Freitag, 22. März 2013

Ich blogg dich weg - Rezension


Ich blogg dich weg

Von Agnes Hammer
Erschienen im Loewe-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 6€
159 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Julie ist schön, beliebt und kann wundervoll singen. Zusammen mit ihrer Band will sie beim Schulfest auftreten. Doch wie aus dem Nichts erhält Julie gemeine E-Mails, Beschimpfungen, Drohungen. Dann taucht im Internet ein gefaktes Facebook-Profil auf, das Julie als arrogante Zicke darstellt. Im Nu lästern Klassenkameraden und wildfremde User online über sie ab. Julie verzweifelt daran. Wer tut ihr das an? Die Situation eskaliert, als sie auch noch die Band verlassen soll und die Drohungen in Gewalt umschlagen.

 

Meine Meinung: Der Titel „Ich blogg dich weg“ passt sehr gut zur Geschichte, finde ich. Man kann sich nach kurzem Überlegen schon vorstellen, worum es geht, es wird aber nicht zu viel verraten. Der Klappentext macht ziemlich neugierig und außerdem interessiere ich mich ziemlich für das Thema Mobbing, weshalb ich das Buch gleich gelesen habe, als es bei mir ankam. Julie war mir direkt sympathisch und ich habe mit ihr zusammen gelitten. Auch die anderen Charaktere waren ganz gut beschrieben, ich hatte alles ziemlich genau vor Augen. Was mir nicht so gefallen hat, war die Länge des Buches und die Aufteilung der Geschichte. Das Mobbing beginnt erst auf Seite 38, vorher wird für meinen Geschmack viel zu viel erzählt aus ihrem Leben. Der Schluss wiederum ist etwas kurz geraten. Ich hätte es besser gefunden, wenn die ganze Vorgeschichte auf 10 Seiten zusammengefasst gewesen wäre und dafür die restliche Geschichte etwas ausführlicher erzählt worden wäre. Ein paar Gefühle mehr hätten auch nicht geschadet. Trotzdem ist es ein gutes Buch, das seinen Leser nachdenklich macht. Ich denke, es könnte auch als Klassenlektüre für die Klassen 7-9 gut geeignet sein.

 

3,5/5 Punkten



Vielen herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Kommentare:

  1. Schöne Rezension . Hab das Buch auch ^^ bin gespannt !

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezi, das Buch hört sich nicht schlecht an.:)

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Rezension! Bei mir kam das Buch auch an und da ich das Thema ebenfalls total aktuell und interessant finde, werd ich es auch bald lesen.

    LG
    Moni

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Rezi :) So ganz überzeugt scheinst du ja nicht zu sein... Auf meine WuLi ist das Buch nun nicht gewandert, aber es bleibt mir im Hinterkopf, fals ich es mal in der Bücherei sehen sollte :)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Rezension, das Buch hört sich interessant an! Ich mag Bücher mit ernsteren Themen manchmal richtig gerne, auch wenn ich sie mir nicht so gerne kaufe, weil ich solche Bücher eher nur einmal lese. Aber vielleicht leihe ich es mir ja mal in einer Bibliothek aus! :D
    LG Hanna

    AntwortenLöschen
  6. Ich fand es sehr schade, dass die Figuren so einseitig dargestellt wurden. Julie wird so perfekt und lieb hingestellt, während Ela von Grund auf böse zu sein scheint... War mir ein bisschen zu sehr schwarz/weiß

    AntwortenLöschen