Dienstag, 4. Februar 2014

Zersplittert - Rezension


Zersplittert

Von Teri Terry

Coppenrath-Verlag

Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 18€

400 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Hast du eine Zukunft, wenn du deine Vergangenheit nicht kennst?

Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren.
Denkt sie.

Doch als Kyla im Wald von dem aufdringlichen Wayne Best angegriffen wird, setzt plötzlich das Erinnerungsvermögen der 16-Jährigen wieder ein. Trotzdem bleiben viele der rätselhaften Fragen unbeantwortet: Wer ist das Mädchen mit den zertrümmerten Fingern, das in ihren Albträumen auftaucht? Und welche Rolle hat sie bei Free UK, einer terroristischen Grupe im Untergrund, gespielt? Das plötzliche Auftauchen eines mysteriösen Mannes namens Hatten verspricht zunächst mehr Klarheit über Kylas Vergangenheit und auch über das System der Lorder bringen. Doch als Anführer von Free UK verfolgt Hatten eigene Ziele und Kyla wird immer mehr zum Spielball zwischen Lordern und Terroristen.


Meine Meinung: Das Cover gefällt mir recht gut und vor allem finde ich es toll, dass es sehr ähnlich gestaltet ist wie das des ersten Bandes dieser Trilogie. Vor allem nebeneinander im Regal sehen diese beiden Schätze super aus, denn beide haben auf dem Buchrücken ein ähnliches Design, nur in einer anderen Farbe. Ich habe „Zersplittert“ direkt nach „Gelöscht“ gelesen, was die beste Entscheidung war, die ich treffen konnte. Nachdem ich den ersten Teil beendet hatte, war ich nämlich noch richtig in dieser Geschichte drin und musste mich deshalb nicht erst in den zweiten Band einlesen. So bin ich direkt voll durchgestartet und hatte das Buch im Nu durch. Es war spannend von Anfang bis Ende, an keiner Stelle habe ich mich gelangweilt – im Gegenteil, ich wollte einfach immer ganz schnell weiterlesen und wissen, was Kyla noch alles erlebt (und das ist wirklich eine ganze Menge!). Die Protagonistin war mir weiterhin sehr sympathisch, es gibt eigentlich nichts an ihr, was mich stört. Ich kann mich super in sie hineinversetzen und habe mit ihr mitgefühlt. Teri Terrys Schreibstil ist genau meins, sie schreibt recht einfach und flüssig, trotzdem aber sehr leb- und bildhaft, sodass man alles wie einen Film sieht, während des Lesens. Die Idee dieser Geschichte ist genial und ich freue mich wie verrückt auf den dritten und somit leider auch schon letzten Band dieser sehr empfehlenswerten Trilogie! Was mir beim ersten Band noch gefehlt hat (das gewisse „Etwas“), war hier einfach vorhanden und ich hatte so ganz tolle Stunden mit diesem Jugendbuch. Deshalb empfehle ich es natürlich an euch weiter (ab 14 Jahren)!

 

5/5 Punkten

Vielen herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Bildquelle: www.lovelybooks.de

Kommentare:

  1. Toll, dass es dir gefallen hat. Wer weiß, vielleicht nehme ich mir den zweiten Teil doch irgendwann mal vor...
    LG Celine

    AntwortenLöschen
  2. Gelöscht habe ich letzten Sommer gelesen. Seitdem spiele ich mit dem Gedanken Band 2 auch zu lesen, sicher war ich mir aber nicht. Doch nach dieser Rezension: Dieses Buch muss in mein Bücherregal!!! *-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall! Band 2 ist besser als Band 1, obwohl Band 1 schon toll war :)

      Löschen
  3. Wow, tolle Kurzrezi (: Du bringst echt alles auf den Punkt und das Cover hast du schön ausführlich beschrieben ;>
    LG!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin kein Fan von langen Rezensionen ;) Zumindest nicht, wenn ich sie schreibe :'D

      Löschen
    2. Ist mir schon aufgefallen (: Ich lese aber auch lieber kurze als so extrem lange (;

      Löschen
  4. Hey :) Ich hab den ersten Band noch nicht gelesen, ich wollte erstmal sehen wie die Reihe weiter geht, ob sie genauso gut bleibt, wie der erste war. Du kriegst das echt super hin, ohne mich zur Handlung vom ersten Band zu spoilern. Find ich klasse, deine Kurzrezi :D
    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) Meine Rezis sind immer so kurz :)

      Löschen