Samstag, 15. Juni 2013

Vollstrecker der Königin - Der Baeldin-Mord - Rezension


Vollstrecker der Königin - Der Baeldin-Mord

Von Angelika Diem
Erschienen im Machandel-Verlag
Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 5 Euro
116 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Mord ist niemals gut. Auch wenn es "nur" eine Kammerzofe trifft. Die rein zufällig auf einem Schloss Dienst tut, auf dem sich eine politisch wichtige Heirat anbahnt. Warum aber fühlt sich die Königin gefordert, einer bloßen Zofe wegen eine ihrer fähigsten Ermittlerinnen in die nördliche Provinz zu schicken? Vollstreckerin Caitlynn stellt schnell fest, das ihre Aufgabe alles andere als einfach ist. Unschuldige fühlen sich schuldig, viele Schlossbewohner haben ein Motiv, und Caitlynns Magie stößt an ihre Grenzen. War die Zofe am Ende doch nicht so unwichtig?

 

Meine Meinung: Das Cover finde ich leider nicht besonders ansprechend. Würde ich es irgendwo sehen, ohne zu wissen, worum es geht, würde ich es mir gar nicht genauer ansehen, da mir auch der Titel nicht zusagt. Der Klappentext gibt im Grunde den Inhalt des Buches ganz gut wider, allerdings ist dort schon ein Rechtschreibfehler („das“ statt „dass“), was mich ziemlich stört. Auch im Buch selbst sind mir einige Rechtschreib- und Grammatikfehler aufgefallen, über die ich einfach nicht hinwegsehen konnte. Die Idee der Geschichte ist zwar nichts Neues, dennoch hatte ich Freude beim Lesen. Mir gefiel der Aufbau der Geschichte und Angelika Diems Schreibstil war fesselnd und spannungsaufbauend. Da mir aber die Charaktere nicht gefallen haben und es einige Mängel gab, die ich oben bereits aufgezählt habe, kann ich „nur“ 2,5 Punkte vergeben. Empfehlen würde ich das Buch an diejenigen, die sich an Rechtschreibfehlern nicht stören, ab 14 Jahren.

 

2,5/5 Punkten



Vielen herzlichen Dank an die Autorin für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Kommentare:

  1. Schöne Rezi! Ich werde das Buch wohl eher nicht lesen, weil mich Rechtschreibfehler und granmatikfehler immer wahnsinnig stören :/

    AntwortenLöschen
  2. Eine sehr schöne & Ausführliche Rezension ... von dem Buch lass ich wohl lieber auch die Finger . Das Cover schreckt mich auch irgendwie ab :)

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für die freundliche Rezension meines Buches. Ich freue mich, dass Ihnen das Lesen Spaß gemacht hat.
    Danke auch für den Hinweis auf die Fehler, welche in der Vorab-Druckfassung, die Sie für die Rezension erhalten hatten, leider noch vorhanden waren, in der aktuellen Druckversion jedoch ausgebessert worden sind.

    Das Cover zeigt übrigens den Schmerzstein, mit dem Caitlynn den Schmerz der ermodeten Zofe aufnimmt. Es spritzt in der Geschichte kein Blut (für alle, die sich von den roten Punkten abgeschreckt fühlen).

    Eine Leseprobe und weitere Rezensionen finden Sie auf meiner Webseite:
    http://www.angelikadiem.at/fantasy/vollstrecker-der-k%C3%B6nigin/

    Danke für Ihre Zeit und Geduld.

    Mit freundlichen Grüßen
    Angelika Diem

    AntwortenLöschen
  4. Ich habs jetzt auch gelesen und mir hats recht gut gefallen =)

    AntwortenLöschen