Sonntag, 19. August 2012

Die Tochter der Tryll - Verborgen - Rezension


Die Tochter der Tryll – Verborgen

Von Amanda Hocking
Erscheint am 27. August 2012 im cbt-Verlag
Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 13€
304 Seiten

Inhalt: Als Wendy Everly sechs Jahre alt war, versuchte ihre Mutter, sie umzubringen: Sie sei ein Monster. Elf Jahre später entdeckt Wendy, dass ihre Mutter recht gehabt haben könnte, als der geheimnisvolle Finn sie aufsucht. Finn ist ein Gesandter der Tryll – magisch begabte Wesen, die in ihrem Äußeren Menschen gleichen, aber nach eigenen Gesetzen leben. Wendy begreift, dass ihr Leben eine Lüge war: Sie selbst ist eine Tryll – und nicht nur irgendeine. Sie ist die Tochter der mächtigen Königin Elora. Bald steckt Wendy mitten in einer gefährlichen Intrige – um den Thron und um ihr Herz ...

Meine Meinung: Als das Buch unangefragt bei mir ankam war ich erst einmal begeistert vom Cover. Mir gefällt die Farbaufteilung richtig gut und diese Schnörkel rund um den Titel sehen toll aus. Auch der Inhalt klang ganz interessant, auch, wenn ich Fantasy ja oft immer noch etwas skeptisch gegenüberstehe. Jedenfalls hatte ich mich sehr auf das Buch gefreut. Als ich dann anfing, zu lesen, wusste ich erst einmal nicht, ob ich es gut oder schlecht finden sollte. Der Schreibstil war in Ordnung, also nicht wahnsinnig fesselnd, aber auch nicht zu langweilig. Wendy, die Protagonistin, mochte ich nicht von Anfang an, aber nach und nach gewöhnte ich mich an sie und konnte mich dann relativ gut in sie hineinversetzen. Die Handlung gefiel mir auch gut. Allerdings fehlte mir einfach das gewisse Etwas. Wie ihr seht, gefällt mir alles „nur“ gut und ich bin nicht überwältigt, weshalb das Buch von mir 3/5 Punkten bekommt. Es macht aber trotzdem neugierig auf die Folgebände und ich empfehle es für Fantasy-Fans ab 13 Jahren.

Die Autorin: Amanda Hocking, geboren 1984, lebt in Austin, Minnesota. Sie wurde im Zeitraum von Dezember 2010 bis März 2011 mit ihren selbst verlegten Romanen überraschend zur Auflagen- und Dollar-Millionärin. Inzwischen hat die ehemalige Altenpflegerin Filmrechte für eine ihrer Trilogien verkauft. Hocking gilt als derzeit erfolgreichste selbst verlegte Schriftstellerin der Welt. Vor Kurzem schloss die Autorin mit dem US-Verlag St Martin's Press einen Vertrag über eine mehrbändige Jugendbuchreihe ab.

3/5 Punkten


Vielen Dank an den cbt-Verlag für die Bereitstellung dieses Leseexemplares!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen