Samstag, 14. September 2013

Ein Jahr in San Francisco - Rezension


Ein Jahr in San Francisco

Von Hanni Bayers
Erschienen im Herder-Verlag
Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 13€
187 Seiten

 

Inhalt (Quelle: Verlagsonlineseite Herder): Plötzlich ruft der Herr: »Next one, please.« Next one, das bin ich. »Passport, please. Your finger there.« Er liebt den Befehlston; wenige Worte, klare Ansagen. Ich drücke die Finger meiner linken Hand auf die warme Glasscheibe des grün blinkenden Lesegeräts vor mir. Ein Jahr in San Francisco kann beginnen - mit Cable Cars, Golden Gate Bridge, Hippies, Internet-Unternehmen und jeder Menge Raum für Träume und Abenteuer.

 

Meine Meinung: Das Cover gefällt mir schon mal wahnsinnig gut, es passt selbstverständlich toll zum Inhalt des Buches und ich persönlich finde, dass das Foto sehr ansprechend ist. Ich interessiere mich sehr für andere Länder, Kulturen und die Menschen, die dort leben. Deshalb habe ich mich entschieden, die „Ein Jahr in …“ Reihe zu beginnen. Dies ist nun mein erstes Buch der Reihe gewesen und ich kann nur sagen, dass es definitiv nicht das letzte gewesen ist. Ich werde auf jeden Fall auch noch alle anderen Bücher lesen! Hanni Bayers Schreibstil gefiel mir sehr gut, er war sehr lebendig und flüssig und deshalb absolut nicht langweilig. Außerdem ist das Buch ganz anders geschrieben als ein Reiseführer, sondern eher wie ein Roman, in dem auch viele Beschreibungen der Umgebung vorkommen. Mir hat das Buch also durchaus sehr gut gefallen und falls ich irgendwann einmal die Möglichkeit hätte, nach San Francisco zu fliegen, würde ich das Buch vorher noch einmal lesen und mir herausschreiben, was ich mir alles ansehen möchte und für was es sich lohnt, Geld zu investieren. Ich kann das Buch also nur wärmstens empfehlen!

 

5/5 Punkten



Vielen herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Kommentare:

  1. Ist gleich auf meine Wunschliste gewandert!! :) Sehr schöne Rezi <3

    AntwortenLöschen