Dienstag, 24. April 2012

Der letzte Exfreund meines Lebens - Rezension


Der letzte Exfreund meines Lebens

Von Clodagh Murphy
Erschienen im Blanvalet-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 9€
544 Seiten



Inhalt: Kate möchte einfach nur zur Ruhe kommen und eine Familie gründen. Klar, dass sie mit „Ja“ antwortet, als ich Freund Brian ihr einen Heiratsantrag macht. Dabei hat er noch nicht mal einen Ring für sie gekauft! Und vor allem hat sie diese Rechnung wohl ohne ihre Familie gemacht. Die findet nämlich, dass Brian, der Ökofreak, wie sie ihn insgeheim nennen, gar nicht zu ihr passt. Den perfekten Mann hat ihre Familie für Kate sowieso schon selbstständig ausgewählt: ihre alte Jugendliebe Will. Aber will Will das überhaupt? Und vor allem: Will Kate? …



Meine Meinung: Als ich das Cover sah und die Kurzbeschreibung gelesen habe, stand für mich fest, dass ich das Buch möglichst bald lesen würde. Es klang für mich nach der perfekten Frühlings/Sommerlektüre und ich behielt recht. Enttäuscht wurde ich keinesfalls, im Gegenteil ich wurde eher positiv überrascht. Anfangs dachte ich eben, wie gesagt, es wäre eine sehr leichte Lektüre, in der eigentlich nichts wesentliches passiert. Doch dann, als ich anfing und die ersten 50 Seiten hinter mich gebracht hatte, war ich ehrlich begeistert. Es wird nicht nur erzählt, es passiert wirklich einiges und man ist sozusagen immer „live dabei“. Einige Stellen waren meiner Meinung nach ein wenig zu sehr in die Länge gezogen, das hat mich gestört, da es dann ein kleines bisschen langweilig wurde, aber insgesamt kann ich darüber hinwegsehen, da mir die ganze Geschichte, die Charaktere, der Schreibstil – ein rundum empfehlenswertes Buch!



4,5/5 Punkten


Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Kommentare:

  1. Vielen lieben Dank für die tolle Rezi!
    Hrzliche Grüße vom Blanvalet -Team

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezi :) Das Buch klingt wirklich gut, ich werde es wahrscheinlich auch mal lesen :D

    AntwortenLöschen