Samstag, 30. August 2014

Der rubinrote Mantel - Rezension

Der rubinrote Mantel
Der rubinrote Mantel
Von Katarina Genar
Erschienen im Urachhaus-Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 13€
124 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Zu ihrem 11. Geburtstag bekommt Livia einen roten Mantel. Er stammt aus einem kleinen Antikladen und ist etwas altmodisch, aber er schmiegt sich ihr passgenau an und schwingt herrlich beim Gehen.
Mit geheimnisvoller Kraft lässt er sie neue Wege einschlagen, Zeit und Ort vergessen – und verbindet sie schließlich mit dem Schicksal jenes Mädchens, dem er Jahrzehnte vorher gehörte …
 
Meine Meinung: Das Cover hat mich auf den ersten Blick schon sehr angesprochen, als ich das Verlagsprogramm des Verlages Freies Geistesleben, bzw. Urachhaus, durchschaute. Auch die Kurzbeschreibung klang sehr interessant und so habe ich mich total gefreut, als das Buch bei mir ankam und ich die Möglichkeit hatte, es sogar schon vor Erscheinungstermin zu lesen. Da es sich um ein Kinderbuch mit relativ großer Schrift und großem Zeielnabstand handelt und zusätzlich auch noch öfter leere Seiten vorhanden sind, hatte ich das Buch in ungefähr 20 Minuten durchgelesen und es war somit für mich eine nette kleine Zwischendurchlektüre zum Zeitvertreib. Die Handlung hat mir wirklich gut gefallen und auch Livia als Protagonistin ist ziemlich niedlich und wird dem Leser sehr sympathisch entgegengebracht. Katarina Genars Schreibstil ist in diesem Kinderbuch natürlich auf einem ziemlich niedrigen Niveau, aus dem einfachen Grund, dass die Geschichte eigentlich für Grundschulkinder gedacht ist. Dass ich den Schreibstil dann ziemlich langweilig finde, ist ja irgendwo klar. Hätte ich das Buch vor einigen Jahren gelesen, als ich noch zur Zielgruppe gehörte, auf die es abzielt, wäre ich sicher begeistert gewesen. Deswegen empfehle ich das Buch vor allem für Kinder ab 8 Jahren weiter, aber auch Jugendliche und Erwachsene finden hier eine nette kurze Geschichte zum Abschalten!
 
3/5 Punkten




Bildquelle: Verlagsonlineseite Urachhaus

Kommentare:

  1. Das Cover gefällt mir sehr gut. Tolle Rezension

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt echt ganz süß - lesen werde ich es aber natürlich trotzdem nicht, weil ich wirklich nicht zur Zielgruppe des Romans gehöre... ;) Aber eine tolle Rezi hast du geschrieben! <3

    AntwortenLöschen