Donnerstag, 2. August 2012

Mail mir! - Rezension

Mail mir!
Von Sophie Parker
Erschienen im rororo-Verlag
Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 13€
176 Seiten

Inhalt: Über E-Mails, Chats und Blogs kann man mit Menschen überall auf der Welt in Kontakt sein, ohne sich zu sehen. Aber kann man auch jemanden lieben, den man weder sieht, noch fühlt oder riecht? Wie viel Projektion steckt darin? Diese Fragen stellt sich Martha, die in Südfrankreich unterwegs ist. Sie hofft Mathieu wieder zu treffen, in den sie sich als Schülerin einige Jahre zuvor verliebt hatte, doch der lebt für ein paar Monate auf Mauritius. Sie schreiben sich, ihre Freundschaft wird immer enger, immer intensiver, immer sehnsüchtiger. Und Marthas Aufregung steigt mit jedem Tag, mit dem Mathieus Rückkehr näherrückt. Wird er von ihr enttäuscht sein, wenn er sie nach all den Mails sieht? Oder - schlimmer noch - sie von ihm?

Meine Meinung: Entdeckt habe ich das Buch durch eine der zahlreichen Facebook-Bücher-Tauschgruppen. Ich hab das Cover gesehen, die schönen Farben und wollte es dann unbedingt lesen. Bücher, die in Mail-/Briefform geschrieben sind, machen mir persönlich immer wahnsinnig viel Spaß zu lesen. Schließlich habe ich es dann ertauscht und als es bei mir ankam, begann ich ziemlich bald zu lesen. Da es so wenige Seiten hat, war ich innerhalb von 2 Stunden durch und war ziemlich begeistert. Der Schreibstil hat mir gut gefallen, er war irgendwie besonders. Auch die Charaktere waren in Ordnung, allerdings wurden diese zu wenig beschrieben. Dadurch, dass eben in Mailform erzählt wird, erfährt man nicht besonders viel über Martha und Mathieu, was ich sehr schade fand. Es hätte sicher nicht geschadet, wenn es noch 50 Seiten mehr gehabt hätte und man dadurch noch mehr über einzelne Charaktere erfahren hätte. Alles in allem war es aber ein sehr schönes Buch, das ich ab 13 Jahren auf jeden Fall weiterempfehle!

Die Autorin: Sophie Parker lernte in England den Wert von regenfreien Tagen, Marmite-Broten und schwarzem Humor zu schätzen. Heute lebt sie in Südfrankreich und schreibt für Jugendliche und Erwachsene.

4/5 Punkten

Kommentare:

  1. Schöne Rezi ! :)

    Ich liebe auch Bücher in E-Mail Form ^-^
    Kommt gleich auf die WL ^^

    LG, Sabi

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezi // Das Buch hört sich echt gut an. Möchte ich irgendwann auch mal lesen...aber das Cover ist nicht so meins...

    AntwortenLöschen
  3. Kommt auch auf meine ewiglange Wunschliste! ;)
    Tolle Rezi!! <3

    AntwortenLöschen
  4. Klingt echt gut und ich mag es auch sehr gerne immer mal wieder ein Buch in E-Mail Form zu lesen :)

    AntwortenLöschen
  5. Die Geschichte erinnert mich doch etwas zu deutlich an "Gut gegen Nordwind" von Daniel Glattauer. Allerdings haben sich hier die Protagonisten Emma und Leo noch nie vorher gesehen, als ihre virtuelle Liebe beginnt. Aber da ich von diesem buch so begeistert war und ich es auch nur jedem ans Herz legen kann, werde ich "Mail Mir!" bestimmt auch mal lesen!

    AntwortenLöschen
  6. Ah, dass muss ich mir auch mal gleich auf meine Wunschliste setzen. Klingt völlig nach einem Buch, wie ich es liebe!

    AntwortenLöschen