Mittwoch, 13. August 2014

Das Lächeln der Leere - Rezension


Das Lächeln der Leere

Anna S. Höpfner

Erschienen im cbt-Verlag

Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 8€

256 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Sofia ist gerade einmal vierzehn Jahre alt – und magersüchtig. Anstatt wie alle anderen in ihrem Alter erste Erfahrungen mit Jungs zu machen und Partys zu feiern, steckt sie in einer Klinik fest, in der sie neu erlernen soll, was für andere Jugendliche selbstverständlich ist: leben. Schnell spürt sie, dass es gar nicht so einfach ist, ihre Sucht aufzugeben und etwas zu finden, was die Leere in ihr wirklich ausfüllt. Tag für Tag kämpft sie sich durch den Klinikalltag, auf der Suche nach sich selbst. Sie begegnet dort Mädchen, die sie verstehen und im Gesundwerden bestärken. Und ganz langsam findet Sofia etwas wieder, das sie vor langer Zeit verloren hat: ihr Lächeln.

 

Meine Meinung: Da der cbt-Verlag mein Lieblingsverlag ist, was Jugendbücher betrifft, habe ich dieses Buch entdeckt, als ich mal wieder (wie so oft) in den Neuerscheinungen gestöbert habe. Schon das Cover hat mich neugierig gemacht und nachdem ich dann den Klappentext gelesen hatte, wusste ich, dass ich es auf jeden Fall lesen möchte, da ich mich sehr für das Thema Essstörung interessiere und schon einige Bücher darüber gelesen habe. Als es bei mir im Postkasten war habe ich es auch direkt am selben Tag angefangen zu lesen und merkte dabei gar nicht, wie die Zeit verging, denn die Autorin Anna S. Höpfner, die hier von ihrer eigenen Vergangenheit mit der Magersucht erzählt, hat einen sehr eindringlichen, wunderschönen Schreibstil mit dem sie mich ganz schön gefesselt hat, sodass ich nicht aufhören wollte zu lesen. Was mir besonders gut gefallen hat, ist, dass es in diesem Buch nicht vorwiegend darum geht, wie die Protagonistin in diese Krankheit „reingerutscht“ ist, sondern wie sie wieder aus dem Teufelskreis rauskam. Für mich war das Buch definitiv ein Highlight, das mich persönlich auch sehr berührt hat. Deswegen empfehle ich es euch ab 14 Jahren weiter, wenn ihr euch für diese Thematik interessiert!

 

5/5 Punkten


Bildquelle: www.lovelybooks.de

Kommentare:

  1. Sehr tolle Rezension. Möchte das Buch auch unbedingt lesen

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezension, Buch hört sich spannend an.
    Leider immer noch ein Thema, das ungern angesprochen wird

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber in letzter Zeit ja zum Glück immer öfter :)

      Löschen
  3. Ich bin schon lange auf der Suche nach so einem Buch!!! Danke dass du meine Suche beendet hast :) Meine Brieffreundin hat auch Magersucht und als ich mit ihr begonnen habe zu schreiben war sie ganz tief in der Magersucht drin und jetzt (1Monat später) hat sie den bescheid von den Ärzten bekommen dass sie wahnsinnige Fortschritte gemacht habe. Sie kann jetzt also nach etwa 2 Jahren in etwa 3 Monaten wieder nach Hause^^ Ich glaube es hat ein wenig damit zu tun dass ich mit ihr die Brieffreundschaft gestartet habe:) Als wir unsere Brieffreundschaft begonnen haben war sie in einem Stadium wo Handy, Laptop und besuche verboten sind, das heisst nur Briefe sind erlaubt^^ Jedenfalls bin ich froh für sie dass es ihr bald wieder "gut* geht...

    lg Anna

    AntwortenLöschen
  4. Das ist seit gestern auf meiner Wunschliste. Danke für die Rezension!
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Ich lese eigentlich nicht so oft Bücher über so ernste Themen, aber das klingt wirklich gut und ich werde es auf jeden Fall im Auge behalten sobald ich dann wieder Lust auf so ein Buch bekomme :)) Tolle Rezi ♥
    Liebe Grüße
    Nasti ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann es wirklich nur empfehlen :)

      Löschen
  6. Muss ich noch erwähnen, dass dieses Buch sofort auf meine WuLi gerutscht ist? ;) ^^
    Es klingt einfach super und ganz nach meinem Geschmack! ;)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
  7. Auch wenn ich den Titel ansprechend finde und die Tatsache gut ist, dass es eher darum geht aus diesem Teufelskreis rauszukommen hätte ich wohl zu große Leseängste um es mir wirklich anzuschaffen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du selbst Erfahrung mit diesem Thema?

      Löschen
  8. Das klingt echt gut, ich mag es wenn ein Buch erzählt wie ein Mensch sich zurück kämpft.

    LG Piglet

    AntwortenLöschen
  9. Das Buch ist mir in der Buchhandlung auch schon in die Hände gefallen, und ich hab mich fast dazu durchgerungen es zu kaufen :D Ich denke aber das es bald irendwann auch bei mir einziehen wird, es steht jetzt zumindest schonmal auf meiner WuLi :)
    Tolle Rezi! ♥

    Love ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Du musst es auf jeden Fall noch lesen :)

      Löschen