Sonntag, 25. Mai 2014

Die Liebe von Callie & Kayden - Rezension

Die Liebe von Callie & Kayden


Von Jessica Sorensen
Erschienen im Heyne-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 9€
400 Seiten
 


Inhalt (Klappentext): Kayden ist wieder an seinen dunklen Ort zurückgekehrt. Niemand wird ihm glauben, wenn er die Wahrheit sagt. Callie spürt, wie er sich von ihr entfernt. Sie weiß, dass sie ihm nur helfen kann, wenn sie sich ihrer größten Angst stellt und ihr Geheimnis offenbart. Der Gedanke, das Schweigen zu brechen, qäult sie - doch nicht so sehr wie die Vorstellung, Kayden für immer zu verlieren. Callie weiß, dass die Zeit reif ist für einen Neubeginn ohne den Ballast der Vergangenheit. Aber kann sie auch Kayden davon überzeugen?
 


Meine Meinung: Nachdem mir Band 1 „Die Sache mit Callie & Kayden“ schon sehr gut gefallen hat, habe ich mich unglaublich gefreut, als der zweite Teil bei mir ankam und ich direkt bei Erscheinen des Titels die Möglichkeit hatte, es zu lesen. Das Cover gefällt mir wieder total gut. Ich finde das Foto total schön getroffen und finde es gut, dass man die Personen nur halb erkennen kann, damit auch noch Platz für die eigene Vorstellung bleibt. Außerdem strahlt dieses Bild all die Emotionen aus, die ich auch beim Lesen gespürt habe – Trauer, Freude, Glücklichsein, Zufriedenheit, Liebe. All diese Gefühle stecken in diesen wundervollen 400 Seiten, die ich in einem Rutsch gelesen habe, da ich einfach nicht mehr aufhören konnte. Die Protagonisten Callie und Kayden waren mir alle beide so unglaublich sympathisch und sind mir so sehr ans Herz gewachsen wie es Buchcharaktere nur selten schaffen. Ich hatte wirklich das Gefühl, live mit dabei zu sein und alles mitzuerleben. Besonders toll finde ich, dass die Geschichte abwechselnd aus Callies und aus Kaydens Sicht erzählt wird, teilweise sogar zweimal dieselbe Situation, nur eben aus einer anderen Perspektive. So hat man das Gefühl, beide Personen sehr genau zu kennen und kann sich wunderbar in die Geschichte hineinfühlen. Jessica Sorensens Schreibstil hat ebenfalls genau meinen Geschmack getroffen, sodass dieser Roman für mich nahezu perfekt war. Manchmal hatte ich sogar Tränen in den Augen vor Rührung. In ein paar der Szenen hätte ich vielleicht noch ein kleines bisschen was verändert, aber trotzdem ist dieses Buch nur zu empfehlen (ab 15 Jahren)!
 


4,5/5 Punkten






Vielen herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!


Bildquelle: www.lovelybooks.de

Kommentare:

  1. Ach, das hört sich richtig schön an :)
    Ich sollte die Reihe wohl auch endlich mal beginnen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe dem Buch auch eine Werung von 4,5 gegeben :)
    Es ist eine wirklich wundervolle Rezeinsion geworden!
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
  3. Eine schöne Rezi! Ich muss mir "Die Sache mit Callie und Kayden" unbedingt mal zulegen...wenn es mir gefällt, darf dieser Teil bestimmt auch bei mir einziehen:)

    AntwortenLöschen
  4. Das Buch klingt richtig gut, irgendwie scheint das gerade jeder zu lesen :D
    Vielleicht sollte ich mir langsam wirklich mal den ersten Band anschaffen...

    AntwortenLöschen
  5. Hi Binzi,

    tolle Rezi. Ich fand das Buch auch wieder toll, auch wenn ich Band 1 besser fand :)

    Lg
    Micha

    AntwortenLöschen