Dienstag, 19. Februar 2013

Nashira - Rezension


Nashira

Von Licia Troisi
Erschienen im Heyne fliegt Verlag
Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 13€
508 Seiten
Kaufen? *klick*

 

Inhalt (Klappentext): Im Königreich Nashira wird der Sauerstoff zu einem knapp bemessenen Gut. Einzig eine Priesterkaste kann durch eine uralte Magie bewirken, dass die Luft zum Atmen nicht gänzlich versiegt. Die junge Talitha ist dazu auserwählt, in einem einsamen Kloster eine dieser Priesterinnen zu werden. Doch sie erträgt die feindselige Atmosphäre dort nicht und flieht schließlich in Begleitung ihres treuen Dieners Saiph. Was sie nicht weiß: Saiph liebt sie schon seit Langem heimlich. Ihre gemeinsame Suche nach einer sagenumwobenen Stadt in der Wüste bringt sie einander näher – und stellt die beiden gleichzeitig vor die größte Herausforderung ihres Lebens, denn namenlose Gefahren lauern dort draußen und drohen ganz Nashira zu vernichten …

 

Meine Meinung: Das Cover gefällt mir persönlich zwar eher weniger, aber es passt sehr gut zur Geschichte. Vor allem die roten Haare sind sehr auffällig im Vordergrund und stechen sofort ins Auge, was ebenfalls zum Inhalt passend ist. Die Seitenzahl hat mich im ersten Moment etwas abgeschreckt, aber als ich dann den Klappentext gelesen habe, wusste ich gleich, dass ich es lesen möchte. Es klang für mich nach einer völlig neuen Idee für einen Jugend-Fantasy-Roman. Und genau das war es auch! Die Idee war eine ganz andere als die, die man in jedem zweiten Fantasy-Buch liest und die Hauptpersonen Talitha und Saiph waren etwas ganz Besonderes. Sie kamen mir sehr reif vor und ich konnte ihre Handlungen und Gedankengänge nachvollziehen. Außerdem war ich extrem schnell mit dem Buch fertig. Trotz der 500 Seiten habe ich es innerhalb eines Tages gelesen. Was mir nicht gefallen hat, war der Schreibstil der Autorin. Viel zu viele Beschreibungen, die im Endeffekt unwichtig für den Handlungsverlauf waren, haben mich ziemlich genervt. Diese habe ich dann teilweise nur noch überflogen, da mich diese Textpassagen einfach nur gelangweilt haben. Ich schätze, man hätte das Buch um mindestens 100 Seiten kürzen können, wenn man diese nervigen Stellen gestrichen hätte. Trotzdem ist es ein guter Fantasy-Roman, den ich ab 14 Jahren weiterempfehlen kann!

 

4/5 Punkten



Vielen herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Kommentare:

  1. Du hast es noch geschafft das Buch fertig zu lesen :) Sehr tolle Rezi.
    Bin sehr gespannt auf das Buch

    <3

    AntwortenLöschen
  2. Da ist sie ja auch schon ^^ eine schöne und sehr ausführliche Rezension . Ich glaube das Buch ist ehr nichts für mich ;)
    Alles Liebe
    Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Oooooh ja, "Die kleine Hexe" hab ich ja auch sooooo geliebt!!!!

    AntwortenLöschen
  4. Das Buch klingt wirklich interessant ... ich glaub, ich pack das mal auf meine Wunschliste ;)

    LG
    Moni

    AntwortenLöschen