Samstag, 19. November 2011

Luzie & Leander - verflucht himmlisch - Rezension

Luzie & Leander – Verflucht himmlisch
Von Bettina Belitz
215 Seiten
Erschienen im Loewe-Verlag
Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe 12,00 €

Inhalt: Die dreizehnjährige Luzie Morgenroth führt ein eigentlich recht normales Leben, wenn da nicht ihr besonderes Hobby wäre: Parcour. Statt mit anderen Mädchen von Stars zu schwärmen, springt sie lieber von Dach zu Dach mit ihren Kumpels, die alle 2 Jahre älter sind als sie. An sich hätte niemand etwas dagegen - außer Leander. Denn der hat die Aufgabe, Luzie zu beschützen…

Meine Meinung: An sich war das Buch für zwischendurch recht amüsant, an einigen Stellen musste ich lächeln, allerdings war es für mich nicht mehr als eine Mischung eines Kinder- & Jugendbuches, das man mal ganz schnell an einem Nachmittag lesen kann. Es ist ziemlich einfach geschrieben, die Schriftgröße relativ groß, man kommt schnell voran. Von außen her sieht es richtig toll aus, wie ich finde. Das Cover ist sehr bunt, die Schrift ziemlich verrückt – gefällt mir echt gut! Die Hauptperson wird wohl nicht mein Lieblings-Buch-Charakter werden, was jetzt nicht heißt, dass Luzie mir völlig unsympathisch war, aber manches konnte ich einfach nicht so wirklich nachvollziehen, was sie gemacht oder gedacht hat. Ich freue mich aber auf die weiteren Teile und empfehle es euch ab 11-14 Jahren.

Die Autorin: Bettina Belitz wurde an einem Sommertag 1973 beinahe in einer Bäckerei geboren. Schon sehr früh entdeckte sie ihre Liebe zu Büchern und zum Schreiben. Nach ihrem Studium in Geschichte, Literaturwissenschaft und Medienwissenschaft arbeitete die Schriftstellerin als Redakteurin und Journalistin. Heute lebt sie umgeben von vielen Büchern und einigen Tieren in einem kleinen Dorf. Ihre berühmtesten Bücher sind wohl folgende: Die „Splitterherz – Scherbenmond – Dornenkuss“-Trilogie, und die „Luzi & Leander“-Reihe.


4/5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen