Donnerstag, 17. Juli 2014

Silber - Das zweite Buch der Träume - Rezension


Silber – Das zweite Buch der Träume
Von Kerstin Gier
Erschienen im FJB-Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 20€
405 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum fängt ihre Schwester Mia plötzlich mit dem Schlafwandeln an?
Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben – sowohl tagsüber als auch nachts …
 
Meine Meinung: Das Cover ist total schön gemacht und genau nach meinem Geschmack. Es gibt so viele kleine Dinge zu entdecken, sodass ich mir dieses Buch wirklich stundenlang anschauen könnte. Ich bin schon jetzt sehr gespannt auf das Cover des dritten und letzten Bandes der Trilogie, den ich kaum noch abwarten kann, jedoch bin ich jetzt schon traurig, wenn es dann vorbei sein wird. Doch zum Glück kann man Bücher ja mehrmals lesen – was ich hier sogar genutzt habe, denn ich habe, bevor ich dieses Buch begonnen habe, den ersten Band noch einmal gelesen, denn es war schon fast ein Jahr her, seitdem ich diesen das erste Mal verschlungen habe und ich wollte mir die Details noch mal ins Gedächtnis rufen, um die Fortsetzung voll und ganz genießen zu können. Das war auch eine wirklich gute Entscheidung, denn ich hatte große Freude dabei, Teil 1 nochmal erleben zu dürfen. Als ich dann gleich danach den zweiten Band anfing zu lesen war ich sofort begeistert und mir war klar, dass ich auch diesen wieder lieben werde, so wie ich es von Kerstin Gier eben gewohnt bin. Ihr Schreibstil ist wirklich außergewöhnlich und einfach toll! Sie schreibt mit so viel Humor und Liebe, wie es nicht viele andere Autoren können und ich bin jedes Mal aufs Neue begeistert von ihren Romanen. Liv, die Protagonistin, wuchs mir noch mehr ans Herz und sie wurde mir immer sympathischer. Auch die anderen Charaktere entwickeln sich toll weiter und es gibt niemanden, den ich unglaubwürdig finde. Ich kann nur sagen, dass diese Geschichte meiner Meinung nach absolut perfekt gelungen ist und ich euch die Trilogie nur ans Herz legen kann, sowohl für Jugendliche, als auch für Erwachsene!
 
5/5 Punkten

Kommentare:

  1. Ich glaube, das ist so ziemlich die erste positive Rezi, die ich zu dem Buch lese...
    Sie ist dir wirklich gut gelungen und gibt mir neue Hoffnung, dass das Buch doch ganz gut ist!
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezi!
    Mir hat der zweite Teil auch echt gut gefallen :) und ich liebe die Charaktere sehr!
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich fand den ersten Band zwar auch sehr gut, aber nicht so unglaublich wie Rubinrot, daher warte ich beim zweiten, bis unsere Bücherei ihn hat :) Dann bin ich aber ganz gespannt darauf, das Buch zu lesen! :)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen