Samstag, 16. Juni 2012

K. Das letzte Zeichen - Rezension

K. Das letzte Zeichen

Von Gemma Malley
Erschienen im cbt-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 9€
351 Seiten

Inhalt: Ein tödliches Zeichen. Eine Liebe gegen alle Verbote Wir schreiben das Jahr 2065. Nachdem Kriege und Terrorismus die Welt beinahe zerstört haben, wurde die Stadt gegründet, geführt durch eine Regierung, die das Böse ausmerzen und alle Menschen zu vollständig guten Wesen machen will. Evie arbeitet für das System und ist dafür zuständig, den Bürgern ihr Zeichen zuzuteilen: A, B, C – je nachdem, wie »gut« sie sind. Evie selbst gehört zur Elite und soll Lucas heiraten, ein mächtiges Regierungsmitglied. Doch Evie liebt Lucas’ Bruder Raffy. Da erhält Evie eine Änderungsmeldung: Sie soll Raffy ein neues Zeichen geben. Raffy wird als K eingestuft – K wie »Killable« – das Zeichen für den Tod …

Meine Meinung: Die Inhaltsangabe klang für mich richtig spannend. Eine Dystopie, in der es anscheinend um so etwas Ähnliches wie einen Diktator geht. Ich habe mich richtig auf das Buch gefreut, weil mir auch das Cover und vor allem die Farben dessen, richtig gut gefallen hat. Tja, da habe ich wohl zu viel erwartet. Schon relativ weit am Anfang des Buches ist mir ein Fehler aufgefallen: Es wird geschrieben, das Zeichen „K“ sei blutrot – und auf dem Cover ist es ja wohl eindeutig silbern. Auch Evie, die Hauptperson hat mich einfach nur genervt. Sie kam mir wie eine Heulsuse vor, hat nichts selbst auf die Reihe gekriegt und war total schwach beschrieben und ausgearbeitet.Das einzige, was ich gut fand, war die Entwicklung mit Lucas und Ravie. Darauf war ich auch ein bisschen gespannt, wie es weitergeht, aber ansonsten hat mir das Buch leider gar nicht gefallen.

2/5 Punkten


Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Kommentare:

  1. Oh nein die zweite schlechte Rezension von 2 Rezis die ich gelesen habe :(
    Okay, dann ab von meiner WuLi :D

    LG Plumblossoms

    AntwortenLöschen
  2. Schade, dass es dir nicht gefallen hat! :/
    Ich finde, es klingt eigentlich ganz gut und vielleicht lese ich es ja auch irgendwann mal und bilde mir eine eigene Meinung... Mal schauen ;)
    Jedenfalls eine tolle Rezension!

    AntwortenLöschen
  3. Schade, dass es dir nicht gefallen hat, dann kommt das Buch wohl nicht auf meine WL... aber trotzdem schöne Rezi :)
    Und ich hab dich getaggt:
    http://chrisis-buchblog.blogspot.de/2012/06/ich-wurde-getaggt-d.html

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das ist echt schade, dass dir das Buch nicht gefallen hat. Es stand ja eigentlich schon auf meiner Wunschliste, aber ich werde es wohl wieder runter nehmen.

    Ich habe deinen Blog gerade über blog-zug entdeckt und bin sofort Leser geworden :)

    Liebe Grüße
    Maura
    (emotional-life-of-books.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  5. Du wurdest getaggt:
    http://meine-lesewelt.blogspot.de/2012/06/tag-8-dinge-uber-mich.html
    Viel Spaß! <3

    AntwortenLöschen
  6. Hey (:

    Was liest du eig. im Moment? Und hast du schon mit Timeless angefangen? (:

    LG Plumblossoms

    AntwortenLöschen
  7. Schade, dass es dir nicht gefiel. Nach deiner Rezi habe ich ein wenig Angst gehabt es zu lesen, aber ich fand es garnicht so schlecht wie du. Gefiel mir sogar ganz gut ;)

    AntwortenLöschen