Sonntag, 8. September 2013

Die verrückteste Nacht meines Lebens - Rezension


Die verrückteste Nacht meines Lebens

Von Lauren Barnholdt
Erschienen im cbt-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 8€
300 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Eliza hat die Nase voll. Ihr Ex Cooper und seine chauvinistischen Freunde haben ihr Tagebuch geklaut! Aus Rache, weil Eliza unschöne Dinge über Cooper im Internet veröffentlicht hat. Der Tagebuch-Klau ist die ultimative Katastrophe, denn dort hat Eliza ihre geheimsten Ängste notiert. Und Cooper und seine Freunde verlangen, dass Eliza eine Nacht voller Mutproben besteht, wenn sie das Tagebuch je wiedersehen will. Also beißt Eliza die Zähne zusammen und stellt sich genau den Ängsten, die sie zu Papier gebracht hat. Und wie Amor es so will, trifft sie dabei ausgerechnet Cooper auf Schritt und Tritt …

 

Meine Meinung: Das Cover finde ich umwerfend schön. Es hat mich in der Buchhandlung sofort angesprochen, sodass ich es unbedingt kaufen musste. Den Klappentext fand ich auch sehr interessant, denn dieser klang nicht nach einem 0815-Buch, sondern nach etwas Neuem. Deshalb habe ich mich sehr darauf gefreut, es zu lesen, vor allem, da ich nach diesem Kauf noch einige Rezensionen gelesen haben, die sehr positiv ausgefallen sind. Also habe ich das Buch mit in den Urlaub genommen und dort gelesen. Dies war genau die richtige Zeit, um es zu lesen, denn ich finde, man sollte die Geschichte möglichst in einem Rutsch lesen. So habe ich es gemacht und ich kann sagen, dass es mir richtig gut gefallen hat. Eliza war mir von Anfang an sehr sympathisch, sie hat ihre ganz eigenen Charakterzüge und hebt sich so von anderen Protagonisten in diesem Genre ab, die sich ja doch relativ oft ähnlich sind. Wen ich nicht mochte, waren Elizas Freundinnen (von denen ich auch die Namen schon vergessen habe). Die beiden gingen mir richtig auf die Nerven und ich glaube, wenn die beiden nicht gewesen wären, hätte ich dem Buch die volle Punktzahl gegeben. Lauren Barnholdts Schreibstil hat gut zur Geschichte gepasst, er war flüssig und leicht, deshalb ließ sich das Buch auch sehr schnell lesen, ich glaube, ich habe nicht einmal ganz 2,5 Stunden gebraucht, um es zu lesen. Ich kann euch das Buch auf jeden Fall empfehlen und würde sagen, dass es ab 13 Jahren geeignet ist!

 

4,5/5 Punkten

Kommentare:

  1. Ich glaube ich weiß was für ein Buch ich mir als nächstes kaufen werde.





    http://nicoles-buecherblog43245.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Hey :)

    Das Buch hört sich wirklich toll an!
    Komt sofort auf meien Wunschliste.
    Allein schon der Titel hört sich super an und ich bin total gespannt welche Mutproben sie machen muss. Trotzdem würde ich ungern in Elizas Haus schlüpfen, wenn sie diese macht.
    Wiedermal eine super Rezi :)
    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag!

    Lg. Jasi

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt echt gut, ich glaube, ich muss das Buch auch mal lesen :)Aber dann vielleicht eher nächstes Jahr im Sommer...

    AntwortenLöschen
  4. Das Buch hört sich wirklich gut an.
    Jetzt steht es auf meiner Wunschliste :D
    Liebe Grüße
    http://sabriminisbuch.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Das Buch hört sich wirklich sehr gut an.
    2,5 stunden? ich brüchte dafür bestimmt 5h :D

    AntwortenLöschen
  6. Das Cover ist soo schön und es hört sich ziemlich gut an ^^ Ich muss es lesen unbedingt :D

    Lg Miri :)

    AntwortenLöschen
  7. Das Buch hört sich interessant an. Ich werde es mal im Hinterkopf behalten. :)
    Schöne Rezi :)
    LG Miri
    http://books-are-beautiful-miri.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde das Buch einfach nur toll, mir hat es super gut gefallen. Hab deswegen vor kurzem auch das andere Buch von Lauren Barnholdt gelesen, das es auf deutsch gibt.
    Leider gibt es sonst keine anderen Bücher von ihr, außer diesen beiden. Den ich mag ihren Schreibstil und mit "Die verrückteste Nacht meines Lebens" hat sie mich eigentlich voll überzeugt.

    AntwortenLöschen
  9. Das Buch hört sich sehr interessant an, werde es mal auf meine Wunschliste setzen

    AntwortenLöschen
  10. Da kann ich dir nur zustimmen, mir ging es ähnlich mit dem Buch! :) <3
    Schöne Rezi!!!

    AntwortenLöschen