Samstag, 7. Dezember 2013

Zwölf Monate, siebzehn Kerle und ein Happy-End - Rezension


Zwölf Monate, siebzehn Kerle und ein Happy-End

Von Juli Rautenberg
Erschienen im Blanvalet-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 9€
288 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): »Dies ist der Plan: Ein Jahr lang werde ich jeden Monat eine andere Art testen, den Mann meines Lebens kennenzulernen – gut, vielleicht nicht den Mann meines Lebens, sondern den Mann für den nächsten Lebensabschnitt, das wäre ja mal ein Anfang.« Juli hat keine Lust mehr aufs Alleinsein – und erst recht nicht mehr auf die gutgemeinten Tipps aus Frauenzeitschriften, Ratgebern und von Freundinnen. Da heißt es: Dating-Taktzahl erhöhen und Monat für Monat eine andere Strategie anwenden, um Mr. Perfect aufzuspüren!

 

Meine Meinung: Das Cover gefällt mir wirklich gut. Es ist sehr ansprechend gestaltet und passt auch relativ gut zum Inhalt des Buches. Ich hatte das Glück, zu einem Bloggerevent in München eingeladen zu sein, bei dem Juli Rautenberg, eine unglaublich humorvolle und sympathische Autorin anwesend war und Auszüge aus ihren beiden im Blanvalet-Verlag erschienenen Büchern vorgelesen hat. Wir alle haben währenddessen Tränen gelacht und hatten wahnsinnig viel Spaß. Als weiteres Highlight bekam jeder Blogger, der teilgenommen hat, am Ende das Buch geschenkt – und das auch noch mit persönlicher Widmung der Autorin! Ich habe mich total darüber gefreut und das Buch dann auch direkt auf meiner Heimfahrt mit dem Zug gelesen. Es gab kaum eine Seite, bei der ich nicht laut loslachen musste, was mir dann doch ein paar verwirrte Blicke der Mitfahrer einbrachte, aber das war mir in dem Moment einfach vollkommen egal. Juli Rautenberg hat mich mit ihrer wahren (!) Geschichte durchweg gut unterhalten. Der Inhalt war natürlich herrlich, aber auch der Schreibstil gefiel mir gut, sodass dieses Buch für mich zum absoluten Lesegenuss wurde. Auf jeden Fall werde ich auch noch ihr anderes Buch lesen, das sozusagen eine Fortsetzung ist, aber auch allein stehen kann, soweit ich weiß. Ich kann euch dieses Buch nur empfehlen und hoffe, dass ihr genau so viel lachen müsst wie ich!

 

5/5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen