gelesen, das könnt ihr in meiner Leseliste nachlesen: *klick*


Engel der Nacht - Rezension

Engel der Nacht
Von Becca Fitzpatrick
Erschienen im Goldmann-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 10€
416 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Als Nora ihm zum ersten Mal begegnet, weiß sie gleich, dass seine tiefschwarzen Augen mehr verbergen als offenbaren: Patch wirkt geheimnisvoll, fast unheimlich auf sie und macht ihr auch etwas Angst. Immer öfter hat sie das Gefühl, verfolgt zu werden. Hat Patch etwas damit zu tun? Irgendetwas scheint mit ihm nicht zu stimmen. Wo kommt er her, warum fühlt sie sich so sehr zu ihm hingezogen – und diese Narbe auf seinem Rücken, was hat sie zu bedeuten?

Meine Meinung: Das Cover gefällt mir ziemlich gut, ich mag die dunklen Farben und das Motiv, das ausgewählt wurde recht gerne und finde, dass es auch zum Inhalt passt. Mir wurde das Buch von einem sehr guten Freund empfohlen und als ich es zufälligerweise für nur 1€ auf einem Flohmarkt ergattern konnte, habe ich natürlich zugeschlagen. Einige Monate später habe ich es nun auch endlich gelesen und ich bin absolut begeistert von diesem Jugendbuch! Es war genau nach meinem Geschmack, denn ich würde diesen Roman nicht als Fantasy einstufen, sondern eher als Jugendroman mit vielen Fantasyelementen, was für mich einen großen Unterschied macht. Ich konnte mich von Anfang bis Ende total in die Geschichte fallen lassen und hatte große Freude am Lesen, was nicht zuletzt an Becca Fitzpatricks Schreibstil lag, der mir unglaublich gut gefallen hat. Auch an den Charakteren habe ich nichts auszusetzen. Sowohl Nora, als auch Vee, ihre beste Freundin, waren mir total sympathisch und Patch ist ebenfalls ein toller Protagonist! Die Handlung war gut durchdacht und mir sind keien Logikfehler oder Ähnliches aufgefallen. Nach dem Beenden des Buches war ich dann sogar ein wenig traurig, dass es schon vorbei ist, aber es gibt ja zum Glück noch vier weitere Bände, auf die ich mich freuen kann! Ich kann euch das Buch nur ans Herz legen und ich denke, dass auch Nicht-Fantasy-Leser Spaß damit haben können!
 
5/5 Punkten




Danke Pierre, dass du mir dieses wunderbare Buch empfohlen hast <3




Bildquelle: www.lovelybooks.de

Dienstag, 15. Juli 2014

Splitter - Rezension

Splitter
Von Sebastian Fitzek
Erschienen im Knaur-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 10€
384 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Was wäre, wenn wir die schlimmsten Ereignisse unseres Lebens für immer aus dem Gedächtnis löschen könnten?
Und was, wenn etwas dabei schiefginge?
 
Meine Meinung: Das Cover finde ich relativ langweilig – wäre das Buch nicht von Fitzem geschrieben, von dem ich ja schon einige Thriller gelesen habe, hätte ich diese Ausgabe wahrscheinlich gar nicht in die Hand genommen und näher angeschaut. Doch ich habe es mir letzten Endes gekauft und nun auch endlich gelesen, nachdem es ungefähr zwei oder drei Jahre lang ungelesen bei mir rumstand. Leider muss ich aber sagen, dass es nicht das beste Buch ist, das ich von diesem Autor gelesen habe. Im Gegenteil, alle anderen haben mir deutlich besser gefallen und ich war ein klitzekleines bisschen enttäuscht, als ich es beendet hatte, da ich mir doch etwas mehr erhofft hatte. Trotzdem möchte ich keinesfalls behaupten, dass ich es schlecht fand. Wie immer war die Geschichte sehr verworren und auch etwas verwirrend, so wie man es eben von Sebastian Fitzek gewöhnt ist. Die Charaktere waren allesamt okay und auch am Schreibstil habe ich nichts auszusetzen. Die Entwicklung der Handlung war eigentlich ebenfalls größtenteils nach meinem Geschmack, es gab aber doch einige Dinge, die ich mir anders gewünscht hätte. Alles in allem ist „Splitter“ ein gutes Buch, jedoch gibt es bessere Thriller des Autors. Empfehlen würde ich es euch trotzdem, da ich auf jeden Fall ein paar nette Lesestunden damit verbracht habe.
 
3,5/5 Punkten




Bildquelle: www.lovelybooks.de

Montag, 14. Juli 2014

SuB Leichen Projekt Juli 2014 - Ich bin fertig!

Guten Morgen ihr Lieben! :)


Gestern Abend konnte ich das SuB Leichen Projekt von Agathe Knoblauch (YouTube) erfolgreich beenden. Ja, ihr hört richtig, ich habe in 13 Tagen alle 11 Aufgaben geschafft. Das liegt daran, dass ich momentan sehr viel Zeit habe, da ich meine Prüfungen abgeschlossen habe. :)


Hier eine kleine Zusammenfassung:


1) Lies eine dicke/ deine dickste SUB-Leiche
Harry Potter und der Orden des Phönix - 5/5 Punkten

2) Lies eine dünne/deine dünnste SUB-Leiche
Der Sommer, als ich schön wurde - 4/5 Punkten

3) Lies das Buch mit dem ältesten Erscheinungstermin
Schöne neue Welt - 3/5 Punkten

4) Lies deine älteste SUB-Leiche, die am längst bei dir ungelesen rumliegt!
City of Bones (englisch) - 4,5/5 Punkten

5) Lies ein neues Buch um eine neue SUB-Leiche zu verhindern
Gib mir meinen Stern zurück - 4/5 Punkten

6) Lies ein Buch, was jeder schon gelesen hat nur du noch nicht!
Das verbotene Eden - David und Juna - 5/5 Punkten

7) Lies das Buch worauf du am wenigstens Lust hast, es dich aber am glücklichsten machen wird, wenn es endlich vom SUB runter ist
Stolz und Vorurteil - 5/5 Punkten

8) Lies ein Buch, welches du eigentlich gar nicht mehr lesen willst, auf Grund von schlechter Kritiken oder weil dir der Vorgänger nicht gefallen hat
Libellenfänger - 2/5 Punkten

9) Lies ein Buch, wo du nicht verstehst, wie es zur SUB-Leiche werden konnte, weil du es unbedingt haben wolltest
Hourglass - Die Stunde der Zeitreisenden - 3/5 Punkten

10) Lies eine SUB-Leiche aus deinem Lieblingsgenre
Ich gegen dich - 4,5/5 Punkten

+ 11) ZUSATZAUFGABE:
Lies eine Ebookleiche wenn du denn hast
Teamwechsel - 4,5/5 Punkten


Ich bin total zufrieden mit meinem Ergebnis, es waren einige tolle Bücher unter diesen SuB Leichen, wo ich wirklich froh bin, dass ich sie jetzt doch noch gelesen habe. :) Mein SuB ist um einige Bücher leichter und so hat das Projekt definitiv seinen Zweck erfüllt und zudem noch jede Menge Spaß gemacht!


Sonntag, 13. Juli 2014

[Neuzugänge] in KW # 28 / 2014

Hallo ihr Lieben :)


Zum ersten Mal seit Monaten kommt mein wöchentlicher Neuzugängepost pünktlich am Sonntag, ich hoffe, ich kann das ab jetzt so weiterführen.
3 Bücher durften letzte Woche bei mir einziehen, alle drei wurden mir als Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an den Verlag Freies Geistesleben und an Amanda Frost! :)


"Der rubinrote Mantel" und "Alles geschieht heute" habe ich bereits gelesen, die Rezensionen folgen noch!
Auf "Sei mein Stern" bin ich schon sehr gespannt, denn Band 1 konnte mich begeistern!


Welche Bücher kamen diese Woche bei euch an?



Der rubinrote MantelAlles geschieht heuteSei mein Stern


Bildquellen:
Verlag Freies Geistesleben (Onlineseite)
www.lovelybooks.de

Das verbotene Eden - David und Juna - Rezension



Das verbotene Eden – David und Juna


Von Thomas Thiemeyer
Erschienen im Knaur-Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 17€
460 Seiten


 


Inhalt (Klappentext): Die Menschheit steht kurz vor ihrem Ende. Seit den »dunklen Jahren« leben Männer und Frauen in erbitterter Feindschaft. Die Zivilisation ist untergegangen: Während die Männer in den Ruinen der alten Städte hausen, haben die Frauen in der wilden Natur ein neues Leben angefangen.
Nichts scheint undenkbarer und gefährlicher in dieser Welt als die Liebe zwischen der 17-jährigen Kriegerin Juna und dem jungen Mönch David. Und doch ist sie der letzte Hoffnungsschimmer …


 


Meine Meinung: Das Cover spricht mich ehrlich gesagt nicht so sehr an, da ich persönlich nicht besonders begeistert bin, wenn Personen auf dem Cover abgebildet sind. Ich finde aber die Farbgestaltung toll und alle drei Bände nebeneinander im Regal sehen super aus und vor allem sehr farbenfroh! Nachdem der PAN Verlag sich aufgelöst hatte, habe ich das Buch also Hardcover bei arvelle.de ergattern können, worüber ich total froh war, denn so habe ich auch noch ein wenig Geld gespart. Leider hatte ich dann erst einmal zwei Jahre lang keine Lust auf das Buch und es stand nur bei mir rum, bis ich es wegen eines SuB Leichen Projekts angefangen habe zu lesen. Kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr die ersten Sätze in einem Buch lest und schon wisst, dass ihr es lieben werdet? Dass es 100%ig zu euch passt und euch begeistern und fesseln wird? Genauso ging es mir mit diesem Buch. Bereits nach 2 Seiten war ich komplett in der Geschichte gefangen und konnte schon nicht mehr aufhören zu lesen, sodass ich es innerhalb von 5 Stunden gelesen habe und gar nicht merkte, wie die Zeit verging, weil das einfach so schnell ging. Ich liebe Thomas Thiemeyers Schreibstil! Das muss ich an dieser Stelle einfach nochmal erwähnen, denn er hat eine ganz besondere Art zu erzählen, die ich gar nicht beschreiben kann, da sollte sich jeder selbst ein Bild machen und ein Buch von ihm (oder zumindest eine Leseprobe) lesen. Auch die Charaktere, die er erschaffen hat, mochte ich sehr gerne. David und Juna waren mir total sympathisch und sind mir im Laufe der Geschichte sehr ans Herz gewachsen. Besonders begeistern konnte mich die Handlung, denn die war wirklich einmal etwas anderes, verglichen mit all den anderen Jugendbuch-Dystopien, die momentan geradezu aus dem Boden schießen. Frauen als Jäger, in der freien Natur lebend – das liest man ja doch eher selten und ich fand es interessant, auch so eine Geschichte mal zu lesen. Ihr merkt, ich fand das Buch richtig toll und ich kann es euch nur weiterempfehlen (ab 14 Jahren)!


 


5/5 Punkten

Samstag, 12. Juli 2014

Dustlands - Die Entführung - Rezension

Dustlands – Die Entführung
Von Moira Young
Erschienen im FJB-Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 17€
450 Seiten
 
Inhalt (Quelle: www.thalia.de): "Sie nennen mich den Todesengel. Weil ich noch nie einen Kampf verloren habe."
Sabas Zwillingsbruder wird von Soldaten verschleppt. Sie schwört, ihn zu finden und zu befreien. Mit dem Mut der Verzweiflung macht sie sich auf einen Weg voller Gefahren, Gewalt und Verrat. Sie kann niemandem vertrauen - auch nicht dem Mann, der ihr das Leben rettet.
 
Meine Meinung: Das Cover ist nicht so wirklich nach meinem Geschmack. Wahrscheinlich hätte ich mir das Buch niemals näher angeschaut, wenn es mir nicht von so vielen Seiten empfohlen worden wäre. Als ich es dann als Mängelexemplar für die Hälfte des Neupreises gefunden habe, konnte ich einfach nicht nein sagen und habe es gekauft. Jedoch lag es dann erst einmal zwei Jahre bei mir rum, bis ich es mir schließlich zur Hand nahm. Und ich bereue definitiv nicht, dies getan zu haben, denn ich bin total begeistert! Anfangs hatte ich etwas Schwierigkeiten mit dem Schreibstil, der deutlich anders ist als der in anderen Jugendbüchern, was daran liegt, dass die Geschichte aus Sabas Sicht erzählt wird und sie abgeschieden in der Wildnis lebt und dadurch ein recht niedriges Sprachniveau hat. Es gibt kaum Satzgefüge, das ganze Buch besteht nur aus Satzreihen, die zudem auch noch sehr kurz sind, oft bestehen die Sätze nur aus einem Wort. Nach den ersten 100 Seiten habe ich mich allerdings daran gewöhnt und von da an verging die Zeit wie im Flug und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, da es so spannend war. Ich finde den Schreibstil nun wirklich toll und ich freue mich schon wahnsinnig auf Band 2. Saba, die Protagonistin war mir grundsätzlich sympathisch. Es gab zwar eine Sache, in der ich sie überhaupt nicht verstehen konnte, nämlich ihre Beziehung zu ihrer kleinen Schwester, doch diese entwickelt sich im Laufe des Buches und somit konnte ich das Buch mit einem guten Gefühl zuklappen. Ich kann euch das Buch nur empfehlen (ab 14 Jahren)!
 
4,5/5 Punkten
 
 
Bildquelle: www.lovelybooks.de

Freitag, 11. Juli 2014

SuB Leichen Projekt Juli 2014 - Update #2

Hallo ihr Lieben :)


Vor 6 Tagen habe ich das letzte Update zum SuB Leichen Projekt von Agathe Knoblauch (YouTube) gepostet. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich 4/11 Aufgaben erledigt. Welche Aufgaben das waren und wie mir die Bücher gefallen haben, könnt ihr hier nachlesen: *klick*
Seitdem habe ich viele weitere Bücher gelesen und ein paar konnte ich auch fürs Projekt zählen lassen. :)


Aufgabe 1: Lies deine dickste SuB-Leiche.
Das war mit 1020 Seiten mit ziemlich großem Abstand "Harry Potter und der Orden des Phönix", also Band 5 der siebenteiligen Fantasyreihe. Ich liebe die Bücher und war auch von diesem wieder sehr begeistert, sodass das Buch trotz der hohen Seitenzahl total schnell beendet war.


Aufgabe 3: Lies das Buch mit dem ältesten Erscheinungstermin.
Entschieden habe ich mich bei dieser Aufgabe für "Schöne neue Welt". Es ist nicht das allerälteste Buch auf meinem SuB, aber die Originalausgabe erschien bereits 1932, sodass man es meiner Meinung nach auf jeden Fall zählen lassen kann. Gefallen hat es mir leider nicht so richtig.


Aufgabe 8: Lies ein Buch, das du eigentlich gar nicht mehr lesen willst.
Hierzu kann ich sagen, dass es wohl auch besser gewesen wäre, wenn ich es nicht mehr gelesen hätte, denn "Libellenfänger" hat mir leider nicht gefallen. Ich fand es langweilig und konnte nicht allzu viel Positives daran finden. Eine Rezension folgt noch.


Aufgabe 10: Lies eine SuB-Leiche aus deinem Lieblingsgenre.
"Ich gegen dich", was ich mir für diese Aufgabe ausgesucht habe, lag schon viel zu lange auf meinem SuB und ich hatte große Freude am Lesen! Auch hierzu schreibe ich noch eine Rezension für euch.


Aufgabe 11: Lies deine älteste eBook-Leiche.
"Teamwechsel" war das erste Buch, das ich mir auf meinen Kindle geladen habe, gelesen hatte ich es bisher noch nicht, somit war es meine älteste eBook Leiche und ich bin sehr froh, dass ich es nun gelesen habe, denn es hat mir sehr gut gefallen.


Hier nochmal eine Übersicht der Aufgaben:


1) Lies eine dicke/ deine dickste SUB-Leiche
2) Lies eine dünne/deine dünnste SUB-Leiche
3) Lies das Buch mit dem ältesten Erscheinungstermin

4) Lies deine älteste SUB-Leiche, die am längst bei dir ungelesen rumliegt!
5) Lies ein neues Buch um eine neue SUB-Leiche zu verhindern
6) Lies ein Buch, was jeder schon gelesen hat nur du noch nicht!

7) Lies das Buch worauf du am wenigstens Lust hast, es dich aber am glücklichsten machen wird, wenn es endlich vom SUB runter ist
8) Lies ein Buch, welches du eigentlich gar nicht mehr lesen willst, auf Grund von schlechter Kritiken oder weil dir der Vorgänger nicht gefallen hat
9) Lies ein Buch, wo du nicht verstehst, wie es zur SUB-Leiche werden konnte, weil du es unbedingt haben wolltest
10) Lies eine SUB-Leiche aus deinem Lieblingsgenre
+ 11) ZUSATZAUFGABE:
Lies eine Ebookleiche wenn du denn hast



Wie ihr seht, fehlen mir nur noch 2 Aufgaben, das heißt, ich werde das SuB Leichen Projekt höchstwahrscheinlich noch diese Woche abschließen können. :)


Wie läuft es bei euch?


[Neuzugänge] in KW # 27 / 2014

Guten Morgen! :)

Letzte Woche bekam ich meine Prüfungsergebnisse und da diese viel besser ausfielen als erwartet (5 Einsen, 1 Zwei und 1 Drei - damit hätte ich nie gerechnet :D), war ich total erleichtert und glücklich und dann hat meine Mama mir auch noch eine langersehnte Neuerscheinung als kleine Belohnung geschenkt:

Silber - Das zweite Buch der Träume

Von Kerstin Gier

♥♥♥

Gelesen habe ich das Buch dann auch direkt am nächsten Tag und fand es unglaublich toll! <3




Donnerstag, 10. Juli 2014

Nele & Paul - Rezension


Nele & Paul
Von Michel Birbaek
Erschienen im Bastei Lübbe Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 9€
416 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Es roch nach Frau. Ich schlug die Augen auf und lächelte. Bis ich sah, wo ich war. Ein fremdes Schlafzimmer. Über mir hing eine Wanduhr, deren Ticken mich die ganze Nacht genervt hatte. Auf der Kommode neben dem Bett lag kein Zettel. Es duftete nicht nach Kaffee. Niemand küsste mich wach. Niemand legte sich noch mal zu mir. Niemand verpasste mir einen süßen Blick wegen letzter Nacht. Nachts ließen One-Night-Stands einen bisweilen vergessen, dass es nicht die Frau des Lebens war, die da so schön seufzte. Doch das Morgenlicht rückte das Verhältnis zurecht. Bloß zu Besuch. Ich rollte mich aus dem Bett, griff nach meiner Hose und dachte an Nele. Das ist das Problem mit der großen Liebe - sie versaut einen für die kleinen.
 
Meine Meinung: Mir persönlich gefällt das Cover total gut und ich muss zugeben, dass dieses der Grund dafür war, dass ich es gekauft habe. Der Klappentext klingt eher durchschnittlich, finde ich, aber ich wollte dem Buch einfach gerne eine Chance geben und mir meine eigene Meinung dazu bilden. Lange lag dieser Roman ungelesen bei mir rum, bis ich ihn mir endlich zur Hand genommen habe und dann innerhalb eines Tages gelesen habe – doch leider nicht, weil er so wahnsinnig spannend war, sondern eher weil ich es schnell beenden wollte, um dann ein neues Buch zu lesen, das mir mehr Freude bereitet. Doch kommen wir erst einmal zu etwas Positivem: Michel Birbaeks Schreibstil. Dieser hat mir sehr gut gefallen, man kommt schnell voran und es werden schöne Beschreibungen mit eingebaut. Doch leider war ich weder von der Handlung, noch von den Charakteren überzeugt. Paul, der Protagonist, war mir überhaupt nicht sympathisch, ich habe ehrlich gesagt sogar nur Negatives über ihn im Gedächtnis. Und Nele fand ich auch mehr als merkwürdig. Die Geschichte war ebenfalls nicht meins und gegen Ende hin wurde mir alles viel zu dramatisch dargestellt. Obwohl ich keine hohen Erwartungen hatte, wurde ich enttäuscht und empfehle euch das Buch deshalb eher nicht weiter.
 
2/5 Punkten


Bildquelle: www.lovelybooks.de

Mittwoch, 9. Juli 2014

Kuss der Nacht - Rezension


Kuss der Nacht
Von Jeaniene Frost
Erschienen im Blanvalet-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 9€
368 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Cat jagt im Auftrag der Regierung Untote. Ihren ebenso verführerischen wie gefährlichen Exfreund Bones hat sie schon lange nicht mehr gesehen – schließlich ist Bones ein Vampir und damit eigentlich ihre Beute. Doch als ein Unbekannter ein Kopfgeld auf Cat aussetzt, ist Bones ihre einzige Chance, lebend aus der Sache herauszukommen. Aber kaum steht sie ihm gegenüber, lodert das Verlangen wieder in ihr auf – und so wird Cat beinahe zu spät klar, dass Bones ganz eigene Pläne für sie hat ...
 
Meine Meinung: Das Cover ist wieder ähnlich gemacht wie das des ersten Bandes und im Regal sehen die beiden Bücher zusammen echt schön aus, wobei ich diese Aufmachung relativ nichtssagend finde. Da ich von „Blutrote Küsse“, dem ersten Teil der Cat & Bones – Reihe, sehr positiv überrascht war, habe ich mich schon gefreut, „Kuss der Nacht“ zu lesen. Jedoch muss ich leider ganz ehrlich sagen, dass ich von dieser Fortsetzung ein klein wenig enttäuscht war. Vielleicht habe ich das Buch einfach zur falschen Zeit gelesen, das ist möglich, allerdings fand ich in diesem Fall einfach alles ein klein wenig schlechter als im Vorgängerband. Die Protagonistin Cat war mir war nach wie vor sympathisch, allerdings sah ich keinerlei Weiterentwicklung ihres Charakters. Auch der Schreibstil war nicht schlecht, aber ich hatte ihn etwas besser in Erinnerung. Hier hat mir ein wenig mehr Spannung gefehlt. Ich habe das Buch wieder sehr schnell durchgelesen, da es einfach geschrieben ist und man einfach immer wissen möchte, wie es weitergeht, aber ich habe mir etwas mehr erhofft. Ich habe aber trotzdem ein gutes Gefühl, was die weiteren Bände betrifft – vielleicht gefallen mir diese ja wieder besser. Empfehlen würde ich die Reihe ab 16 Jahren!
 
3/5 Punkten


Bildquelle: www.lovelybooks.de

Dienstag, 8. Juli 2014

Kann ich den umtauschen? - Rezension


Kann ich den umtauschen?
Von Sarah Harvey
Erschienen im Piper Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 10€
368 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Alice Cooper ist unglücklich. Denn ihr Verlobter Nathan erinnert nur noch entfernt an den aufmerksamen Lover von früher. Während Alice noch darüber nachdenkt, wie sie die Beziehung retten kann, tut er das Unverzeihliche. Er schenkt ihr zu Weihnachten einen Bürokalender und ein Wörterbuch, das er noch schnell von seinem Arbeitsplatz mitgenommen hat. Alice kocht. Sie schnappt sich den Kalender und verfasst ihr ganz persönliches Wörterbuch – eine Abrechnung mit ihrem Horrorfreund von A-rmleuchter bis Z-eugungsverweigerer …

Meine Meinung: Das Cover hat mich direkt angesprochen, da ich die Kombination von rosa und grün sehr schön finde und auch der Titel klang für mich total interessant und da ich das Buch für nur 1€ gefunden habe, dachte ich mir, ich nehme diesen ChickLit-Roman einfach mit. Von Sarah Harvey habe ich zuvor eigentlich nur Gutes gehört und ich hatte sowieso schon länger vor, mir einmal selbst ein Bild von ihr, bzw. ihren Büchern, zu machen. Lange Zeit lag der Roman nun bei mir rum, da ich keine richtige Lust hatte, es zu lesen. Vor Kurzem jedoch habe ich es dann einfach angefangen und war gespannt, was mich erwartet. Leider muss ich jedoch sagen, dass ich sehr enttäuscht war und ich wahrscheinlich kein weiteres Buch mehr von Sarah Harvey lesen werde. Angefangen hat es schon damit, dass ich Alice Cooper, die Protagonistin in diesem Buch, ziemlich unsympathisch fand und ich mich dadurch nicht so richtig auf die Geschichte einlassen konnte, geschweige denn mich in die Hauptperson hineinversetzen. Anfangs fand ich zumindest die Handlung noch halbwegs unterhaltend, doch nach ungefähr 100 Seiten legte sich auch diese Freude und ich quälte mich eigentlich nur noch durch den Rest. Sarah Harveys Schreibstil an sich fand ich eigentlich ganz gut, jedoch hat dieser für mich dann auch nicht mehr so viel verändert. Deswegen empfehle ich euch „Kann ich den umtauschen?“ eher nicht weiter, auch, wenn ich das selbst sehr schade finde!
 
1/5 Punkten


Bildquelle: www.lovelybooks.de

[Aktuelles] Abschlussprüfungen vorbei - SuB-Abbau - Ferien

Hallo meine Lieben! :)


Bestimmt fragt ihr euch gerade, warum ich um die Uhrzeit die Möglichkeit habe, etwas zu posten. Tjaaa, das liegt daran, dass ich nun endlich meine Abschlussprüfungen überstanden habe und nun nicht mehr in die Schule muss. *yay* Ich bin super zufrieden mit meinen Prüfungsergebnissen, die mich selbst ein bisschen überrascht haben. Ich kann nur sagen: Das Lernen hat sich gelohnt, ich bin in fast jedem Fach eine Note besser als ich vor den Prüfungen erwartet hätte und total glücklich darüber. Jetzt habe ich also erst einmal Ferien, sozusagen. :) Und diese möchte ich in vollen Zügen genießen, denn die letzten Monate waren geprägt von Lernen, Lernen und nochmal Lernen (zwischendurch zur Abwechslung mal Wiederholen ;D). Diese Woche habe ich nun frei und nächste Woche bin ich von Montag bis Donnerstag auch zu Hause. Am 18.07. (nächste Woche Freitag) ist dann die Entlassfeier für und 10.Klässler in der Schule, am Samstag gehen wir mit unseren Eltern, Mitschülern und Lehrern lecker essen und von Sonntag bis Samstag, 26.07. sind wir dann auf Abschlussfahrt und danach haben wir die ganz normalen 6 Wochen Ferien. :) Ich freue mich schon auf die Abschlussfahrt, das wird sicher nochmal eine schöne Zeit!


Die freie Zeit, die ich nun habe, möchte ich zum SuB Abbau nutzen, denn der ist (immer noch) dringend notwendig, obwohl sich schon einiges getan hat. Von April bis Juni hatte ich ja ein dreimonatiges Buchkaufverbot, das ich auch brav eingehalten habe und dadurch meinen SuB schon von 116 Büchern auf 83 abbauen konnte, worauf ich total stolz war und auch immer noch bin. Seitdem habe ich sogar immer noch kein Buch gekauft, obwohl ich schon seit über einer Woche die Möglichkeit dazu hätte. Es gab zwar bisher einen Neuzugang im Juli, das war aber ein Geschenk von meiner lieben Mama für die tollen Prüfungsergebnisse <3 Gelesen habe ich auch schon fleißig und somit ist mein Stapel ungelesener Bücher jetzt im Moment auf 79 gesunken, was eine total kleine Zahl ist, verglichen mit den 215, die vor ca. 15 Monaten mein Höchststand waren. Mein Ziel ist es, bis zum 30.09.2014 keinen SuB mehr zu haben, sprich 0 ungelesene Bücher bei mir rumliegen zu haben. Das wird aber echt hart, ich hab mir einen Plan gemacht und wenn ich mich an den halte, dann funktioniert es, jedoch würde das heißen, dass ich Neuzugänge weiterhin vermeiden muss. Ich versuche jetzt jedenfalls so viel zu lesen, wie nur irgendwie möglich ist und wenn ich das Ziel nicht ganz erreiche, ist es auch nicht schlimm, aber spätestens am 31.10.2014 möchte ich mein lang ersehntes Ziel von 0 ungelesenen Büchern erreicht haben. :)
Für heute habe ich geplant, "Libellenfänger" zu beenden und dann noch "Schöne neue Welt" zu lesen, was für mich definitiv machbar sein wird! :) Ich bin schon gespannt, was mich in diesen Schätzen noch erwarten wird.


In den Ferien bin ich von 18.-28.08. im Urlaub in Österreich, worauf ich mich schon total freue, da ich Österreich einfach so sehr liebe und es dort nie langweilig wird. Wandern, Schwimmen, Lesen, im Fitnessraum trainieren, und Essen bis man fast platzt :D - Perfekt! *-* Ansonsten möchte ich auch zu Hause ganz viel Sport machen, 5-6 mal pro Woche sollten schon drin sein. :) Natürlich will ich auch noch Freunde treffen und gaaaaanz viel lesen und bloggen. :) Lernen muss ich diese Ferien dann gar nichts, was mich so glücklich macht - das könnt ihr euch gar nicht vorstellen. :D


Die nächsten 3 Schuljahre werde ich dann voraussichtlich auf einem Gymnasium verbringen, was sicher wieder sehr anstrengend wird, aber ich freue mich auf diese neue Zeit und die neue Klasse und bin gespannt, was mich dort dann erwartet. :)


Montag, 7. Juli 2014

[Neuzugänge] in KW # 26 / 2014

Hallo meine Lieben :)


Nun sind meine Neuzugänge Posts tatsächlich schon wieder nahezu aktuell. :D Hab's endlich geschafft, alles versäumte aufzuholen. :)


In Woche 26 kamen zwei Rezensionsexemplare bei mir an, die ich dann auch sofort gelesen habe. Beide haben mir sehr gut gefallen und beide sind auch schon rezensiert. :)


"Steelheart" aus dem Heyne-fliegt Verlag und "Colours of Africa" aus dem Coppenrath Verlag.
Vielen herzlichen Dank noch einmal! :)


Sonntag, 6. Juli 2014

Zeit der Freundschaft - Rezension


Zeit der Freundschaft

Von Judith Lennox

Erschienen im Piper-Verlag

Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 11€

576 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Die beiden ungleichen Brüder Jack und Will, die beide in die dickköpfige Nachbarstochter Julia verliebt sind, ihre naive Cousine Topaz, die mit Männern so gar kein Glück zu haben scheint, und der unbestechliche Marius: Mitreißend und voller Leidenschaft erzählt Judith Lennox von einer Clique im Umbruch – fünf junge Menschen im England der Nachkriegszeit, die ihrer Jugend beraubt werden und doch ihre Sehnsüchte nie verraten.

 

Meine Meinung: Das Cover dieser Ausgabe gefällt mir eigentlich recht gut, ich besitze jedoch eine etwas ältere Auflage, bei der das Cover eher schlecht gelungen ist. Jedoch kommt es ja auf den Inhalt an und nicht auf die äußere Aufmachung. Ich bin auf diesen Roman durch meine beste Freundin aufmerksam geworden, die diesen mit großer Begeisterung gelesen und auch an mich weiterempfohlen hat. Als ich das Buch dann einige Zeit später auf einem kleinen Flohmarkt für nur 1€ entdeckte, habe ich wieder an sie gedacht und es direkt mitgenommen. Nach ein paar Monaten habe ich es dann auch gelesen – und war innerhalb weniger Stunden fertig, da es mir ebenfalls sehr gut gefallen hat. Die Geschichte spielt in England, in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg, was ich immer wahnsinnig interessant finde. Besonders toll ist, dass man als Leser die fünf Protagonisten, um die es hier geht, mehrere Jahre lang verfolgt und nicht nur eine kurze Zeit lang. So erlebt man ihre Weiterentwicklung und bekommt dadurch einen guten Bezug zu den Charakteren. Mir waren alle Protagonisten recht sympathisch, vor allem Julia, Jack und Will mochte ich total gerne. Judith Lennox‘ Schreibstil war auch nicht schlecht, jedoch hätte ich mir hin und wieder ein wenig mehr Spannung gewünscht. Das ist aber Meckern auf ziemlich hohem Niveau und ich empfehle euch das Buch auf jeden Fall ab 14 Jahren weiter!

 

4/5 Punkten


Bildquelle: www.lovelybooks.de

Samstag, 5. Juli 2014

SuB Leichen Projekt Juli 2014 - Update #1

Hallo meine Lieben :)


Ich war schon fleißig und habe einige Bücher für das SuB Leichen Projekt von Agathe Knoblauch (YouTube) gelesen.


Bisher erledigte Aufgaben:


Aufgabe 2: Lies deine dünnste SuB Leiche!
Bei mir war das "Der Sommer, als ich schön wurde" (253 Seiten). Das Buch habe ich vor Ewigkeiten von der lieben Selina (www.meine-leswelt.blogspot.de) geschenkt bekommen und bin bisher nie dazu gekommen, es endlich zu lesen. Nun habe ich es nachgeholt und es hat mir gut gefallen. :)


Aufgabe 5: Lies ein neues Buch, um eine neue SuB Leiche zu verhindern!
Dafür habe ich mir "Gib mir meinen Stern zurück" ausgesucht. Die Rezension dazu habe ich schon online gestellt. Es hat mir gut gefallen. :)


Aufgabe 6: Lies ein Buch, was jeder schon gelesen hat außer du noch nicht!
Hier habe ich mich für "Das verbotene Eden - David und Juna" entschieden. Das war schon 2 Jahre in meinem Regal und ich kann im Nachhinein nicht fassen, dass ich es so lange hab warten lassen, denn es war großartig! Schon mit den ersten Worten wusste ich, dass es 100%ig meins sein wird und dem war dann auch tatsächlich so. Eine Rezi folgt noch. :)


Aufgabe 9: Lies ein Buch, wo du nicht verstehst, wie es zur SUB-Leiche werden konnte, weil du es unbedingt haben wolltest!
Da hätte ich einige Bücher zur Auswahl gehabt, entschieden habe ich mich aber für "Hourglass" Band 1, weil das eh auf meiner Leseplanung für den Juli stand. Ich fand es aber eher mittelmäßig.


Somit habe ich bisher 4/11 Aufgaben geschafft. Ich habe vor, alle anderen Aufgaben in der kommenden Woche zu erledigen, mal sehen, ob ich das schaffe. :)


[Neuzugänge] in KW # 25 / 2014

Hallo :)

In Woche 25 kam ein ganz besonderer Schatz bei mir an, nämlich ein Rezensionsexemplar, das mir die Autorin persönlich zugeschickt hat. Das ist aber noch nicht alles, das Highlight war für mich, dass sie es sogar signiert hat und mir eine Widmung mit reingeschrieben hat. Darüber habe ich mich wirklich wahnsinnig gefreut! :)
Es handelt sich um das Buch "Gib mir meinen Stern zurück" von Amanda Frost *-*


Die Rezension dazu findet ihr auch schon auf meinem Blog :)


Freitag, 4. Juli 2014

Der Lilienpakt - Rezension

Der Lilienpakt
Von Corina Bomann
Erschienen im Ueberreuter-Verlag
Nur noch gebraucht erhältlich
368 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Frankreich 1643: Die siebzehnjährige Christine muss den Mord an ihrer Familie miterleben und befindet sich seitdem auf der Flucht – getrieben von dem Plan, die Schuldigen zu entlarven. Ein Schmied nimmt sie nur widerwillig auf, denn er hat Angst vor dem Geheimbund>Schwarze Lilie<, der anscheinend etwas mit dem Mord zu tun hat. Als der Musketier d’Athos in Christines Leben tritt, scheint sie ihrem Ziel ein Stück näher. Gemeinsam mit seinen Kameraden Porthos und Aramitz will er die Mörder finden. Auch Jules, der Sohn des Schmieds, schließt sich ihnen an, für den Christine bald mehr als bloß Freundschaft empfindet. Doch die Gefahr, in der sie schwebt, ist noch nicht gebannt …
 
Meine Meinung: Das Cover zeigt schon ganz deutlich, dass es sich bei diesem Jugendroman um einen historischen Roman handelt, was mich normalerweise immer ziemlich abschreckt, da ich nur selten die nötige Motivation dazu habe, mich auf ein solches Buch einzulassen. Jedoch habe ich dieses Buch gewonnen und da sage ich natürlich nicht nein, zumal ich gerne immer wieder Genres ausprobiere, mit denen ich oft nicht so gut zurechtkomme. Doch es gab ja auch schon ein paar wenige Bücher aus dem Bereich des Historischen, die mich positiv überrascht haben. Also habe ich das Buch gelesen – und musste leider feststellen, dass dieses hier eher nicht dazu gehört. Schon auf den ersten Seiten hatte ich ein ungutes Gefühl. Ich kam nicht richtig in die Geschichte, konnte mich einfach nicht hineinversetzen. Die Protagonistin Christine war mir nicht wahnsinnig sympathisch, aber ich fand sie auch nicht nervig, sie war einfach ein durchschnittlicher Hauptcharakter, wie ich finde. Corina Bomanns Schreibstil war ebenfalls in Ordnung, mir ist daran nichts Besonderes aufgefallen, das ich hier erwähnen wollen würde. Die Handlung an sich ist sicherlich keine schlechte Idee, jedoch konnte ich mich nicht genug in die Zeit des 17. Jahrhunderts hineindenken, sodass für mich das Lesen dieses Buches ehrlich gesagt keine große Freude war. Ich empfehle euch, zuerst eine Leseprobe zu lesen, bevor ihr euch das Buch kauft, denn ich denke, ihr werdet schon an den ersten Seiten erkennen, ob dieser Jugendroman etwas für euch ist oder ob es euch wie mir geht. Empfehlen würde ich es ab 13 Jahren!
 
2/5 Punkten




Bildquelle: www.lovelybooks.de

Donnerstag, 3. Juli 2014

Virtuosity - Rezension

Virtuosity – Liebe um jeden Preis
Von Jessica Martinez
Erschienen im Boje Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 13€
253 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Die siebzehnjährige Carmen ist ein Star. Sie tourt mir ihrer Geige durch die Welt und spielt überall vor ausverkauften Konzertsälen. Doch die Konkurrenz ist hart. Beim Guarneri-Wettbewerb treten Jungstars aus den verschiedensten Ländern gegeneinander an - und nur der Sieg zählt.
Carmen steht unter Druck, den sie nur noch mit Tabletten in den Griff bekommt. Doch dann lernt sie Jeremy kennen, ihren ärgsten Konkurrenten um den Sieg. Und obwohl Carmen weiß, dass sie sich vor ihm in Acht nehmen sollte, fühlt sie sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Für Carmen ist die Zeit gekommen, sich zu entscheiden: Setzt sie auf Sieg oder auf die Liebe ...
 
Meine Meinung: Die äußere Aufmachung, sprich das Cover, gefällt mir hier sehr gut. Es sieht sehr geheimnisvoll aus und so, als ob man sich in dieser Geschichte direkt wohlfühlen könnte. Der Klappentext klingt für mich persönlich jetzt nicht wahnsinnig interessant, aber aufgrund der viele überdurchschnittlich positiven Meinungen habe ich es mir gekauft und wollte mir mein eigenes Bild machen. Jedoch muss ich leider sagen, dass ich nicht so begeistert bin wie die meisten anderen Leser. Es geht in diesem Jugendroman zu einem sehr großen Teil um das Thema Musik, genauer gesagt: um Carmens Liebe zu ihrer Geige. Eigentlich wollte ich mich gerne auf diese andere Art eines Jugendbuches einlassen und mich überzeugen lassen, dass auch so eine Geschichte mir gefällt, jedoch kann ich dies eher nicht behaupten. Vielleicht lag es wirklich einfach daran, dass ich selbst kaum einen Bezug zu Musik habe (geschweige denn zu Klassik) – ich spiele kein Instrument und höre meist nur im Auto Musik und ich konnte mich (vielleicht deswegen) nicht in Carmen hineinversetzen. Jessica Martinez‘ Schreibstil gefiel mir trotzdem recht gut, sodass ich es zumindest recht schnell durchgelesen hatte und auf jeden Fall sagen kann, dass es „ganz okay“ war. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Empfehlen würde ich es vor allem an diejenigen unter euch, die eine gewisse Bindung zu Musik haben, allen anderen rate ich, vorher eine Leseprobe zu lesen, damit ihr am Ende nicht enttäuscht seid!
 
3/5 Punkten


Bildquelle: www.lovelybooks.de

[Neuzugänge] in KW # 24 / 2014

Hey ihr Lieben :)


Das hier wird ein sehr kurzer Post, da es in Woche 24 bei mir keine neuen Bücher gab, was meinem SuB natürlich immer sehr gut tut. :) Für euch sind Neuzugängeposts ohne Neuzugänge wahrscheinlich sehr langweilig, aber ich bin immer ziemlich froh, wenn ich zwischendurch mal wieder ein paar Tage ohne ein neues Buch habe. :)


Heute Nachmittag gibt's übrigens die Rezi zu "Virtuosity", also schaut vorbei, wenn euch meine Meinung interessiert :)


Mittwoch, 2. Juli 2014

Gib mir meinen Stern zurück - Rezension


Gib mir meinen Stern zurück
Von Amanda Frost
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 10€
371 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Dass ausgerechnet ein Chaot wie Rafael seinen Planeten Siria vor dem Aussterben retten soll, hätte er selbst nie für möglich gehalten. Und doch findet er sich plötzlich in München wieder, um mit der bildschönen, aber egozentrischen Schauspielerin Angelina Russo für Nachwuchs zu sorgen. Dummerweise gibt es nichts, was die bissige Diva mehr verabscheut als Kinder. Pech für Rafael – und Glück für Valerie, Angelinas Assistentin. Denn im Gegensatz zu ihrer Chefin ist sie zutiefst von dem attraktiven Mann mit den überirdisch strahlenden Augen fasziniert. Und spätestens als sie ein zottiges Tier in seiner Wohnung findet, das nicht von dieser Welt zu sein scheint, gerät ihrer beider Leben mächtig aus den Fugen.
 
Meine Meinung: Das Cover entspricht nicht unbedingt meinem persönlichen Geschmack, da ich es nicht so gerne mag, wenn Gesichter auf Büchern zu sehen sind, aber es passt relativ gut zum Buch und die Farbzusammenstellung ist schön gemacht. Der Klappentext hat mich direkt angesprochen, als ich ihn mir das erste Mal durchgelesen habe. Ein ChickLit Roman mit Science-Fiction Elementen, das klingt doch mal nach einem abwechslungsreichen Buch, das mir gefallen könnte. Also habe ich mich sehr gefreut, als ich das Buch von meinem Postboten überreicht bekam und kurze Zeit später habe ich es dann auch gelesen – und innerhalb von 24 Stunden verschlungen, denn es hat mich durchgehend toll unterhalten und ich hatte große Freude am Lesen. Schon nach den ersten Seiten merkte ich, dass mir Amanda Frosts Schreibstil gut gefällt und sie mich mit ihren Worten fesseln kann. Sie weiß, wann sie Spannung aufbauen muss, um den Leser für sich zu gewinnen und beschreibt alle Situationen genau genug, um sie sich vorstellen zu können, aber ohne dass es langweilig wird. Hier und da hätte ich eventuell noch Kleinigkeiten verändert an der Handlung, aber im Großen und Ganzen habe ich auch hier nichts zu Meckern. Rafael als Protagonist war mir sehr sympathisch und auch Valerie ist eine ganz tolle Person. Angelina war mir vom ersten Moment an unsympathisch, aber das ist ja Sinn der Sache und gut ausgearbeitet war sie allemal, wie auch alle anderen Charaktere, die eine Rolle spielen. Mehrmals musste ich lachen, wenn eine witzige Szene beschrieben wurde, an anderen Stellen hatte ich sogar Tränen in den Augen. Ich kann euch das Buch also nur weiterempfehlen (ab 16 Jahren)!
 
4/5 Punkten


Vielen herzlichen Dank an die Autorin Amanda Frost für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Bildquelle: www.lovelybooks.de

3 Monate buchkauffrei - Ich habs geschafft! :)

Hallo meine Süßen :)


Wahrscheinlich haben die meisten von euch mitbekommen, dass ich mir am ersten April ein Buchkaufverbot gegeben habe, das bis zum 30.6., also genau drei Monate, dauern sollte.


Und was soll ich sagen?


Ziemlich stolz und mit einem Grinsen im Gesicht kann ich euch nun verkünden, dass ich tatsächlich durchgehalten habe! Wer meinen Blog schon länger verfolgt, weiß bestimmt, dass ich früher oft 20 oder mehr Bücher im Monat gekauft habe (+ andere Neuzugänge noch dazu) und immer, wenn ich mir ein Buchkaufverbot auferlegt habe, habe ich nach spätestens 2 Wochen aufgegeben.
Dieses Mal habe ich aber durchgehalten und das Tollste war, dass es mir meistens gar nicht schwer gefallen ist. Ich habe zwar ab und zu mal bei ReBuy gestöbert, aber mehr so aus allgemeinem Interesse, was momentan so vorrätig ist, als dass ich tatsächlich hätte bestellen wollen.


Ich habe in diesen guten 12 Wochen meinen SuB ordentlich abgebaut, denn ich habe es geschafft, trotz des Prüfungsstresses ganze 55 Bücher zu lesen. Neuzugänge hatte ich im Zeitraum von 1.4.-30.6. 24 Stück und somit weniger als die Hälfte von denen, die ich gelesen habe. Mein SuB war am Anfang des Projekts 116 Bücher hoch und am Ende waren es nur noch 83, was ein Minus von 33 Büchern macht! :)


Für den Juli habe ich mir nun als Ziel gesetzt, weiterhin die ungelesenen Bücher abzuarbeiten, sodass ich am 31.7. dann höchstens bei 70 Büchern bin. Außerdem möchte ich maximal 4 Bücher kaufen, das wäre ja jede Woche ein Buch, ich denke, das ist machbar.


Dienstag, 1. Juli 2014

[Lesemonat] Juni 2014

Hallo ihr Lieben :)


Kaum zu glauben, aber die Hälfte des Jahres 2014 ist nun schon wieder um. Somit wird es Zeit für den Monatsrückblick für den Monat Juni.
Ich kann mein Ergebnis selbst noch gar nicht richtig fassen, da ich aufgrund des Prüfungsstresses vorher gedacht hätte, dass ich höchstens 8-10 Bücher lesen würde, doch trotz des vielen Lernens habe ich unglaublich viel gelesen, das habe ich einfach zum Ausgleich gebraucht und deshalb eben auch umgesetzt. Außerdem freue ich mich, dass ich wieder so wenig Neuzugänge hatte und mein SuB dadurch um einiges geschrumpft ist. Mein Buchkaufverbot habe ich auch durchgehalten, dazu kommt dann noch ein Extra-Post. Ich bin also sehr stolz auf mich, was den Juni büchermäßig betrifft. :)


Beendete Bücher: 24
Gelesene Seiten: 9770
Durchschnittliche Seitenzahl pro Tag: 325
Abgebrochene Bücher: 0
Angefangene Bücher: 0


Neuzugänge: 6
Gekauft: 0
Tauschbücher: 0
Gewonnen: 0
Rezensionsexemplare: 6
Geschenke: 0


SuB am 01.06.2014: 103
SuB am 30.06.2014: 83


Gelesene Bücher:


-Ziemlich beste Freunde, Philippe Pozzo di Borgo: 2/5 Punkten
-Subway Sound, Katrin Bongard: 5/5 Punkten
-Virtuosity, Jessica Martinez: 3/5 Punkten
-Harry Potter und der Feuerkelch, Joanne K. Rowling: 5/5 Punkten
-Zerbrechlich, Jodi Picoult: 5/5 Punkten
-Der Kinderdieb, Brom: 3/5 Punkten
-Der Kindersammler, Sabine Thiesler: 3/5 Punkten
-Never Knowing - Endlose Angst, Chevy Stevens: 3,5/5 Punkten
-Der Lilienpakt, Corina Bomann: 2/5 Punkten
-Zeit der Freundschaft, Judith Lennox: 4/5 Punkten
-Der Geschmack des Sommers, Sarah Ockler: 4,5/5 Punkten
-Vernichtet, Teri Terry: 5/5 Punkten
-Mein Sommer mit Noah, Lauren Barnholdt: 3,5/5 Punkten
-Dustlands - Die Entführung, Moira Young: 4,5/5 Punkten
-Göttin in Gummistiefeln, Sophie Kinsella: 4/5 Punkten
-Niemals satt - Aus dem Tagebuch einer Esssüchtigen, Emily Fuchs: 3,5/5 Punkten [eBook]
-Sturm im Elfenland, Frances G. Hill: 1/5 Punkten
-Steelheart, Brandon Sanderson: 4/5 Punkten
-Splitter, Sebastian Fitzek: 3/5 Punkten
-Colours of Africa, Ellen Alpsten: 4,5/5 Punkten
-No_way_out, Alice Gabathuler: 3/5 Punkten
-Engel der Nacht, Becca Fitzpatrick: 5/5 Punkten
-Nett ist die kleine Schwester von Scheiße, Rebecca Niazi-Shahabi: 1/5 Punkten

-Lebenslänglich Klassenfahrt, Bastian Bielendorfer: 3/5 Punkten


Highlight:


Highlights gab es diesen Monat eigentlich insgesamt 5, allerdings gibt es unter diesen 5 Schätzen noch mal ein Buch, das ganz besonders berührend war und somit herausgestochen ist:
"Zerbrechlich" von Jodi Picoult
Bildquelle: www.lovelybooks.de





Flops:


Leider habe ich auch zwei absolute Flops zu vermelden, die von mir jeweils nur 1/5 Punkten bekommen haben:
"Sturm im Elfenland" von Frances G. Hill und "Nett ist die kleine Schwester von Scheiße" von Rebecca Niazi-Shahabi
Bildquelle: beide von www.lovelybooks.de





Wie war euer Lesemonat? :)


♥♥♥

Montag, 30. Juni 2014

Leseplanung Juli 2014

Hallo meine Lieben <3


Morgen beginnt schon wieder ein neuer Monat und das Jahr 2014 ist schon halb vorbei. Echt heftig, wie schnell die Zeit vergeht. Im Juli habe ich relativ viel Zeit zu Lesen, außer in einer Woche, denn da bin ich auf Abschlussfahrt und werde dort höchstens ein Buch schaffen, vermute ich. Aber das kann ich im restlichen Monat gut aufholen, da meine Abschlussprüfungen nun bis auf eine mündliche Prüfung alle vorbei sind und ich somit kaum noch was für die Schule tun muss und viel freie Zeit zum Lesen habe. *wuhu* :D


Deswegen nehme ich mir für Juli auch mal wieder ein paar mehr Bücher vor, ganze 15 Stück sind es geworden, ich denke aber, dass ich noch deutlich mehr lesen werde, jedoch möchte ich diese dann spontan aussuchen, je nachdem, auf welche Bücher ich eben gerade Lust habe. Wie immer habe ich versucht, meine Planung möglichst vielfältig zu gestalten, damit mir auch keinesfalls langweilig wird ... Das ist dabei herausgekommen. :)


1. The book thief [auf Deutsch ist es mein Lieblingsbuch und ich würde es gerne noch auf Englisch lesen]
2. Undeadly [ein weiteres englisches Buch, das mich momentan sehr anspricht]
3. Schöne neue Welt [mal eine andere Dystopie als die, die ich sonst immer lese und ich denke, diesen Klassiker sollte jeder einmal gelesen haben]
4. Elfenkuss [ich denke, das wird ganz nett für zwischendurch, habe aber keine hohen Erwartungen an das Buch]
5. Hourglass [darauf bin ich schon so lange so gespannt, jetzt ist glaube ich endlich der Zeitpunkt gekommen, an dem ich es lesen sollte]
6. Das falsche Herz des Meeres [eines der Bücher, die am längsten auf meinem SuB liegen und dazu noch ein historischer Roman, was ich ja sonst nicht so wahnsinnig gerne lese ... vielleicht werde ich ja positiv überrascht ... :)]
7. Wasser für die Elefanten [ich mag den Film sehr und würde gerne auch die Romanvorlage lesen]
8. Charleston Girl [ein Chick-Lit Roman]
9. Für immer Der Deine [von Nicholas Sparks habe ich schon lange nichts mehr gelesen - das sollte geändert werden ;)]
10. Vermiss mein nicht [auch von Cecelia Ahern habe ich schon ewig kein Buch mehr zur Hand genommen, ich glaube sogar schon 1-2 Jahre nicht mehr]
11. Ich. Darf. Nicht. Schlafen. [ein Thriller]
12. Der Sommer, als ich schön wurde [ein Buch, das ich schon viel zu lange ungelesen hier rumstehen habe und das nun perfekt zur Jahreszeit passt]
13. Arthur und die vergessenen Bücher [ohne besonderen Grund, ich wills einfach mal lesen :D]
14. Harry Potter und der Orden des Phönix [bald habe ich auch alle HP Bände gelesen und ich liebe sie, bin sehr gespannt auf den fünften Teil]
15. Gefährtin der Dämmerung [ich will nicht, dass sich die Cat & Bones Reihe bei mir so zieht wie viele andere Reihen, deswegen mache ich da auch mal mit Band 3 weiter]


Habt ihr schon Bücher davon gelesen? :) Lasst mir eure Meinung gern in den Kommentaren da!


Zusätzlich mach ich auch noch beim SuB-Leichen Projekt von Agathe Knoblauch mit :)


[Update] 7 Tage lesen - Tag 6 & 7 + Fazit

Hallo meine Lieben :)



Ich habe es gestern leider nicht geschafft, das Update zu Tag 6 (also Samstag) zu posten, aber das hole ich jetzt nach. Hier also direkt der Post zu Tag 6 und 7 und am Ende noch ein kurzes Fazit zur Lesewoche. :)


SAMSTAG:


Am Samstag hab ich mich richtig angestrengt. Zuerst habe ich "Engel der Nacht" beendet (am Freitag hatte ich ja nur das erste Kapitel gelesen). Und ich bin total begeistert von diesem Buch! Ein toller Roman mit Fantasyelementen - genau nach meinem Geschmack! Ich habe auch noch vor, eine Rezension dazu zu schreiben. :)
Danach habe ich weitergemacht mit "Nett ist die kleine Schwester von Scheiße", was mir aber leider nicht gefallen hat.
Zu guter letzt habe ich noch die ersten 67 Seiten von "Lebenslänglich Klassenfahrt" gelesen.


SONNTAG:


Sonntag war nicht so mein Lesetag, ich habe lediglich "Lebenslänglich Klassenfahrt" beendet. Das Buch hat mir ganz gut gefallen, aber es war kein Highlight. ;)


FAZIT:


Gelesene Seiten: 2867
Beendete Bücher: 8


Sonntag, 29. Juni 2014

[Neuzugänge] in KW # 23 / 2014

Hallo ihr Lieben :)


In Kalenderwoche 23 kamen drei wunderbare Bücher bei mir an, über die ich mich wahnsinnig gefreut habe. Ich habe auch schon alle gelesen, da es sich um Rezensionsexemplare handelt. Vielen Dank nochmal an den Coppenrath Verlag und den cbt Verlag! :)


SuB Leichen Projekt von Agathe Knoblauch im Juli

Guten Morgen ihr Lieben :)


Ich habe vor ein paar Tagen das Video zum Projekt "SuB Leichen Projekt - Juli 2014" von Agathe Knoblauch (eine meiner liebsten Booktuberinnen, schaut mal bei ihr vorbei, sie ist echt toll ♥) auf YouTube gesehen. Hier findet ihr alle wichtigen Infos:
https://www.youtube.com/watch?v=eBu7jA8_9GM&list=WL&index=10


Da ich momentan mitten im SuB Abbau stecke, möchte ich gerne mitmachen. Es gibt 10 Aufgaben und eine Zusatzaufgabe, die es zu erfüllen gilt:


1) Lies eine dicke/ deine dickste SUB-Leiche
2) Lies eine dünne/deine dünnste SUB-Leiche
3) Lies das Buch mit dem ältesten Erscheinungstermin
4) Lies deine älteste SUB-Leiche, die am längst bei dir ungelesen rumliegt!
5) Lies ein neues Buch um eine neue SUB-Leiche zu verhindern
6) Lies ein Buch, was jeder schon gelesen hat nur du noch nicht!
7) Lies das Buch worauf du am wenigstens Lust hast, es dich aber am glücklichsten machen wird, wenn es endlich vom SUB runter ist
8) Lies ein Buch, welches du eigentlich gar nicht mehr lesen willst, auf Grund von schlechter Kritiken oder weil dir der Vorgänger nicht gefallen hat
9) Lies ein Buch, wo du nicht verstehst, wie es zur SUB-Leiche werden konnte, weil du es unbedingt haben wolltest
10) Lies eine SUB-Leiche aus deinem Lieblingsgenre
+ 11) ZUSATZAUFGABE:
Lies eine Ebookleiche wenn du denn hast


Ich werde dann immer wieder Updates dazu posten :)


Macht jemand von euch auch mit?


Samstag, 28. Juni 2014

[Neuzugänge] in KW # 22 / 2014

Hallo :)


Foto: Heute mal ein französischer Neuzugang :) Tintenherz :)In Woche 22 habe ich ein neues Buch bekommen, über das ich mich wahnsinnig gefreut habe. Und zwar habe ich kurz vorher eine französische Lektüre gelesen (freiwillig ^^) und das hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich gerne öfter französische Bücher lesen möchte. Mein Vater hat mir dann "Coeur d'encre" bestellt ("Tintenherz"). Danke Danke Danke nochmal ♥ Ich liebe das Buch auf Deutsch und hab es locker 5-10 mal gelesen :)
Bin sehr gespannt, wie ich mit dem Französisch zurechtkomme. Das Buch hat 650 Seiten und wenn ich das in dem Tempo lese wie die Lektüre, dann brauche ich 32,5 Stunden dafür. :'D Die 13€ haben sich dann also gelohnt xD


[Update] 7 Tage lesen - Tag 5

Hey ihr Lieben :)


Hier wieder mein Update zum Projekt 7 Tage lesen (Bambis Bücher, YouTube), das mir wirklich unglaublich viel Spaß macht.
Ich hatte gestern viel Zeit zum Lesen, was man auch am Ergebnis sieht. :)

Zuerst habe ich "Colours of Africa" beendet (hatte da noch ca. 240 Seiten) und das hat mir total gut gefallen! Die Rezension ist schon online, ich kann euch das Buch nur empfehlen. :)
Danach ging es weiter mit "No_way_out", einem Jugendthriller, den ich aber nur so mittelmäßig fand. Eventuell gibt es auch dazu demnächst noch eine Rezension. Das waren weitere 333 Seiten.
Am Abend habe ich dann noch kurz in "Engel der Nacht" reingelesen, allerdings nur den Prolog und das erste Kapitel, da ich dann schon sehr müde war. ;)

Aktueller 7 Tage lesen Stand:
Beendete Bücher: 5
Angefangene Bücher: 1
Gelesene Seiten: 1906






Bildquelle No_way_out: www.lovelybooks.de
Bildquelle Engel der Nacht: www.lovelybooks.de