Dienstag, 29. Mai 2012

Touched - Der Preis der Unsterblichkeit - Rezension

Touched – Der Preis der Unsterblichkeit
Von Corrine Jackson
Erschienen im Thienemann-Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 17€
416 Seiten

Inhalt: Wie ein feuriger Blitzschlag ... ... fühlt es sich an, als Asher in Remys Leben tritt. Doch sich ihm zu nähern, bedeutet tödliche Gefahr. Funken sprühen, wenn sie sich berühren, und diese machtvolle Energie ist kaum zu bändigen. Aber Remy will nichts mehr riskieren, zu lange hat sie gelitten unter ihrem gewalttätigen Stiefvater und der Feigheit ihrer Mutter, deren Schmerzen sie immer wieder auf sich nahm. Denn Remy verfügt über eine einzigartige Fähigkeit: Sie kann Menschen durch Berührung heilen. Im friedvollen Maine, wo ihr leiblicher Vater mit seiner neuen Familie lebt, will sie endlich ein normales Leben führen. Doch kann sie ihrem Schicksal entrinnen? Kann sie Asher entkommen?

Meine Meinung: Ich war vom Cover des Buches direkt begeistert. Ich habe es erst auf einem Blog im Internet gesehen und fand es schon total ansprechend, aber als ich es dann in der Buchhandlung sah war ich noch mal begeisterter und hab es gleich gekauft – es ist einfach wunderschön und ein absolutes Schmuckstück im Regal! Ich habe es dann auch gleich am nächsten Tag angefangen und die ersten Seiten haben mir sofort absolut gefallen. Es war etwas völlig anderes, als das, was man von typischer Romantasy erwartet. Einfach supertoll geschrieben (der Schreibstil war wirklich beneidenswert) und erzählt. Doch dann… die nun schon viel zu oft gelesene Twilight-Geschichte. Ich denke, ich muss nicht näher erläutern, was ich damit meine, aber die Grundgeschichte war von da an an fast allen Stellen die Gleiche wie bei den Bis(s)-Büchern. *SPOILER* Als dann auch noch rauskam, dass Asher Gedankenlesen kann, war ich total genervt. *SPOILER ENDE* Ich mag Romantasy sehr gerne, aber nicht, wenn es einfach so abgeklatscht ist. Das tut mir jetzt auch ehrlich Leid für all diejenigen, die das Buch mögen, aber für mich war es leider rausgeschmissenes Geld, obwohl der Schreibstil, wie ich noch einmal betonen möchte, mir sehr gut gefallen hat!

2/5 Punkten

Kommentare:

  1. Oh... das ist schade, da das Cover doch so schön ist! :D ♥ Aber ich habe die Bis(s)-Bücher noch nicht gelesen und könnte das hier dann vlt doch lesen...

    Liebe Grüße
    Linn

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezi!
    Ich weiß noch nicht wirklich, ob ich das Buch überhaupt lesen werde - wohl eher nicht in nächster Zeit, da es mich nicht sooo anspricht es bestimmt bessere Bücher im Moment gibt...^^ :D

    AntwortenLöschen
  3. Hallo :)
    Ich habe das Buch auch gelesen und es gab wirklich einige Parallelen zu den Twighlight - Büchern. Ich fand es aber trotzdem schön ;D
    Emma

    Schau doch mal auf meinem Blog vorbei:
    http://my-books-empire.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. hey,
    das buch werde ich jetzt auf jeden fall auf meine wunschliste packen
    dein blog gefällt mir, bin gleich mal mitglied geworden :)

    schau doch mal vorbei
    http://the-simple-life-of-franzi.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Hey :D Ich schließe mich meiner lieben Freundin an (Hallo Franzi:-*) das Buch klingt wirklich richtig interessant :D Ist das Cover illustriert oder ist das nen echtes Mädchen (hallo doofe Frage :D - aber ich kann es wirklich nicht sehen)??

    :D es würde auch mich freuen wenn du mich mal besuchen würdest :D
    http://hoxihu-books.blogspot.de/

    Liebe Grüße von der Hoxi

    AntwortenLöschen
  6. Ich fand auch dass es voll viele Ähnlichkeiten mit Twilight gab :/

    AntwortenLöschen
  7. ich find nicht, dass es so viele Ähnlichkeiten gab :) Mal ehrlich, es gibt soooo viele Bücher über bestimmte Themen die sich stark ähneln, da ist die Idee mit Remys "Kräften" und Asher doch schon was ganz anderes :) also ich fands klasse, aber naja :D jedem das Seine :)

    LG Kersi

    AntwortenLöschen