Sonntag, 18. August 2013

Ein Jahr voller Wunder - Rezension


Ein Jahr voller Wunder

Von Karen Thompson Walker
Erschienen im btb-Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 20€
313 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Das kalifornische Ehepaar Joel und Helen sitzt mit seiner Tochter Julia gerade am Frühstückstisch, als die Neuigkeit über sie hereinbricht: Die Erdrotation verlangsamt sich spürbar. Und auf einmal ist alles anders. Als sich Julia Hals über Kopf zum ersten Mal verliebt. Und Julias Vater mit dem Gedanken spielt, seine Frau für Julias Klavierlehrerin zu verlassen, die sich nicht von der allgemeinen Panik anstecken lässt. Und Julias Mutter gegen ihre Depressionen ankämpft. Was geschieht mit einer Familie, wenn sich plötzlich das Gefüge um sie herum verschiebt? Was könnte verhängnisvoller sein als der Zerfall einer Ehe? Was bewegender als die Gefühle eines verunsicherten Teenagers? Denn selbst wenn die Erde, wie manche voraussagen, vor ihrem Ende steht – das Leben muss doch weitergehen ...

 

Meine Meinung: Das Cover gefällt mir ganz gut, aber ich finde nicht unbedingt, dass es perfekt zur Geschichte passt. Allerdings stört mich das überhaupt nicht und ich bin eigentlich froh, dass das Cover so ist, wie es nun eben ist, da ich dadurch auf das Buch aufmerksam geworden bin. Ich war sehr gespannt auf diese Geschichte und habe mich wahnsinnig aufs Lesen gefreut. Als ich begonnen habe, habe ich gleich gemerkt, dass das Buch ganz anders ist, als ich gedacht hätte. Julia, die Protagonistin ist erst 11 Jahre alt, im Klappentext allerdings steht „Teenager“. Deshalb hatte ich gedacht, dass sie zwischen 13-19 Jahre alt ist. Das finde ich ein bisschen schade, denn ich finde, dass es besser gepasst hätte, wenn sie ein paar Jahre älter gewesen wäre, vor allem, da ich persönlich nicht fand, dass sie sich kindlich genug benahm, um für 11 Jahre durchzugehen. Ansonsten hat mir das Buch aber sehr gut gefallen, denn der Schreibstil ist wirklich schön. Ich habe das Buch sehr schnell gelesen, da der Stil eben einfach zu Lesen ist, aber trotzdem auf hohem Niveau erzählt wird. Ich kann euch das Buch auf jeden Fall empfehlen!

 

4/5 Punkten



Vielen herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

1 Kommentar:

  1. Das Buch steht schon eine ganze Weile auf meiner Wunschliste, sodass ich es auf jeden Fall irgendwann mal lesen möchte... :)
    Sehr schöne Rezi!!

    AntwortenLöschen