Mittwoch, 5. September 2012

Info

Hallo!
 
Ich wollte euch nur kurz Bescheid geben, dass ich in Zukunft in meinen Rezensionen manches verändern möchte. Die bisher geschriebenen Rezis bleiben so, wie sie sind und ich werde auch nicht alle, die ich ab jetzt schreibe, nach dem neuen Konzept veröffentlichen, aber grundsätzlich werden meine Rezensionen so aussehen:
 
Titel
 
Autor
Verlag
Kosten
Seitenzahl
Kaufen? *klick*
 
Inhalt:
 
MEINE MEINUNG
 
Cover/Aufmachung:
 
Schreibstil:
 
Charaktere:
 
Geschichte:
 
Fazit:
 
Punktebewertung
 
Der Autor/Die Autorin:
 
Meine Frage nun an euch: Wollt ihr diese Gliederung oder soll alles so bleiben wie bisher, also so:
 
Titel
 
Autor
Verlag
Kosten
Seitenzahl
 
Inhalt:
 
Meine Meinung:
 
Der Autor/Die Autorin:
 
Punktebewertung
 

Kommentare:

  1. Ich find die alte Aufmachung besser. :o

    Das andere wäre mir zu überladen.

    AntwortenLöschen
  2. hmmm...also ich bin mir nicht so sicher... Ich bin freund von kurzen rezensionen.. Deine neue aufteilung hätte den vorteil, dass ich einfach ein paar Passagen, wie z.B. Cover/Aufmachung auslassen könnte. Das finde ich natürlich prinzipiell nicht schlecht...
    Allerdings finde ich riesige Aufteilungen und dann stehen da nur 2 Sätze immer blöd ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde die alte Aufmachung auch besser. :)

    AntwortenLöschen
  4. Deine neue Aufmachung ist fast so wie meine Rezensions-Aufmachung, also darf ich sie nicht schlecht machen ;) Generell finde ich es gut, wenn man die Rezensionen noch ein wenig unterteilt und zu vielen Punkten etwas schreibt. Aber Deine Rezensionen fand ich gerade deswegen immer so gut, weil man sie schnell gelesen hatte. Wobei ich auch gestehen muss, dass ich den Punkt über den Autor immer weg lasse.

    So, und um das ganze jetzt etwas abzukürzen: Die neue Aufmachung find ich gut, wenn dadurch Deine Rezensionen nicht allzu lang werden :)

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen
  5. Also ich persönlcih finde es doof, wenn man nur ein paar Sätze schreibt, den Klappentext am besten noch übernimmt und so weiter...Man sollte sich schon ein wenig Arbeit machen...

    Ich finde mit der neuen Aufteilung wäre es vielleicht etwas... komplexer?

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde die alte Aufmachung besser. Ich persönlich mag diese Unterteilung nicht so gerne und überfliege da das meiste nur!

    AntwortenLöschen
  7. ich find die alte Unterteiling besser, so werden die Rezis meist nicht sooo ellenlang ;) Außerdem warn ich dich schon mal vor: Ich hatte das auch mal ne Zeit lang mit "Cover, Schreibstil, Charachtere..." und bei einigem weißt du dann nicht iwe du es zuordnen sollst ;) Und die Rezi wird dann auch oft holpriger und nicht mehr so flüssig zu lesen...
    Was ich aber gut fände, wäre wenn du einfach trotzdem noch ein Fazit hinten dran hängst, wenn man nicht viel Zeit hat, ist das immer praktisch ;)

    AntwortenLöschen
  8. Ich fände die neue Einteilung besser, da erfährt man ein bisschen mehr über das Buch und einfach allgemein mehr, wie du das Buch fandest. :-)

    LG

    AntwortenLöschen
  9. Also ich habe die Rezensionen immer gegliedert gehabt, aber jetzt möchte ich meine eigene Meinung nur noch in einem schreiben, ohne es zu gliedern. Weil man manchmal einfach Sachen in die Rezi mit einbringen möchte, die zu keinem der Unterthemen passen.
    Ich würde es lassen und weiter die Rezis schreiben wie vorher :D

    AntwortenLöschen
  10. Ich schreibe meine Kurzrezensionen ja nach diesem Prinzip, um mich zu zügeln ;) Wenn du zu den einzelnen Punkten immer genug zu sagen hast, kannst du es meíner Meinung nach ruhig machen. Ansonsten würde ich es aber bei der alten Version belassen!

    LG Anni

    AntwortenLöschen
  11. Ich würde Cover und Charaktere noch dazu nehmen und sonst so lassen wie es war. Ich lese eigentlich lieber Rezensionen die kurz und knackig sind :)
    LG
    Miri
    http://books-are-beautiful-miri.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  12. Ich bin ganz klar ein Freund von zusammenhängenden Texten und deswegen für so wenige Unterteilungen wie möglich, also für die alte Einteilung. Ob die Rezensionen dann lang oder kurz werden, ist mir egal. Das hängt halt davon ab, wie viel man zu sagen hat.
    Ich denke auch, dass man manchmal Verbindungen herstellen möchte, die sich dann nicht eindeutig in einen Punkt einordnen lassen.

    Gruß

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde die Aufteilung gut, ich mag auch lange Rezensionen und auch wenn man mal keine Lust hat, sich alles durchzulesen, kann man sich ja einfach die Punkte angucken, die einen interessieren, also nur "Charaktere" oder was auch immer. Bin dafür! (:

    AntwortenLöschen
  14. Hey, einen wunderschönen Blog hast du da! Ich fand "forbidden" auch sooo toll, traurig, bewegend, schlimm.... :'( Es war einfach überwältigend ;)

    Wir haben seit kurzem auch einen Blog und freuen uns über neue Leser & Kommentare....

    Du bist herzlich eingeladen ins Buchlabyrinth, schau doch mal vorbei:

    http://buchlabyrinth.blogspot.de/

    Liebe Grüße ;)



    AntwortenLöschen
  15. Ich finde das alte besser, aber vielleicht würde ich da noch Charaktere einzeln auflisten :)
    Hab dich übrigens getagged :D http://books-and-art.blogspot.de/2012/09/ich-wurde-getagged-d.html

    AntwortenLöschen
  16. Mir gefallen deine Rezis so wie sie sind. Mir sind diese vielen Unterteilungen oft zu lang und teilweise wird dadurch zu viel verraten.

    AntwortenLöschen