Sonntag, 27. April 2014

Dann iss halt was - Rezension


„Dann iss halt was!“, Meine Magersucht – Wie ich gekämpft habe, wie ich überlebe
Von Christian Frommert
Erschienen im mosaik-Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 20€
320 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): „Wenn sie zurückkommt, bin ich dünn.“ Diesen Entschluss fasst Christian Frommert, als seine damalige Angebetete sich für ein Jahr nach Australien verabschiedet. Es ist einer der Schlüsselmomente in seinem Leben. Ehemals übergewichtig, gleitet er immer tiefer hinab in den Zwang, dünn zu sein. Während des Doping-Skandals um Jan Ullrich 2006 wird er vom Stress so absorbiert, dass für Essen keine Zeit bleibt. In den folgenden Jahren nimmt er immer mehr ab, bis er schließlich an seinem absoluten Tiefpunkt nur noch 39 Kilogramm wiegt und beinahe an Nierenversagen stirbt. Er wird wie durch ein Wunder gerettet und beschließt: Ich will leben! Dieser neue Mut und Freunde, die ihm zur Seite stehen, helfen ihm, Kraft zu schöpfen. Er schafft es sogar, diese an seine Mitmenschen und Betroffene weiterzugeben.
 
Meine Meinung: Das Cover an sich spricht mich überhaupt nicht an und wäre nicht der Titel so einprägsam, hätte ich dem Buch wohl keine Aufmerksamkeit geschenkt. Zum Glück habe ich dies aber doch getan und es vor ein paar Tagen gelesen, denn ich fand es großartig! Ich habe in den letzten Jahren schon sehr viele Bücher zum Thema Magersucht (bzw. allgemein, Essstörungen) gelesen – sowohl gute, als auch schlechte. Doch dieses hier ist gar nicht in eine von diesen beiden Kategorien einzuordnen. Es ist unglaublich fesselnd geschrieben, ich konnte überhaupt nicht mehr aufhören zu lesen, musste alles andere, was ich zu tun gehabt hätte, auf morgen verschieben und dieses Buch beenden. Außerdem ist es sehr tiefgründig und bewegend und natürlich auch ziemlich schockierend. Teilweise hatte ich sogar Tränen in den Augen und mein Herz schlug deutlich schneller, weil die Geschichte des Christian Frommert den Leser einfach so mitreißt. Besonders viel kann ich gar nicht dazu sagen – nur eines: ihr müsst dieses Buch lesen! Wenn euch das Thema auch nur halbwegs interessiert, dann nehmt euch dieses Buch zur Hand und lest es!
 
5/5 Punkten


Bildquelle: www.lovelybooks.de

Kommentare:

  1. Das Buch klingt echt gut, vor allem ist es endlich mal was anderes. Ich habe es natürlich gleich mal auf meine Wunschliste gesetzt :) Wirklich eine sehr schöne Rezi <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) Würde mich dann wirklich interessieren, wie du es findest :) Aber ich denke, du wärst auch begeistert!

      Löschen
  2. Ich brauch das jetzt auch! Tolle Rezi, big book! ♥

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch möchte ich auch auf jeden Fall noch lesen, besonders, weil es mal die Geschichte eines Mannes ist, der Magersucht hat, nicht immer über eine Frau/ ein Mädchen... ;)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war auch einer der Gründe, warum ich unbedingt wissen wollte, was sich hinter dem Buch verbirgt :)

      Löschen
  4. Diese Bich hört sich echt lesenswert an. Wird gleich mal vorgemerkt, danke für die tolle Rezension, nur weiter so :)
    lg

    AntwortenLöschen
  5. Spannende Sache, überlege doch tatsächlich das zu lesen. Mal schauen, die Rezension hat mich auf alle Fälle mal gefangen ^^

    AntwortenLöschen