Samstag, 21. Juni 2014

Zerbrechlich - Rezension

Zerbrechlich
Von Jodi Picoult
Erschienen im Bastei Lübbe Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 10€
617 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Willow, ihr lang ersehntes Kind, ist perfekt. Das ist das Erste, was Charlotte O’Keefe hört, als sie ihr Baby auf dem Ultraschallbild sieht. Ja, es ist perfekt. Daran ändert auch Willows Krankheit nichts. Charlotte liebt ihr Kind abgöttisch und will nur eins: es beschützen. Denn Willow braucht allen Schutz der Welt. Beim kleinsten Stoß brechen ihre Knochen. Jedoch auch ihr Herz kann brechen. Das scheint Charlotte zu vergessen, als sie vor Gericht das Geld für die richtige Behandlung erkämpfen will. Die Krankheit hätte früh erkannt und die Eltern gewarnt werden können. Charlotte muss jedoch behaupten, ihr geliebtes Kind sei besser nie geboren worden ...
 
Meine Meinung: Das Cover finde ich persönlich nicht besonders toll, aber auch nicht hässlich, auf mich wirkt es einfach nur ziemlich nichtssagend und ich denke, man hätte sich hier etwas Besseres einfallen lassen können, jedoch geht es ja mehr um den Inhalt als um die äußere Aufmachung und an diesem habe ich an diesem Buch wirklich nichts auszusetzen! Ich habe bereits zwei andere Bücher der Autorin gelesen und fand vor allem „Beim Leben meiner Schwester“ unglaublich toll und war somit gespannt, ob sie mich ein weiteres Mal mit ihren Geschichten begeistern kann. Und nun, nach dem Lesen kann ich definitiv sagen: Ja, Jodi Picoult hat mich ein weiteres Mal mitgerissen und gefesselt! Ich habe das ganze Buch innerhalb von ungefähr 7 Stunden gelesen – zwischendurch nur mal kurz zu Mittag gegessen und dann direkt weiter gelesen – und bei knapp 620 Seiten bedeutet das schon einiges, denn normalerweise würde ich zumindest 2 Tage an so einem dicken Buch sitzen. Jedoch konnte ich mich einfach nicht mehr losreißen, da Jodi Picoult so eine eindringliche Art zu erzählen hat, dass ich sie ganze Zeit über vollkommen in der Geschichte gefangen war und alles andere um mich herum ausgeblendet habe. Dadurch, dass der Roman abwechselnd aus den verschiedenen Sichten der Beteiligten erzählt wird, lernt man die Charaktere sehr genau kennen und kann die verschiedenen Gedanken, Gefühle und Handlungen der Protagonisten besser nachvollziehen. Alle Personen in dem Buch waren mir sympathisch und vor allem Amelia, Willows große Schwester, ist mir sehr ans Herz gewachsen, da sie ebenfalls eine sehr harte Zeit durchmachen muss. An vielen Stellen hatte ich Tränen in den Augen, da mich die Geschichte sehr berührt und mitgenommen hat. Dieses Buch ist eines der gefühlvollsten und besten, das ich in letzter Zeit gelesen habe und dewegen empfehle ich es an jeden von euch da draußen ab 16 Jahren weiter!
 
5/5 Punkten




Bildquelle: www.lovelybooks.de

Kommentare:

  1. Tolle Rezension! Ich mag Jodi Picoult auch sehr gerne, ihre Romane sind immer sehr berührend.
    "Zerbrechlich" hatte ich mir mal als Mängelexemplar mitgenommen, aber leider noch nicht gelesen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hol das unbedingt nach, wenn du in der richtigen Stimmung bist :)

      Löschen
  2. Ich hab noch kein Buch von der Autorin gelesen, ich weiß auch nicht warum, denn sie hat ja eigentlich immer gute Bewertungen. Sehr schöne Rezension!
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Argh, ich hab das Buch mal als Mängelexemplar in der Hand gehabt und war kurz davor, es zu kaufen, aber dann hab ich es doch gelassen, weil ich dachte, es würde auf meinem SuB versauern... :/ Hätte ich es doch lieber mitgenommen! ;)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
  4. Danke, für diese Buchrezension. Dem Cover nach hatte ich auf eine ganz andere Art Buch getippt.
    Liebe Grüsse,
    Lara

    AntwortenLöschen
  5. Ganz ehrlich... Ich find das Cover schön... Es wirkt mysteriös... und würde besser zu einem Fantasyroman passen! <3 Natürlich dann auch eine andere Schrift! :D

    Ich habe letztens in der Buchhandlung reingelesen - und fand die ersten Seiten interessant. Ich wollte es dann meiner Mama kaufen... aber sie wollte es nicht. :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schade :( Aber für Mütter ist das Buch noch krasser. Meine Mum hats ja auch gelesen und sie war noch fertiger danach :/

      Löschen
  6. Freut mich, dass dir das Buch so gut gefallen hat. Mir hat das Buch auch sehr gut gefallen

    AntwortenLöschen