Freitag, 25. Juli 2014

Ich gegen dich - Rezension

Ich gegen dich
Von Jenny Downham
Erschienen im cbt-Verlag
Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 15€
384 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Seit Mickeys fünfzehnjährige Schwester Karyn von Tom, Sohn reicher Eltern, vergewaltigt worden ist, verlässt sie ihr Zimmer nicht mehr. Mit der Mutter, die trinkt, ist nicht zu rechnen. Alles bleibt nun an Mickey hängen, auch um die kleine Schwester Holly kümmert er sich. Und diesem Tom würde er es am liebsten heimzahlen. Ein Flirt mit Toms Schwester Ellie scheint das einfachste Mittel, um näher an ihn ranzukommen. Doch als Liebe daraus wird, wird die Sache kompliziert: Hält Mikey zu seiner Schwester oder steht er zu Ellie? Und für welche Seite entscheidet sich Ellie? Für ihren Bruder und ihre Familie – oder für den Jungen, den sie liebt?
 
Meine Meinung: Mich persönlich spricht das Cover nicht so wirklich an, aber da ich von „Bevor ich sterbe“ von derselben Autorin sehr begeistert war, musste ich diesen Roman natürlich früher oder später unbedingt auch noch lesen. Ich entdeckte ihn dann sogar als Mängelexemplar, worüber ich mich total gefreut habe, allerdings lag das Buch dann erst einmal ein ganzes Jahr auf meinem Stapel ungelesener Bücher. Aber ich denke, das war genau richtig so, denn Bücher mit solch einem Thema sollte man zur richtigen Zeit lesen und wenn man wirklich Lust auf diese Geschichte hat. Auf so einen Moment habe ich gewartet und mir hat es total gut gefallen! Jenny Downhams Schreibstil finde ich richtig super, der hat mir ja auch in ihrem anderen Jugendroman schon unbeschreiblich gut gefallen. Ich mag ihre Art des Erzählens sehr gerne und kann mich immer gut in das hineinversetzen, was sie schreibt. Außerdem hat mir die Ausarbeitung der Charaktere sehr gut gefallen. Alle waren realistisch dargestellt und ich konnte mich gut hineinversetzen und fand vor allem die Protagonisten sehr sympathisch. Die Geschichte ist natürlich ein schwieriges Thema, aber auch diese fand ich bis auf ein paar Kleinigkeiten sehr gut, sodass ich euch das Buch ab 14 Jahren weiterempfehle!
 
4,5/5 Punkten




Bildquelle: www.lovelybooks.de

Kommentare:

  1. Oh supi, ich hab "Bevor ich sterbe" auch gelesen und jetzt hier noch ein Buch von Jennifer Downham gefunden, das ich scheinbar auch noch lesen muss.
    Das Buch hört sich echt interessant an.
    Wandert auch meinen Wunschzettel

    AntwortenLöschen
  2. Ich erinnere mich noch gut, mir hat das Buch auch richtig gut gefallen, vor allem, weil es auch so realistisch geschrieben ist. Der Druck der Eltern, die Schuldgefühle - das Buch hatte mich richtig mitgenommen.

    AntwortenLöschen
  3. Hi Binzi,

    super Rezension, das Buch darf auf die Wuli ❤

    Lg
    Micha

    AntwortenLöschen
  4. schöne Rezension. Du hast mich überzeugt. Das Buch kommt auf meine Wunschliste :)

    AntwortenLöschen