Montag, 20. Oktober 2014

[Leseplanung Oktober 2014] - Update #2

Hallo ihr Lieben :)


Heute ist der 20.10. und somit ist es wieder Zeit für ein Update zu meiner Leseplanung. :) Es klappt ganz gut, momentan. :)




1. Wie Tyler Wilkie mein Leben auf den Kopf stellt und was ich dagegen tun werde
[noch übrig vom Project 10 books; ich liebe das Cover und den Titel und denke, dass es ein Buch sein wird, das ich (wenn die Zeit da ist) in einem Rutsch lesen werde]
Ganz in einem Rutsch habe ich es nicht geschafft, aber verteilt auf zwei Tage. Ich liebe es! In dem Buch herrscht eine wunderschöne Atmosphäre und ich hab mich absolut wohlgefühlt. :) Tolles Buch!

2. Frozen Time
[ebenfalls noch eines der Bücher für Project 10 books; schon so oft wurde es mir empfohlen und ich denke, jetzt sollte ich es endlich zur Hand nehmen]

Tolle Charaktere, ein schöner Schreibstil, der nicht zu einfach und nicht zu kompliziert ist und eine interessante Handlung! Konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite total fesseln. :)

3. Vollendet
[spricht mich momentan leider nicht so sehr an, aber ich vermute, dass es mir sehr gut gefallen wird und ich tolle Lesestunden haben werde]
Das lese ich gerade :)


4. Der Glücksfinder
[meine momentan älteste SuB-Leiche, wenn ich mich richtig erinnern kann; klingt auf jeden Fall sehr interessant und ich liebe die Aufmachung]
Ein Roman über die Flucht einer Familie aus Afghanistan vor den Taliban. Sehr ergreifend und interessant! :)

5. Entwined
[das wartet nun auch schon 2 Jahre auf meinem SuB; ich hoffe, das Englisch ist einfach zu lesen]
Ich hatte die ganze Zeit über keine Lust, es zu lesen. Irgendwann habe ich mich dann doch aufgerafft, ich fand es aber ziemlich durchschnittlich.


6. Daughter of Smoke and Bone
[noch mal ein englisches Buch; bin sehr gespannt, da ja so ziemlich jeder begeistert ist von dieser Trilogie]

Dieses Buch habe ich nach 84 Seiten leider abgebrochen, da ich nicht in die Geschichte reinkam und mir der Schreibstil nicht zusagte. Vielleicht probiere ich es zu einem anderen Zeitpunkt noch einmal mit dem Buch, aber vorerst kommt es von meinem SuB runter. :)

7. Marmorkuss
[ich liebe Jennifer Benkaus Bücher und bin schon total gespannt, wie mir ihr neuestes Werk gefallen wird]

Ein wirklich tolles Werk der Autorin - absolute Leseempfehlung! Rezension ist schon online. :)


 8. Nur ein Hauch von dir
[das stand ewig auf meiner Wunschliste bis es endlich bei mir einziehen durfte und jetzt möchte ich endlich die Geschichte erfahren, die in diesem Buch steckt]
Leider war ich ziemlich enttäuscht von diesem Buch. Ich hatte mir wesentlich mehr erhofft. :(


9. Die drei Leben der Tomomi Ishikawa
[ich hab nur Positives darüber gehört und möchte mich gerne selbst davon überzeugen, dass es lesenswert ist]
Ein wirklich tolles Buch! :) Rezension folgt noch.


10. Die Landkarte der Liebe
[ich denke, das wird ein richtiges "Wohlfühlbuch" für Tage, an denen vielleicht einiges schief läuft]

Hat mir ganz gut gefallen. Wenn ihr möchtet, rezensiere ich auch das Buch noch. :)




Zusätzlich habe ich auch noch einige andere Bücher verschlungen, das könnt ihr in meiner Leseliste nachlesen. :)




Am Anfang war der Frost - Rezension


Am Anfang war der Frost

Von Delphine Bertholon

Erschienen im Limes-Verlag

Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 20€

315 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): 1981. Grâce Bataille führt in ihrem malerischen Familienhaus in der französischen Provinz ein Leben wie aus dem Bilderbuch – mit zwei wunderbaren Kindern und einem Mann, den sie abgöttisch liebt. Doch die Fassade bröckelt, als eines Tages ein neues Au-Pair-Mädchen bei ihnen anfängt.
2010. Nathan kehrt nach Hause zurück, um wie immer mit Mutter und Schwester Weihnachten zu feiern. Doch dieses Jahr ist alles anders … Sein Vater, der dreißig Jahre zuvor wortlos verschwand, taucht wieder auf. Und plötzlich geschehen seltsame Dinge im einst idyllischen Haus …

 

Meine Meinung: Eigentlich klingt das Buch vom Klappentext her so gar nicht nach dem, was ich sonst immer lese. Aber irgendwie hat mich die Kurzbeschreibung in diesem Fall doch angesprochen und auch das Cover gefiel mir vom ersten Moment an sehr gut, sodass ich mich schon sehr aufs Lesen gefreut habe und es auch direkt zur Hand genommen habe, als es bei mir ankam. Und siehe da: Es hat sich gelohnt, dass ich dem Roman eine Chance gegeben habe, denn es hat mir tatsächlich besser gefallen, als man hätte annehmen können. Delphine Bertholons Schreibstil hat mich überzeugt und ich konnte mich gut in die Geschichte hineinfallen lassen und hatte dadurch einige tolle Lesestunden damit. Die Charaktere waren mir alle mehr oder weniger halbwegs sympathisch, was mir persönlich allerdings gefehlt hat, war etwas mehr Spannung. Insgesamt ist es aber sicherlich ein lesenswertes Buch, das ich gerne an euch weiterempfehle!

 

3,5/5 Punkten


Bildquelle: www.lovelybooks.de

Sonntag, 19. Oktober 2014

SuB-Abbau: Die letzten 4 Bücher

Hallo ihr Lieben! :)


Schon lange habe ich mich darauf gefreut, irgendwann einen Post schreiben zu können, in dem ich euch die letzten Schätze auf meinem Stapel ungelesener Bücher zeige. :)
Jetzt ist es endlich so weit *-*
In letzter Zeit habe ich viel gelesen und relativ wenig Neuzugänge gehabt, sodass ich mittlerweile nur noch 4 ungelesene Bücher hier habe.
Mein Ziel ist es nun, diese in den nächsten zwei Tagen (+ heute Abend/Nacht) zu lesen, damit ich am Dienstag Abend keine ungelesenen Bücher mehr habe. Am Mittwoch habe ich dann nämlich Geburtstag und da kommen sicher wieder einige neue Bücher zu meiner Sammlung hinzu.
Da ich jetzt aber endlich einmal 0 Bücher auf dem SuB haben will, habe ich mir dieses Ziel gesetzt. :)
Ich bin aber guter Dinge, dass ich es schaffe, da ich ja sehr schnell lese und wenn ich die Zeit, die ich sonst immer im Internet verbringe, morgen und übermorgen zum Lesen nutze, müsste es für mich echt machbar sein. :)





Wunderbare Wünsche - Rezension

Wunderbare Wünsche Wunderbare Wünsche
Von Lindsay Ribar
Erschienen im Ivi-Verlag
Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 15€
332 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Als Margo zufällig einen Ring findet, ahnt sie nicht, dass sie damit einen Flaschengeist der besonderen Art an sich gebunden hat: Oliver. Er ist weder aus blauem Nebel noch trägt er einen Turban. Stattdessen ist er überaus stofflich - und gut aussehend! - und verwirrt Margo völlig. Es scheint, als könne er mit seinen wundervollen Augen direkt in ihr Innerstes sehen - was Margo um jeden Preis vermeiden will! Auch drei Wünsche können sie nicht davon abhalten, sich ständig Gedanken über ihn zu machen. Aber dann taucht Olivers Erzfeind Xavier auf, der Jagd auf Dschinn macht, und auch Margo bedroht. Langsam wird ihr klar, dass es mehr als drei Wünsche braucht, um Oliver zu retten. Viel mehr ...
 
Meine Meinung: Das Cover hat mich zwar in gewisser Weise angesprochen, richtig schön finde ich es allerdings nicht. Ich bin kein Fan davon, wenn Gesichter auf Buchcovern zu sehen sind, aber es kommt ja schließlich auf den Inhalt an. Der Klappentext hat mir sehr gefallen und ich hatte direkt Lust, es zu lesen und mehr über die Geschichte zwischen Margo und Oliver zu erfahren. Als ich dann angefangen habe zu lesen, war ich leider erst einmal nicht sonderlich begeistert. Die Geschichte plätscherte so vor sich hin und meiner Meinung nach kam nicht so richtig Spannung auf. Nach ungefähr 100 Seiten jedoch hatte ich immer mehr Spaß am Lesen und konnte mich nun auch gut in die Protagonistin Margo hineinversetzen, die mir größtenteils sympathisch war. Es gab zwar auch einige Stellen, an denen ich ihre Gedanken/Gefühle nicht nachvollziehen konnte, aber das wird sowieso jeder anders sehen. Lindsay Ribars Schreibstil war ziemlich genau das, was ich gerne mag und so konnte ich das Buch letzten Endes doch noch genießen und empfehle es nun an euch weiter (ab 14 Jahren)!
 
3,5/5 Punkten




Bildquelle: Verlagsonlineseite Ivi

Samstag, 18. Oktober 2014

[Neuzugänge] in KW # 42 / 2014

Hey :)


diese Woche gab es mal wieder eine Neuzugänge-freie Woche bei mir *wuhu* :D
Bald ist mein SuB weg und ich kann wieder Büchershoppen gehen. :)
Wobei ich nächste Woche wahrscheinlich sowieso einige neue Bücher bekommen werde, da ich am Mittwoch meinen 17. Geburtstag habe. :)


Donnerstag, 16. Oktober 2014

Gewinnspiel-Auslosung: Bleeding Violet

Hallo ihr Lieben!

Vor gut 2 Wochen war mein 3. Bloggeburtstag und aus diesem Anlass habe ich das Buch "Bleeding Violet - Niemals war Wahnsinn so verführerisch" an euch verlost!
Erst einmal möchte ich mich bedanken für all die lieben Kommentare bezüglich des 3-jährigen Blogjubiläums! Es war so schön, die ganzen süßen Worte zu lesen! :) <3

Nun zur Auslosung :)

Gewonnen hat ...


... Piglet :)


Du bekommst gleich eine Nachricht von mir bezüglich deines Gewinns und deiner Adresse :)

An alle anderen: Zu Weihnachten werde ich wieder etwas kleines verlosen, also haltet die Augen offen!

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Whisper Island - Feuerbrandung - Rezension

Whisper Island – Feuerbrandung
Von Elizabeth George
Erschienen im Egmont INK-Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 20€
444 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Seit Becca King herausfand, dass ihr Stiefvater einen Mord begangen hat, schwebt sie in Lebensgefahr. Daher versteckt sie sich auf einer abgeschiedenen Insel. Doch als ein Brandstifter dort Feuer legt, wird Becca zufällig von der Lokalzeitung fotografiert. Damit sind ab sofort ihr Foto und ihr Aufenthaltsort weltweit im Internet zu finden. Die Schlinge um Becca zieht sich bedrohlich zu. Und alles, was sie über ihre Vergangenheit und ihre Zukunft zu wissen glaubte, droht in Flammen aufzugehen …
 
Meine Meinung: Das Cover gefällt mir wieder sehr gut. Es sieht dem ersten und zweiten Band recht ähnlich und sieht deswegen im Bücherregal wirklich schön aus. Auch ohne den Schutzumschlag ist es wunderschön und ich könnte es mir stundenlang ansehen. Vom ersten Teil war ich damals recht begeistert, Band 2 hat mich ein wenig enttäuscht und der dritte Teil liegt nun so ungefähr zwischen den beiden. Becca, die Protagonstin, hat sich ein wenig weiterentwickelt, was ich dem Buch auf jeden Fall schonmal positiv anrechne. Sie war mir weiterhin sympathisch und ich konnte mich in sie hineinversetzen. Auch der Schreibstil von Elizabeth George hat mich nicht enttäuscht. Er ist einfach zu lesen, aber keinesfalls langweilig und ich kam schnell voran mit dem Lesen. Kommen wir nun zur Handlung, die ich eher durchwachsen fand. Wie auch schon im Vorgänger gab es Stellen, an denen ich unbedingt sofort wissen wollte, wie es weitergeht, weil es so spannend war, und dann wiederum gab es Szenen, bei denen ich mich gefragt habe, was das nun soll und die das Buch für mich persönlich von der Bewertung etwas herabgesetzt haben. Insgesamt ist es aber dennnoch ein gutes Buch und ich kann es an alle die, denen die ersten Teile gefallen haben, gerne weiterempfehlen (ab 14 Jahren)!
 
3,5/5 Punkten




Bildquelle: www.lovelybooks.de

Dienstag, 14. Oktober 2014

Marmorkuss - Rezension

Marmorkuss
Marmorkuss
Von Jennifer Benkau
Erschienen im script5-Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 19€
430 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Er war ihr in einer alten, mit Rosen überwucherten Villa begegnet – der geheimnisvollen Figur aus weißem Marmor. Und Jarno hatte sich tatsächlich beim Fotografieren der steinernen Schönheit ein bisschen in sie verliebt. Wie verwirrt ist er nun, als nach seinem schüchternen Kuss eine lebendige junge Frau vor ihm steht, die weder elektrisches Licht noch zerrissene Jeans kennt und offenbar hundert Jahre geschlafen hat.
Es beginnt eine märchenhafte Liebesgeschichte und gleichzeitig ein Spiel auf Leben und Tod. Denn Jarno ist kein Prinz – im wirklichen Leben steckt er tief in einem Sumpf aus Verbrechen ...
 
Meine Meinung: Dies ist bereits mein viertes Buch von Jennifer Benkau und ich kann vorab schonmal sagen: Ich bin von ihrem neuesten Werk genauso begeistert wie von allen anderen vorher. Dies fängt schon beim absolut umwerfenden Cover an. Der script5-Verlag bringt meiner Meinung nach einfach die allerbesten Cover heraus und am liebsten würde ich die ganzen Bücher mit dem Cover nach vorne ins Regal stellen, damit ich sie mir den ganzen Tag anschauen kann, aber dafür reicht dann der Platz leider nicht. Jedenfalls trifft es genau meinen Geschmack und es passt auch recht gut zum Buch, wobei ich sagen muss, dass es auf Jungs wahrscheinlich eher abschreckend wirkt wegen der Farbgestaltung, dabei ist es keinesfalls ein reines Mädchenbuch! Ich lese sehr gerne Neuerzählungen von Märchen und Dornröschen ist eines meiner liebsten Märchen, deshalb war ich sehr gespannt, was die Autorin daraus gemacht hat. Die Geschichte springt hin und her zwischen den beiden Protagonisten, was ich von Haus aus schon sehr gerne mag, da man so viel mehr von den Charakteren und allgemein von der Handlung mitbekommt. Hier ist das Ganze aber auch noch so toll miteinander verstrickt, dass ich nun wirklich großen Respekt vor Jennifer Benkau habe, die meine eh schon sehr hohen Erwartungen tatsächlich noch übertroffen hat. Ihren Schreibstil mag ich auch sehr gerne und die Protagonisten waren mir alle beide sehr sympathisch. Ich habe mit ihnen mitgefühlt und wollte immer wissen, wie es weitergeht. Ich kann es euch also auf jeden Fall weiterempfehlen (ab 16 Jahren) und wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen!
 
5/5 Punkten




Bildquelle: Verlagsonlineseite script5/Loewe

Montag, 13. Oktober 2014

Nova & Quinton - True Love - Rezension


Nova & Quinton – True Love

Von Jessica Sorensen

Erschienen im Heyne-Verlag

Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 9€

399 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Als Teenager wollte Nova Drummerin werden und ihre große Liebe Landon heiraten. Aber dieser Traum wurde in einem einzigen Moment zerstört. Nova ist überzeugt, dass sie nie wieder jemanden lieben wird. Bis sie den unverschämt attraktiven Quinton Carter kennenlernt. Er fasziniert und verwirrt sie. Und Nova ahnt, dass sie besser die Finger von ihm lassen sollte ...

 

Meine Meinung: Nachdem ich von der Callie & Kayden – Reihe von Jessica Sorensen sehr begeistert und positiv überrascht war, habe ich mich sehr gefreut, als ich erfahren habe, dass wieder eine neue Reihe der Autorin erscheint. Und das Beste ist: Keine jahrelangen Wartezeiten auf die Folgebände, denn Band 2 erscheint im November und Band 3 im Dezember. Das Cover gefällt mir ganz gut, es ist eigentlich genauso gestaltet wie die meisten anderen Bücher dieses Genres, aber das stört mich überhaupt nicht – im Gegenteil, mir gefällt diese Aufmachung und ich finde sie immer wieder aufs Neue ansprechend. Schon im Prolog wurde klar, dass die Protagonisten kein einfaches Leben haben und mit vielen Problemen kämpfen müssen, bzw. lernen müssen, damit umzugehen. Sowohl Nova, als auch Quinton waren mir sympathisch. Zwar würde ich nicht behaupten, dass sie mir im Laufe dieses ersten Bandes ans Herz gewachsen sind, aber ich habe ihre Geschichte sehr gerne gelesen. Vielleicht entwickeln sie sich ja noch zum Positiven weiter in den zwei Fortsetzungen. Jessica Sorensens Schreibstil ist sowieso total meins, aber das war mir schon im Vornherein klar. Ich liebe ihre Art zu schreiben und kann ihre Romane immer so schön weglesen. Die Handlung hat mir gefallen, hier und da gab es aber Kleinigkeiten, die mich etwas gestört haben. Alles in allem aber ein sehr gutes Buch, das ich euch ab 16 Jahren weiterempfehlen kann!

 

4/5 Punkten


Bildquelle: www.lovelybooks.de

Sonntag, 12. Oktober 2014

[Neuzugänge] in KW # 41 / 2014

Guten Morgen! :)

Wieder erreichten mich diese Woche einige wundervolle Neuzugänge, mit denen ich so schnell (und vor allem alle auf einmal) gar nicht gerechnet hätte. *.*

Die erste Ladung an Büchern kam am Dienstag an, was eine schöne Aufmunterung war, da ich von Sonntag bis Donnerstag krank im Bett lag.
"Vor uns das Leben" und "Whisper Island - Feuerbrandung" habe ich vom Egmont INK Verlag bekommen. Vielen herzlichen Dank! :)

"Nova & Quinton - True Love" ist aus dem Heyne-Verlag. Auch hierfür ein herzliches Dankeschön! :) Das habe ich schon gelesen und für gut befunden ;) Die Rezension folgt noch! :)




Am Freitag kamen dann wieder ein paar Büchersendungen bei mir an. :) Der Postbote muss auch denken, ich hab einen Knall :D





"Der Streik der Dienstmädchen" habe ich vor einiger Zeit bei der lieben Selina (Meine Lesewelt) gewonnen. Ich habe es direkt gelesen und fand es gut. :) Eventuell kommt noch eine Rezension dazu! :)


"Bound to you - Providence" und "Wunderbare Wünsche" sind aus dem Ivi-Verlag. Vielen lieben Dank! :)


"Am Anfang war der Frost" habe ich vom Limes-Verlag bekommen, auch dafür herzlichen Dank! :)




Freitag, 10. Oktober 2014

[Leseplanung Oktober 2014] - Update #1

Hallo! :)


Heute ist bereits der 10. Oktober und somit wird es Zeit für ein kleines Update zu meiner Leseplanung (ich habe mich entschieden, meine Updates nicht jede Woche zu posten, sondern alle 10 Tage, sodass es immer am 10., am 20. und am 30./31. des Monats den neuesten Stand meiner Leseplanung zu lesen gibt). :)


Es läuft sehr gut bisher und ich habe neben den Büchern, die ich schon "abgearbeitet" habe auch noch einige andere meines SuBs (Stapel ungelesener Bücher) gelesen. Welche das sind, könnt ihr in meiner Leseliste nachlesen: *klick*




1. Wie Tyler Wilkie mein Leben auf den Kopf stellt und was ich dagegen tun werde
[noch übrig vom Project 10 books; ich liebe das Cover und den Titel und denke, dass es ein Buch sein wird, das ich (wenn die Zeit da ist) in einem Rutsch lesen werde]

Ganz in einem Rutsch habe ich es nicht geschafft, aber verteilt auf zwei Tage. Ich liebe es! In dem Buch herrscht eine wunderschöne Atmosphäre und ich hab mich absolut wohlgefühlt. :) Tolles Buch!

2. Frozen Time
[ebenfalls noch eines der Bücher für Project 10 books; schon so oft wurde es mir empfohlen und ich denke, jetzt sollte ich es endlich zur Hand nehmen]

Tolle Charaktere, ein schöner Schreibstil, der nicht zu einfach und nicht zu kompliziert ist und eine interessante Handlung! Konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite total fesseln. :)

3. Vollendet
[spricht mich momentan leider nicht so sehr an, aber ich vermute, dass es mir sehr gut gefallen wird und ich tolle Lesestunden haben werde]


4. Der Glücksfinder
[meine momentan älteste SuB-Leiche, wenn ich mich richtig erinnern kann; klingt auf jeden Fall sehr interessant und ich liebe die Aufmachung]
Ein Roman über die Flucht einer Familie aus Afghanistan vor den Taliban. Sehr ergreifend und interessant! :)

5. Entwined
[das wartet nun auch schon 2 Jahre auf meinem SuB; ich hoffe, das Englisch ist einfach zu lesen]


6. Daughter of Smoke and Bone
[noch mal ein englisches Buch; bin sehr gespannt, da ja so ziemlich jeder begeistert ist von dieser Trilogie]

Dieses Buch habe ich nach 84 Seiten leider abgebrochen, da ich nicht in die Geschichte reinkam und mir der Schreibstil nicht zusagte. Vielleicht probiere ich es zu einem anderen Zeitpunkt noch einmal mit dem Buch, aber vorerst kommt es von meinem SuB runter. :)

7. Marmorkuss
[ich liebe Jennifer Benkaus Bücher und bin schon total gespannt, wie mir ihr neuestes Werk gefallen wird]
Das lese ich momentan. :)


8. Nur ein Hauch von dir
[das stand ewig auf meiner Wunschliste bis es endlich bei mir einziehen durfte und jetzt möchte ich endlich die Geschichte erfahren, die in diesem Buch steckt]


9. Die drei Leben der Tomomi Ishikawa
[ich hab nur Positives darüber gehört und möchte mich gerne selbst davon überzeugen, dass es lesenswert ist]


10. Die Landkarte der Liebe
[ich denke, das wird ein richtiges "Wohlfühlbuch" für Tage, an denen vielleicht einiges schief läuft]




Ich habe also noch einiges vor mir, aber auch schon ziemlich viel geschafft. :)


Wie läuft es bei euch bisher im Oktober? <3


Donnerstag, 9. Oktober 2014

Fame Junkies - Rezension


Fame Junkies
Von Morton Rhue
Erschienen im Ravensburger Buchverlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 7€
320 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): "Was ist, wenn ich dir sage, dass ich mal berühmt war? Dass ich auf der Straße erkannt wurde? Dass ich zu Talkshows eingeladen wurde? Dass mir eine Zeit lang auf Schritt und Tritt Paparazzi folgten? Dass sich alles nur um mich drehte - mich - mich. Kannst du dir das vorstellen? Klar kannst du das. Bloß hat das, was du dir vorstellst, leider überhaupt nichts mit der Realität zu tun."
 
Meine Meinung: Mir wurde das Buch von einem sehr guten Freund empfohlen und da ich von Morton Rhue auch schon zwei andere Bücher gelesen habe, die mir gut gefallen haben, dachte ich mir, ich nehme es einfach mal mit und lese es, als ich es für ein paar Euro als Mängelexemplar ergattern konnte. Schon ein paar Tage später habe ich es dann auch gelesen und ich muss sagen, dass ich leider nicht so richtig begeistert war, es mir aber trotzdem recht gut gefallen hat. Es war also ziemlich durchwachsen und insgesamt würde ich sagen, „durchschnittlich“ trifft es ganz gut. Der Schreibstil konnte mich direkt überzeugen, denn er war einfach zu lesen, nicht zu viel drumherum und so gestaltet, dass ich mir alles gut vorstellen konnte. Ein paar Probleme hatte ich mit der Hauptperson, die mir teilweise etwas unsympathisch war. Die Handlungsidee kannte ich bisher so noch nicht und war deshalb neu und interessant für mich. Ich empfehle das Buch an euch weiter, würde euch aber raten, vorab eine Leseprobe von dem Buch zu lesen (ab 14 Jahren)!
 
3,5/5 Punkten

Bildquelle: www.lovelybooks.de

Mittwoch, 8. Oktober 2014

Buchvorstellung: Die Liebe zu so ziemlich allem

Hallo ihr Lieben! :)


Vor Kurzem erreichte mich überraschenderweise ein Buch, welches mich leider nicht so richtig anspricht und wohl einfach nicht zu meinem Lesegeschmack passt. Deshalb gibt es hierzu keine Rezension, sondern lediglich eine kleine Buchvorstellung, in der ich euch auf diesen Roman aufmerksam machen möchte.
9783426653470

Die Eckdaten:

Das Buch heißt "Die Liebe zu so ziemlich allem" und ist von Christine Vogeley. Es ist erschienen am 01. September 2014 im Droemer-Knaur-Verlag und kostet in Deutschland als Hardcover ca. 20€. Es hat 464 Seiten.

Bildquelle: Verlagsonlineseite Droemer Knaur

Hier kommt ihr direkt zum Buch: *klick*

Worum geht's? (Quelle: Verlagsonlineseite Droemer Knaur)

In einer hübschen kleinen deutschen Stadt gibt es ein Museum, das seinesgleichen sucht, so viele seltsame Exponate stehen dort herum und in geheimnisvoller Verbindung zueinander. Carlotta Goldkorn, die nette, überarbeitete Kuratorin, bereitet dort gerade die nächste Ausstellung vor und sitzt zu diesem Zweck dem Stockholmer Literaturprofessor Gösta Johansson gegenüber, der dem Museum ein Gemälde leihen will.
Ja, natürlich. Liebe auf den ersten Blick.
Und gleich darauf: eine Kettenreaktion aufwühlender Ereignisse mit (nicht gleich erkennbarem) Glückspotential: ein Paar fürs Leben, ein gelüftetes Familiengeheimnis, ein riesiger Kunstfälschungsskandal, ein gerettetes Kind und mehrere Leute, die endlich zu sein wagen, wer sie sind.


Wer mich kennt, weiß, dass das Buch eher nicht in mein "Beuteschema" passt. Trotzdem habe ich dieser Neuerscheinung eine Chance gegeben, da ich mich gerne auch ab und zu auf Neues einlasse. Nach ca. 60 Seiten habe ich mich dann aber dazu entschieden, es zur Seite zu legen, denn ich habe gemerkt, dass es mich tatsächlich nicht packen kann und mich ganz und gar nicht anspricht.


Ich denke, das Buch ist für all diejenigen gut geeignet, die gerne "ruhige" Geschichten lesen, in denen nicht ständig neue Ereignisse aufeinander treffen, sondern indem einfach eine nette Handlung erzählt wird.


Viel Spaß beim Lesen an diejenigen, die das noch vorhaben!




Dienstag, 7. Oktober 2014

Project 10 books - Update #4 - beendet! :)

Hey ihr Lieben! :)


Vor ein paar Minuten habe ich das "Project 10 books" für mich beendet.
Ich hatte mir vor knapp 4 Wochen 10 Bücher von meinem SuB (Stapel ungelesener Bücher) ausgesucht, die ich in nächster Zeit lesen möchte. Solange ich diese noch nicht komplett von meinem SuB streichen konnte, durfte ich mir keine neuen Bücher kaufen.
Dieses Buchkaufverbot habe ich auch durchgehalten und mir in den letzten Wochen kein einziges neues Buch gekauft. Trotzdem kamen 7 Neuzugänge bei mir an (Geschenke, Rezensionsexemplare, ...). Dadurch, dass ich aber auch nochmal ein wenig aussortiert habe, was mich nicht mehr interessiert und zusätzlich noch ein Buch gelesen habe, das nicht zum Projekt zählte, beträgt mein SuB nun nur noch 16 Bücher, womit ich total zufrieden bin. :) So klein war mein SuB schon Jahre nicht mehr und ich freue mich, nun nur noch so wenig ungelesene Bücher hier stehen zu haben.

Beim letzten Update waren noch 4 Bücher übrig, die habe ich mittlerweile gelesen, bzw. eines abgebrochen:


-Wie Tyler Wilkie mein Leben auf den Kopf stellt und was ich dagegen tun werde
-Blick in die Angst
-Der Glücksfinder
-Daughter of Smoke and Bone [englisch]
-Aristotle and Dante discover the secrets of the universe [englisch]
-Frozen Time
-Schatten des Dschungels
-Fame Junkies
-Wer die Lilie träumt [Rezensionsexemplar]
-Harry Potter und der Halbblutprinz

"Frozen Time" hat mir sehr gut gefallen! Für mich hatte es genau die richtige Länge, der Schreibstil war nicht zu einfach, aber auch nicht zu kompliziert, die Charaktere waren mir sympathisch - also ein echtes Highlight! Die Rezension dazu folgt noch. :)

"Wie Tyler Wilkie mein Leben auf den Kopf stellt und was ich dagegen tun werde" konnte mich ebenfalls 100%ig von sich überzeugen! Eine absolute Wohlfühlgeschichte, die für meinen Geschmack auch 1000 Seiten hätte lang sein können. :) Auch hierzu habe ich noch vor, eine Rezension zu schreiben!

Danach habe ich mich an "Der Glücksfinder" gemacht, worin es um die Flucht einer afghanischen Familie vor den Taliban geht. Über dieses Thema habe ich vorher noch nichts gelesen, aber ich fand es sehr interessant und gut geschrieben. Eventuell wird das auch noch rezensiert, weil es so unbekannt ist und meiner Meinung nach mehr Anerkennung verdient hätte. :)

Als letztes war dann noch "Daughter of Smoke and Bone" übrig und das habe ich heute nach 84 Seiten leider vorerst abgebrochen und vom SuB genommen. Ich kam nicht in die Geschichte und mochte den Schreibstil nicht besonders. Vielleicht versuche ich es in ein paar Monaten/Jahren nochmal. Bücher laufen ja zum Glück nicht davon. :)

Ich bin froh, dass ich das Projekt durchgehalten habe und mir nichts gekauft habe, denn ich war mehrmals mit Freunden/Familie in verschiedenen Buchhandlungen und hätte somit in Versuchung kommen können, mir doch ein Buch zu "gönnen". :)

Für mich hat es also funktioniert und ich würde es jederzeit wieder machen, sollte mir mein SuB mal wieder über den Kopf wachsen (was ich natürlich nicht vorhabe :D). ;)

Aristotle and Dante discover the secrets of the universe - Rezension


Aristotle and Dante discover the Secrets of the Universe
Von Benjamin Alire Saenz
Erschienen bei Simon & Schuster Books
Kostet 7,26€ als Taschenbuch auf amazon.de
368 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Aristotle is an angry teen with a brother in prison. Dante is a know-it-all who has an unusual way of looking at the world. When the two meet at the swimming pool, they seem to have nothing in common. But as the loners start spending time together, they discover that they share a special friendship—the kind that changes lives and lasts a lifetime. And it is through this friendship that Ari and Dante will learn the most important truths about themselves and the kind of people they want to be.
 
Meine Meinung: Ich habe das Buch in einigen Videos und verschiedenen Blogbeiträgen gesehen und immer haben die jeweiligen Leser davon geschwärmt. Deshalb wollte ich es auch gerne lesen und das unbedingt auf Englisch. Das Cover gefällt mir ziemlich gut. Es ist zwar nicht das tollste, das ich je gesehen habe, aber es ist ansprechend gestaltet und auch einigermaßen passend zum Inhalt. Als ich angefangen habe zu lesen, war ich direkt ziemlich begeistert. Sowohl Ari, als auch Dante waren mir sofort sympathisch und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Benjamin Alire Saenz‘ Schreibstil gefiel mir ebenfalls von der ersten Zeile an. An vielen Stellen konnte er mich emotional sehr berühren und ich fühlte mit den Protagonisten mit. Der Verlauf der Geschichte ist toll gewählt und vor allem das Ende hat mich noch einmal richtig überzeugen können. Ich habe mir zwar ab der Hälfte des Buches schon gedacht, dass es so ähnlich enden wird, aber das war überhaupt nicht schlimm, da alles so schön erzählt war, dass ich mich an keiner Stelle langweilen musste – im Gegenteil, ich hatte wundervolle Lesestunden mit diesem Roman. Deshalb empfehle ich es auf jeden Fall an euch weiter (ab 15 Jahren)!
 
5/5 Punkten


Bildquelle: www.lovelybooks.de