Freitag, 16. August 2013

Der Geschmack von Glück - Rezension


Der Geschmack von Glück

Von Jennifer E. Smith
Erschienen im Carlsen-Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 18€
365 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Ein einziger, kleiner Tippfehler und schon landet die Email von Graham Larkin, dem zurzeit am heißesten umschwärmten Teeniestar, in Ellies Postfach - ganz am anderen Ende der USA und in einer vollkommen anderen Welt: ohne Glamour, dafür mit Ferienjob in einer Eisdiele. Dennoch, und ohne, dass der eine irgendetwas vom anderen weiß, entspinnt sich sofort ein wunderbarer, sprühender Dialog zwischen den beiden. Sie können über Gott und die Welt miteinander reden, nur nicht darüber, wer sie in Wirklichkeit sind. Doch dann schlägt Graham als Drehort für seinen neuesten Film Ellies kleines Küstenstädtchen vor, weil er sie endlich persönlich kennenlernen will. Aber wie macht man das als überall bekannter Filmstar und warum scheut umgekehrt Ellie die Öffentlichkeit so sehr?

 

Meine Meinung: Das Cover finde ich sehr schön gemacht und es passt auch in irgendeiner Weise ziemlich gut zum Buch, auch, wenn es vielleicht keine direkte Verbindung gibt, die man sofort bemerkt. Cover und Geschichte strahlen dieselbe Atmosphäre aus, was mir persönlich immer recht wichtig ist. Ich war sehr gespannt auf das Buch und hatte hohe Erwartungen, da mir Jennifer E. Smiths erstes Jugendbuch gut gefallen hat. Ich hoffte, auch in diesem Roman eine Geschichte zum Träumen zu finden, eine Geschichte für einen heißen Sommertag, die man in kurzer Zeit wegliest. Und ich wurde absolut nicht enttäuscht! Ich hatte das Buch in Null Komma Nichts durch, ich glaube, ich habe nicht einmal ganz drei Stunden gebraucht. Die Protagonisten Ellie und Graham waren mir vom ersten Satz an sympathisch, ich konnte mich an jeder Stelle gut in die beiden Jugendlichen hineinversetzen und mir kam nicht eine einzige Handlung oder ein einziger Gedanke unrealistisch oder übertrieben vor. Auch Jennifer E. Smiths Schreibstil war wirklich toll! Mitreißend, fesselnd und einfach schön! Die Orte wurden auch sehr gut beschrieben, aber nicht zu viel, sodass es langweilig geworden wäre. Ich kann euch das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen (ab 12 Jahren) und hoffe, dass ihr auch so viel Spaß damit haben werdet wie ich!

 

5/5 Punkten
 
Bildquelle: Verlagsonlineseite Carlsen


Vielen herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Kommentare:

  1. Oh, mich hat schon die Leseprobe von diesem Buch so überzeugt und durch deine Rezi ist es jetzt noch weiter nach oben auf meine Wunschliste gewandert *_* Ich will dieses Buch lesen! :D

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe schon so viele gute Meinungen über das Buch gehört und deine Rezension konnte mich völlig überzeugen. Werde das Buch mal auf meine Wunschliste setzen

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch will ich auch unbedingt lesen!!!!

    AntwortenLöschen
  4. Der Klapptext und deine Rezension hat mich wirklich angesprochen, ich werde mal im nächsten Buchladen die Augen offen halten! (:

    AntwortenLöschen
  5. Noch ein Buch, das ich unbedingt haben möchte!! :) *neidisch-guck* ;)
    Sehr schöne Rezi, wie immer!!! <3

    AntwortenLöschen