Sonntag, 15. Dezember 2013

Die Erde, mein Hintern und andere dicke, runde Sachen - Rezension


Die Erde, mein Hintern und andere dicke, runde Sachen

Von Carolyn Mackler
Erschienen im Carlsen-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 7€
256 Seiten

 

Inhalt (Quelle: Verlagsonlineseite): Virginia hat es wirklich nicht leicht. Alle aus ihrer Familie sehen umwerfend aus, sind erfolgreich, sportlich, überall beliebt und sprechen außerdem noch fließend französisch. Mit anderen Worten, sie sind einfach perfekt. Nur sie selbst fällt leider völlig aus dem Rahmen mit ihrem viel zu großen Hintern und ihrem viel zu kleinen Selbstbewusstsein. Doch als auf einmal der von ihr so sehr bewunderte, große Bruder vom College fliegt, erfährt Virginia, dass sich hinter einer perfekten Fassade auch dunkle Geheimnisse verbergen können. Erst stürzt eine Welt für sie ein, aber dann erkennt sie die Chancen dieser Veränderung. Und mit einem Flugticket in der Hand macht sie sich auf den Weg, auch sich selbst neu zu entdecken.

 

Meine Meinung: Das Cover finde ich nicht besonders schön, aber ich muss gestehen, dass mir selbst auch nichts Besseres einfallen würde, was zu diesem Buch passt, deswegen ist das nicht weiter schlimm. Den Titel finde ich dafür umso besser. Er ist originell, einfallsreich und definitiv witzig. Nur aufgrund des Titels habe ich mir das Buch überhaupt genauer angeschaut und es letzten Endes dann auch gekauft. Vor Kurzem habe ich es dann endlich gelesen und ich muss sagen, dass es mir wirklich gut gefallen hat, obwohl ich das vom Klappentext gar nicht so vermutet hätte. Die Geschichte um Virginia ist viel tiefgründiger, als man anfangs glaubt. Natürlich schlägt sie sich mit typischen Teenager-Problemen herum, aber sie hat ein weitaus komplizierteres Leben, als es scheint. Virginia war mir von Anfang an sympathisch, ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und mit ihr mitfühlen. An vielen Stellen tat sie mir richtig leid, da ihre Mutter teilweise wirklich unsensibel ihr gegenüber ist und sich nicht fair verhält. Carolyn Macklers Schreibstil finde ich richtig perfekt. Er ist einfach und flüssig zu lesen und ich war im Nu fertig mit dem Buch, was ich dann allerdings schade fand, da ich gerne noch etwas mehr über Virginia gelesen hätte. Ich kann euch das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen, vor allem für Mädchen im Alter von 13-16, aber auch Erwachsene werden mit diesem Buch sicher gute Unterhaltung finden!

 

5/5 Punkten

Kommentare:

  1. Haha, der Titel ist wirklich gut :D Vielleicht kaufe und lese ich das Buch ja auch mal, wenn ich es irgendwo sehe...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, finde ich auch :D
      Und dir würde es sicher auch gut gefallen :) Viel Spaß schon mal, wenn du es mal liest :)

      Löschen
  2. An dem Buch bin ich auch schon ein paar mal vorbei gelaufen, habe mich aber nie getraut. Sollte ich vielleicht mal machen!

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab das Buch gelesen und bin ganz deiner Meinung denn es ist sehr Homorvoll und macht einfach spaß zu lesen.

    AntwortenLöschen