Sonntag, 23. März 2014

Blitz ohne Donner - Rezension

Blitz ohne DonnerBlitz ohne Donner
Von Christa Ludwig
Erschienen im Urachhaus-Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 17€
173 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Johannes spricht etwas fremdartig und rau, wie jemand der erkältet ist. Ohne deutliches Gespür für hoch und tief, laut und leise, Frage oder Antwort. Mit Händen reden kann er viel besser. Und wen er sprechen sieht, den versteht er auch. In der lautlosen Welt kennt er sich aus. Und dann kommt dieser Sommer. Im Nachbarhaus zieht Maria ein. Maria, die Töne liebt. Die ihm ihre Musik zeigen, die mit ihm tanzen will …
 
Meine Meinung: Das Cover passt gut zur Geschichte und ist ansprechend für die entsprechende Zielgruppe gestaltet. Auch der Klappentext macht neugierig und ich habe mich gefreut, als ich mit dem Buch anfangen konnte. Aufgrund der geringen Seitenzahl war ich auch relativ schnell damit fertig, was ich sogar ein bisschen schade fand, denn ich mochte Johannes, den gehörlosen Protagonisten dieses Buches, sehr gerne und hätte mit Freude mehr über sein Leben gelesen. Bleiben wir aber bei der Handlung, die auch tatsächlich stattgefunden hat und nicht bei der, die ich mir gewünscht hätte: Was ich super fand, war, dass nicht erst ewig drum herum geredet wird, sondern das, was im Klappentext steht, auch recht rasch geschieht. Johannes und Maria lernen sich kennen, freunden sich an und verbringen den Sommer zusammen. Es hat mir großen Spaß gemacht, die Geschichte der beiden Jugendlichen mitzuverfolgen, stellenweise hätte ich mir aber mehr Spannung gewünscht. Mehrmals kommt es zu sehr tiefgrünfdigen Szenen, die mich berührt haben, aber es gab keine Seite, bei der ich sofort wissen musste, was als nächstes passiert. Den Schreibstil fand ich ganz gut, mir ist aber nichts außergewöhnliches daran aufgefallen. Insgesamt ist „Blitz ohne Donner“ ein berührendes Buch, das ich ab 13 Jahren empfehlen würde!
 
3,5/5 Punkten




Bildquelle: Verlagsonlineseite Urachhaus


Vielen herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Kommentare:

  1. Das Buch hört sich eigentlich ganz gut an, schade nur, dass es nicht so richtig überzeugen konnte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war auch "ganz gut", aber eben kein Highlight ;)

      Löschen
  2. Der Klappentext von dem Buch klingt super *_* Da du es selbst auch nicht ganz soooo toll fandest, merk ich es mir mal, wenn ich es in der Bücherei sehe, muss es aber nicht gleich besitzen :)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich glaube, es auszuleihen ist die beste Möglichkeit :)

      Löschen