Sonntag, 16. Februar 2014

Ich würde dich so gerne küssen - Rezension

Ich würde dich so gerne küssen
Von Patrycja Spychalski
Erschienen im cbt-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 8€
272 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): In der Nacht zu ihrem 17. Geburtstag lernt die eigenwillige Frieda jemanden kennen, den sie einfach nicht vergessen kann: Jeffer, einen gut aussehenden, rebellischen Jungen und – wenn sie den warnenden Stimmen glauben soll – Herzensbrecher. Als ihre Eltern verreisen, schlägt Frieda all die wohlmeinenden, vernünftigen Ratschläge in den Wind und zieht kurzerhand bei Jeffer ein. Gemeinsam feiern sie, hören Musik, reden bis tief in die Nacht – nicht mehr. Beide spüren, dass sie etwas wirklich Besonderes verbindet, doch genau das macht ihnen Angst, zumal Frieda nicht versteht, was dieser ungewöhnliche Junge an ihr findet. Schließlich ist es genau ein Kuss, der alles verändert …
 
Meine Meinung: Das Cover wurde wirklich toll gestaltet, finde ich! Ich mag die Farbauswahl im Titel und auch das Foto ist perfekt gewählt und passt super zur Geschichte. Von daher schon mal ein großes Lob an den/die Coverdesigner! :-) Vor dem Lesen dieses Jugendromans hatte ich bereits zwei andere Bücher der Autorin gelesen, nämlich „Fern wie Sommerwind“ und „Der eine Kuss von dir“. Letzteres ist eigentlich die Fortsetzung zu „Ich würde dich so gerne küssen“, was ich aber erst erfahren habe, nachdem ich es schon gelesen hatte. Demnach war ich umso erfreuter, als ich mitbekam, dass es noch ein Buch gibt, in dem ich Frida begleiten konnte, denn sie war mir wirklich sympathisch und ich fühlte die ganze Zeit während des Lesens mit ihr. Auch Patrycja Spychalskis Schreibstil gefällt mir total gut. Ich habe immer jede Szene genau vor Augen und es gibt nie Stellen, an denen ich mich langweile oder genervt auf die Seitenzahlen achte. Was mir an diesem Buch nicht so gefallen hat, war die Entwicklung zwischen Frida und Jeffer. Jeffer war mir leider von Anfang an nicht so richtig sympathisch und Frida war in Hinsicht dessen irgendwie etwas zu gutmütig, ich hätte mir mehr Stärke von ihr erwartet. Zum Ende hin wurde dies dann aber wieder besser und ich konnte das Buch mit einem guten Gefühl zuklappen. Ich kann euch das Buch sehr empfehlen, allerdings fand ich die anderen Bücher der Autorin noch besser. Wenn ihr also diesen Roman gelesen habt und er euch nicht so richtig gefallen wollte, würde ich euch raten, Patrycja Spychalski noch eine Chance zu geben!
 
4/5 Punkten


Bildquelle: Verlagsonlineseite cbt

Kommentare:

  1. Hm, ich werde das Buch eher nicht lesen. Irgendwie spricht mich das Buch nicht so sehr an :/ Aber natürlich wie immer eine sehr schöne Rezi <3

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich gut an. Kenn das Buch nicht, werde ich mir mal genauer ansehen.
    Schöne Rezi. :) Wünsch dir noch einen schönen Sonntag.

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch möchte ich schon so lange lesen! Leider bin ich noch nicht dazu gekommen. Und mit der tollen und positiven Rezi habe ich noch einen Grund mehr! Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
  4. Generell möchte ich von der Autorin unbedingt mal ein Buch lesen, weil die sich alle so toll anhören :) Das Buch ist auf alle Fälle mal auf meine Wunschliste gewandert ;)
    Tolle Rezi!

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch besser fand ich aber die anderen beiden Bücher von ihr ;)

      Löschen
  5. Oh, auf ds Buch bin ich schon häufig gestoßen:) Sollte ich es ind er Bib finden, werde ich es mir sofort ausleihen:)

    AntwortenLöschen