Mittwoch, 31. Juli 2013

Ich weiß, was du bist - Rezension


Ich weiß, was du bist

Von Emma Chapman
Erschienen im Knaur-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 9€
279 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): „Ich weiß, was mein Mann sagen würde: dass ich zu viel zeit habe. Dass ich meine Pillen nehmen muss. Er hat immer gesagt, ich habe eine lebhafte Phantasie …“
Marta und Hector sind seit vielen Jahren verheiratet. Täglich versucht Marta, ihm eine perfekte Ehefrau zu sein. Seit kurzem aber hält Bedrohliches Einzug in ihr Haus. Flüchtig im Augenwinkel sieht Marta immer öfter ein junges blondes Mädchen – was will sie ihr mitteilen?

 

Meine Meinung: Das Cover gefällt mir recht gut. Es sagt zwar nicht besonders viel über den Inhalt aus, aber trotzdem passt es in gewisser Weise zur Geschichte. Da der Klappentext nicht sehr viel verrät, wie ich finde, war ich sehr gespannt und wollte mich einfach in die Geschichte fallen lassen, ohne großartig zu wissen, was auf mich zukommt. Ich habe das Buch extrem schnell gelesen, da der Schreibstil wirklich einfach und flüssig zu lesen ist und mich auch irgendetwas an der Geschichte gefesselt hat. Ich denke, es war die Protagonistin Marta. Sie war mir direkt sympathisch und als Leser merkt man schon bei den ersten Sätzen, dass irgendetwas nicht stimmt mit ihr, ihrem Mann und der ganzen Situation. Das Ende war ab der Hälfte teilweise schon denkbar, aber trotzdem wurde das Buch an keiner Stelle langweilig. Was mir aber gefehlt hat, war die Gänsehaut und die Spannung, die ich von einem Psychothriller einfach erwarte. Mir kam es eher vor als würde ich einen ganz normalen Roman lesen, aber definitiv keinen Thriller. Mir hat das Buch aber wirklich gut gefallen, deshalb kann ich es auf jeden Fall weiterempfehlen!

 

4/5 Punkten



Vielen herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Kommentare:

  1. Wiedermal eine schöne Rezension in aller Kürze :)
    Ich habe dich übrigens bei dem "Buchopfer"-TAG getaggt. Wenn du ihn noch nicht gemacht hast würde ich mich sehr freuen ihn bei dir zu sehen :)

    http://annies-buchzauber.blogspot.de/2013/07/tag-buchopfer.html

    LG Anni

    AntwortenLöschen
  2. ui klingt das Buch gut, hab ich mal auf meine Wunschliste gesetzt, auf Gänsehaut beim Lesen kann ich sowieso verzichten ^^
    Tolle Rezi :)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Rezi :) Das Buch klingt sehr interessant

    AntwortenLöschen