Freitag, 18. Januar 2013

[Frage der Woche] #19

Hallo :)
 
Heute würde mich folgendes interessieren ...
 
Was sagt ihr zu Mainstream-Lesern? Gehört ihr selbst zu solchen? Oder lest ihr lieber unbekanntere Bücher?
 
Ich bin gespannt! ♥

Kommentare:

  1. Eigentlich kann ich mit diesem Wort, "Mainstream", in keinem Zusammenhang etwas anfangen, auch - oder sogar erst recht - nicht beim Lesen.

    Ich lese was mir gefällt und was mich anspricht, dabei ist es doch egal, wie viele andere das auch lesen oder nicht. Ich lese sicherlich viele Bücher, die zu den bekannteren und erfolgreicheren gehören, einfach, weil sie einem öfter ins Auge fallen, aber zwischendurch auch mal andere. Allerdings finde ich es spannender und für mich wertvoller, zwischendurch einfach mal ein neues Genre zu testen (das ist dann wenigstens ein feststellbarer Unterschied am Buch selbst), als zwischen "bekannt" und "unbekannt" zu wechseln.

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Also, ich lese am liebsten 1. Bücher die ich selbst schon gelesen habe und entweder ganz schrecklich oder richtig fantastisch fand. oder 2. Bücher die ich noch unbedingt lesen will :3

    AntwortenLöschen
  3. Um ehrlich zu sein, gehöre ich selbst eher zu den ,,Mainstream-Lesern". Wenn ich nämlich viele gute Rezension zu einem Buch finde, lese ich die Bücher auch meistens. Oder wenn ich in der Buchhandlung bin und Bücher mit dem Hinweis: ,,Must-Read!" und so weiter sehe, greife ich nach diesen. Außerdem habe ich schlechte Erfahrungen, was das Unbekannte-Bücher-Lesen angeht. Oft war es bei mir nämlich so, dass diese dann nicht gerade gut waren. Aber mit Sicherheit gibt es da auch Ausnahmen. ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin auch eher die Mainstream-Leserin, aber dennoch lese ich auch mal unbekannte Bücher, sofern mir die Inhaltsangabe zusagt. Bei mir liegt relativ viel an dem Klapptext oder der Inhaltsangabe, denn wen sie mir nicht gefällt, dann führen mich auch nicht tausend gute Bewertungen zum Lesen des Buches. Zudem spricht mich als erstes immer das Cover an und wenn das nicht so ist, komme ich nur durch Empfehlungen auf diverse Bücher. :)

    AntwortenLöschen
  5. Mmmh also ehrlich gesagt lese ich alles, aber seit ich Blogs lese, lasse ich mich gern mal anfixen. Allerdings kaufe ich dann nicht die teuren Hardcoverbücher, sondern gehe in die Bibo, kaufe gebrauchtes etc. falls es dann doch nicht meinem Geschmack entspricht, habe ich wenigstens nicht viel Geld dafür ausgegeben.
    Und was bekannt oder unbekannt ist, ist ja meist auch bei jedem anders...
    Ich habe übrigens den Begriff "Mainstream" noch nie mit Büchern in Verbindung gebracht, das kenne ich nur von Musik. Und da finde ich Mainstream ganz ganz furchtbar. Leute die sagen, sie hören alles was in den Charts ist, gehen mal soooo gar nicht ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ich lese eigentlich beides, die "bekannten, angesagten" Bücher, die jeder kennt aber gelegentlich auch unbekanntere Schätze, die ich irgendwo durch Zufall entdeckt habe. :)

    AntwortenLöschen
  7. Lustig das du das fragst! Ich habe mir nämlich für dieses Jahr weniger "Mainstream" vorgenommen, einfach weil ich viele sehr gute und Lieblingsbücher dadurch gefunden habe. Zum Beispiel "Das Leben ist keine Pralinenschachtel" von Melina Marchetta, "Jane beißt zurück" von Michael Thomas Ford oder "New Orleans" von Alexandra Ripley. "Mainstream" sind für mich einfach Bücher, die sehr sehr viele Menschen lesen. Die einfach total gehypt werden oder vor kurzem gehypt wurden. ("Der Märchenerzähler", "Nach dem Sommer", "Extrem laut und..." es geht ewig weiter.) Diese Bücher haben mir alle gefallen, ABER: Andere Bücher und Autoren sollten meiner Meinung nach dabei nicht vergessen werden.

    LG Anni

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin eher keine ´Mainstream-Leserin´..
    Sicherlich habe ich auch schon Bücher gelesen, die wirklich ALLE kennen, aber wenn mich ein Buch anspricht (und ich noch nie davon gehört habe) kauf/wünsch ich es mir trotzdem. Als ich mit der City of-...Reihe angefangen habe von Cassandra Clare kannte das Buch noch fast keiner, es ist mir einfach im Büchrladen in die Hände gefallen :) Die Dewey-Bücher von Vicky Myron kennen nicht gerade viele, aber ich liebe sie trotzdem :) Ich les die Bücher, die mir persönlich zusagen-egal ob Mainstream oder nicht!

    AntwortenLöschen
  9. Ich muss Ruf der Bücher zustimmen. Natürlich sehe ich auch manchmal Bücher, die alle toll fanden, aber das heißt noch lange nicht, dass es MIR gefällt.
    Ich persönlich stelle mich einfach in den Buchladen und lese mir die KLapptexte einiger Bücher durch und das was mir am meisten gefällt nehem ich :)
    Egal ob es bekannt oder eher unbekannt ist...

    AntwortenLöschen