Montag, 10. März 2014

Singe, fliege, Vöglein, stirb - Rezension

Singe, fliege, Vöglein, stirbSinge, fliege, Vöglein, stirb
Von Janet Clark
Erschienen im Loewe-Verlag
Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe  12€
336 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Letzte Woche hatte ich noch ein Leben. Einen Job. Einen Freund.
Vor fünf Minuten hatte ich zumindest Hoffnung.
Jetzt habe ich nur noch Angst.

Seit Ina die Leiche einer getöteten Mitschülerin gefunden hat, läuft ihr Leben mehr und mehr aus dem Ruder. Weil sie ihren Freund Aaron, der wegen der Tat befragt wird, vehement gegen die Anschuldigungen verteidigt, zieht ein riesiger Shitstorm über sie und ihre Familie hinweg. Dann wird sie plötzlich selbst des Mordes verdächtigt. Und zu allem Überfluss taucht wie aus dem Nichts ein Freund von früher auf, der eine alte Schuld einfordert. Bald versinkt Ina in einem Netz aus Lügen und kann niemandem mehr trauen – nicht einmal Aaron.
 
Meine Meinung: Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist genauso aufgemacht wie die anderen beiden Jugendthriller der Autorin, die in den letzten Jahren im Loewe Verlag erschienen sind. Somit sind die Bücher im Regal ein Eyecatcher und sie machen wirklich etwas her. Die ersten drei Sätze des Klappentextes sind ein Auszug aus dem Buch und dieser kleine Auszug hat es mir schon kalt über den Rücken laufen lassen, was letzten Endes auch der Hauptgrund war, weshalb ich es unbedingt so bald wie möglich lesen wollte. Die anderen beiden Bücher der Autorin fand ich auch schon gut bis sehr gut und so hatte ich relativ hohe Erwartungen an diesen Roman, die auch größtenteils erfüllt wurden. Die ersten Seiten gefielen mir direkt sehr gut, dann flachte meine Begeisterung schnell ab, da die Geschichte einfach nur so dahinplätscherte und keine richtige Spannung aufkam. Doch nach ungefähr 100 Seiten ging es dann endlich richtig los und ich war von nun an total gefesselt, weshalb ich es von da an extrem schnell gelesen habe. Ina, die Protagonistin dieses Thrillers, war mir ziemlich sympathisch. Mit ihr konnte ich mich gut identifizieren, und ich denke, dass auch die meisten anderen Leser(innen) das können. Die Kapitel werden abwechselnd aus Aarons und aus Inas Sicht erzählt. Was mir an Aarons Sicht nicht so gut gefallen hat, war, dass diese in einer ziemlich extremen Umgangssprache erzählt wurden. Grundsätzlich habe ich nichts gegen Umgangssprache in Jugendbüchern, da diese die Unterhaltungen meist einfach authentischer machen, doch wenn es zu heftig wird, kann dies auch störend werden. Da die Kapitel aber sowieso immer recht kurz sind und so viel Abwechslung durch Inas Kapitel vorhanden ist, war das nicht allzu schlimm. Janet Clarks Schreibstil mag ich sowieso sehr gerne und so habe ich in diesem Buch gute Unterhaltung gefunden. Ich kann euch das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen und falls ihr eventuell nach den ersten 100 Seiten aufgegeben habt, dann versucht es noch einmal, denn ab da fand ich es wirklich gut.
 
4/5 Punkten


Bildquelle: Verlagsonlineseite Loewe


Vielen herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Kommentare:

  1. Ohh ich wills lesen =)) Habe mir am Samstag "Schweig still, süßer Mund" geholt und bin schon sehr gespannt =) Klingen tut es auf alle Fälle sehr spannend =)
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß :) Das fand ich sogar noch besser!

      Löschen
  2. Ich hab is jetzt beide Thriller von der Autorin gelesen und möchte dieses hier auch noch unbedingt kaufen :) seht schöne rezi Big Book ♥
    Liebe Grüße
    Nasti ♥

    AntwortenLöschen
  3. Oh tolle Rezi, das Buch hatte ich schon mal auf einem Vorschau-Post gesehen!
    Ich hoffe das sich das Buch schnell bei mir befindet :)!

    LG Piglet

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag das Cover und finds voll gut, dass du das so gross gemacht hast! ♥

    AntwortenLöschen
  5. HuHu liebe Binzi,
    dass Buch habe ich auch schon länger im Visier und spätestens jetzt, nach deiner Rezension, muss ich es haben!! Ich bin immer wieder begeistert deine Rezensionen und Beiträge zu verfolgen :) Mit wenig Worten und tamtam überzeugst du immer wieder aufs neue <33

    Liebste Grüße,
    Leslie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da werde ich ja gleich rot :D Dankeschön <33

      Löschen
  6. Hallo!
    Das Buch ist mir nun schon öfter über den Weg gelaufen, nach deiner Rezi ist es endgültig auf meiner Wunschliste gelandet♥
    LG Lena

    AntwortenLöschen
  7. Von er Autorin habe ich noch nichts gelesen, aber eine Freundin legt die mir öfters ans Herz. Vielleicht sollte ich doch mal eins lesen... Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen