Freitag, 29. März 2013

Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid - Rezension


Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid

Von Gabriella Engelmann
Erschienen im Arena-Verlag
Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 10€
261 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Sarah versteht die Welt nicht mehr. Weshalb nur hasst ihre Stiefmutter Bella sie so sehr? Bella würde alles dafür tun, die Schönste zu sein – und scheinbar ist ihr Sarah dabei ein Dorn im Auge. Sogar vor einem Mordanschlag schreckt Bella nicht zurück und Sarah flüchtet in eine WG. Die sieben Jungs kümmern sich rührend um ihre neue Mitbewohnerin. Doch während Sarah sich in Sicherheit wähnt und einen Modelvertrag unterschreibt, setzt Bella alles daran, ihre Konkurrentin ein für alle Mal zu beseitigen.

 

Meine Meinung: Das Cover gefällt mir ganz gut, wobei es noch ein wenig hätte verbessert werden können. Der Titel ist einfach genial. Er passt perfekt zur Geschichte und spricht sicher viele Menschen direkt im Buchladen an, wenn sie das Buch sehen. Die Protagonistin Sarah war mir ziemlich sympathisch, ich würde jetzt nicht sagen, dass sie die tollste Person ist, die ich in Büchern „kennengelernt“ habe, aber sie war ganz in Ordnung und wurde auch gut beschrieben. Wen ich richtig gerne mochte, waren die sieben Jungs aus der WG. Jeder einzelne von ihnen war unheimlich nett und hat sich so lieb um Sarah gekümmert. Die Idee der Handlung hat mir gut gefallen und die Parallelen zur „echten“ Schneewittchen-Geschichte waren gut gewählt. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Ich fand das Buch bis auf ein paar Kleinigkeiten wirklich gut und empfehle es ab 13 Jahren weiter!

 

Die Autorin: Die gebürtige Münchnerin entdeckte in Hamburg ihre Freude am Schreiben. Nach Tätigkeiten als Buchhändlerin, Lektorin und Verlagsleiterin genießt sie die Freiheit des Daseins als Autorin von Romanen, Kinder-und Jugendbüchern. Märchen stand sie bislang eher skeptisch gegenüber, was sich mit diesem Buch schlagartig geändert hat.

 

4,5/5 Punkten

Kommentare:

  1. auch wenn mir das Buch ja nicht so gut gefallen hat, schöne Rezi :) Du hast deine Meinung gut begründet :)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich schon mal gut an, vor allem weil es nicht so die typische Schnewittchen-Saga ist(:
    ich werds im Hinterkopf behalten!
    Liebe Grüße
    http://meeintagebuch.blogspot.com.es/

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Rezi!! :) <3
    Ich möchte das Buch auf jeden Fall auch noch lesen. *-* :D

    AntwortenLöschen
  4. Ich habs schon gelesen, allerdings als andere Ausgabe. Da war das Cover viel schöner mit der Stiefmutter drauf :)

    AntwortenLöschen
  5. Die Märchenadaptionen von Gabriella Engelmann reizen mich sowieso total, weil ich sie mir nett für zwischendurch vorstelle und ich die Cover toll finde *_*!

    Schöne Rezi ;),

    liebe Grüße Clärchen

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe alle Märchenadaptionen von ihr gelesen und fand bis jetzt eigentlich jedes super! Dieses hier war das erste, das ich gelesen habe und ich finde es einfach super! ;) Hoffentlich schreibt Gabriella Engelmann noch ein, zwei Märchen ;)
    LG Hanna

    AntwortenLöschen
  7. Das Buch klingt sehr interessant. Sehr schöne Rezi

    AntwortenLöschen