Freitag, 21. Juni 2013

Der Augensammler - Rezension


Der Augensammler

Von Sebastian Fitzek
Erschienen im Knaur-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 10€
440 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Er spielt das älteste Spiel der Welt. Verstecken. Er spielt es mit deinen Kindern. Er gibt dir 45 Stunden, sie zu finden. Doch deine Suche wird ewig dauern.

 

Meine Meinung: Der Klappentext ist sehr kurz, aber auch wirklich aussagekräftig, wie ich finde. Er spricht mich total an und hat mich deshalb auch zum Kauf verleitet. Im Gegensatz dazu finde ich das Cover überhaupt nicht ansprechend. Es ist sogar eines der am wenigsten schönen Cover, die ich kenne, was ich wirklich schade finden. Wäre der Autor des Buches unbekannt und ich würde das Buch mit diesem Cover in der Buchhandlung sehen, würde ich es mir wahrscheinlich gar nicht erst genauer ansehen. Was ich wiederum sehr toll fand, sind die Seitenzahlen. Diese laufen nämlich rückwärts und der Sinn dessen erschließt sich am Ende des Buches. Dies habe ich noch in keinem anderen Buch gelesen, deshalb war ich sehr begeistert davon. Schon allein wegen dieser Sache möchte man auf jeden Fall möglichst schnell bis zum Ende lesen. Der Protagonist der Geschichte war mir zwar nicht wahnsinnig sympathisch, aber ich fand ihn nicht nervig oder Ähnliches, deshalb konnte ich mich relativ schnell mit ihm als Hauptcharakter abfinden. Die ersten 300 Seiten haben mich leider nicht so besonders gefesselt, was mich sehr enttäuscht hat, denn ich habe mir sehr viel von „Der Augensammler“ erwartet. Am Ende kam dann aber doch noch mal richtig Spannung auf, sodass ich guten Gewissens nun sogar 4 Punkte vergeben kann.

 

4/5 Punkten

Kommentare:

  1. Ich muss gestehen, dass ich das Buch sowas von vorhersehbar fand und daher am Ende ziemlich enttäuscht war weil es auch genau so geendet hatte, wie ich ca. ab der Mitte des Buches dachte. Ist allgemein ein Problem, das ich mit Herrn Fitzek habe :D.
    LG,
    LaLe

    AntwortenLöschen
  2. Kannst du denn ein Buch von Fitze besonders empfehlen - bin da noch so unentschlossen, ob ich von dem Autor auch mal einen Thriller lesen sollte ?!?

    Liebe Grüße und ein sonniges Wochenende,
    Patricia

    AntwortenLöschen