Mittwoch, 14. November 2012

Die Tochter der Tryll - Entzweit - Rezension


Die Tochter der Tryll – Entzweit

Von Amanda Hocking
Erschienen im cbt-Verlag
Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 13€
343 Seiten

 

Inhalt: Wendy Everly hat sich kaum daran gewöhnt, eine Tryll zu sein, als die verfeindeten Vittra sie entführen – und vor König Oren bringen, Wendys leiblichen Vater. Oren will sie zwingen, ihr Schicksal mit den Vittra zu vereinen, die um ihre Existenz kämpfen. Doch in letzter Minute befreit Finn Wendy. Allerdings ist Wendys Liebe zu Finn zum Scheitern verurteilt, denn die Prinzessin darf keinen Niedriggeborenen heiraten. Zudem bemüht sich der charmante Vittra Loki um Wendys Zuneigung. Unterdessen wird Königin Elora immer schwächer und Wendy muss sich entscheiden: zwischen Pflicht und Liebe, Krieg und Frieden …

 

Meine Meinung: Auf dieses Buch war ich wirklich sehr gespannt, da mich Teil 1 noch nicht so ganz überzeugen konnte, aber trotzdem Lust auf mehr macht. Als es dann bei mir im Postkasten zu finden war, habe ich nur noch mein aktuelles Buch beendet und begann sofort mit „Entzweit“. Noch am selben Abend hatte ich es ausgelesen und kann nun sagen, dass es mir wirklich besser gefiel als sein Vorgänger. Das Cover ist natürlich wunderschön gemacht, wie so ziemlich alle Bücher dieses Verlages. Die Personen haben sich gut weiterentwickelt und man hat auch noch einiges mehr über sie erfahren. Amanda Hocking’s Schreibstil lässt die Seiten nur so davonfliegen, weswegen ich fast 150 Seiten pro Stunde geschafft habe (normalerweise lese ich 100-120 Seiten in dieser Zeit). Was mir allerdings an manchen Stellen gefehlt hat, war die Spannung. Mir persönlich wurde teilweise sogar ein bisschen langweilig, was ich sehr schade fand, denn die Geschichte an sich hätte sehr viel Potenzial. Alles in allem ein gelunegenes Buch, bei dem spannungsmäßig aber noch Luft nach oben ist. Ich bin gespannt, wie es in Teil 3 weitergeht und dann endet … Empfehlen würde ich das Buch und die ganze Trilogie ab 13 Jahren.

 

4/5 Punkten


Vielen Dank an den cbt-Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Kommentare:

  1. Band 1 hat ja 3 von 5 Punkte bekommen, dieser hier 4 von 5... Das ist doch schon mal nicht schlecht, oder? Mir gefallen die Cover sooo gut. Hmmm, irgendwann mal werde ich die vielleicht lesen... aber nur vielleicht! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine ganzen lieben Kommentare <3
      Ja, schlecht war das buch nicht ... Aber umgehauen hat es mich auch nicht ;D

      Löschen