Montag, 23. September 2013

Die Worte der weißen Königin - Rezension


Die Worte der weißen Königin

Von Antonia Michaelis
Erschienen im Oetinger Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 15€
272 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Niemanden beneidet Lion mehr als die Seeadler, wenn er sie beobachtet, wie sie hoch am Himmel kreisen, so frei und glücklich. Bei ihm zu Hause in dem Dorf an der Ostsee gibt es nicht viel, auf das man neidisch sein könnte. Immer häufiger verwandelt sein Vater sich im Alkoholrausch in den gewalttätigen schwarzen König, der Lion misshandelt. Als er es nicht mehr aushält, flüchtet Lion in den Wald zu den Adlern. Doch das Leben dort ist hart und immer wieder denkt Lion an die weiße Königin, die alte Frau, die ihm einst so wunderbar vorgelesen hat. Durch sie hat er den Zauber der Worte, ihre Wärme und Kraft entdeckt …

 

Meine Meinung: Das Cover gefällt mir sehr gut und es passt vor allem perfekt zur Atmosphäre, die in dem Buch herrscht. Schon einige Zeit bevor ich dieses Buch gelesen habe, las ich „Der Märchenerzähler“ von derselben Autorin und war total begeistert davon. Der Märchenerzähler gehört zu meinen Lieblingsbüchern und ich möchte natürlich auch noch andere Bücher der Autorin lesen. Dies war die absolut richtige Entscheidung, denn auch „Die Worte der weißen Königin“ hat mir sehr gut gefallen. Ich bin zwar nicht ganz so extrem begeistert von diesem Buch wie vom Märchenerzähler, aber trotzdem bekommt es auf jeden Fall die volle Punktzahl. Antonia Michaelis entführt die Leser auch mit diesem Werk in eine ganz besondere Welt, nämlich in die Welt der Worte. Das Ganze spielt in unserer Welt und es kommen keine Fantasy Elemente vor, was mich sehr gefreut hat, denn ich liebe es, Bücher zu lesen, bei denen man zwar das Gefühl hat, in eine andere Welt abzutauchen, aber eigentlich doch in der realen Welt bleibt. Lion als Protagonist war mir sehr sympathisch und er ist mir richtig ans Herz gewachsen. An manchen Stellen hätte ich ihn gerne beschützt oder ihm einen gut gemeinten Rat gegeben. Ich kann das Buch ab 12 Jahren empfehlen, denke aber, dass es Jugendliche ab 14 Jahren vielleicht noch mal etwas besser verstehen. Auch für Erwachsene ist es durchaus geeignet!

 

5/5 Punkten

Kommentare:

  1. Das Cover ist wirklich wunderschön und der Inhalt hört sich wirklich lesenswert an :)
    Setze dieses Buch sofort auf meine Wunschliste (-;
    Wie immer eine super Rezension!

    Lg. Jasi

    AntwortenLöschen
  2. Das Cover ist total schön :)

    Hmm, dann bin ich mal zuversichtlich, dass ich es auch besser verstehen werde als Harry Potter 6 :D

    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt wahnsinnig toll, ist gleich mal auf meine Wunschliste gekommen... ;)
    Und auch "Der Märchenerzähler" möchte ich endlich mal lesen aber irgendwie hab ich da jetzt so riesige Erwartungen... :/ <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, dass das Buch deine Erwartungen erfüllen kann <3

      Löschen