Sonntag, 17. August 2014

Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry - Rezension


Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold FryDie unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
Von Rachel Joyce
Erschienen im Fischer-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 10€
378 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Harold Fry will nur kurz einen Brief einwerfen an seine frühere Kollegin Queenie Hennessy, die im Sterben liegt. Doch dann läuft er am Briefkasten vorbei und auch am Postamt, aus der Stadt hinaus und immer weiter, 87 Tage, 1000 Kilometer. Zu Fuß von Südengland bis an die schottische Grenze zu Queenies Hospiz. Eine Reise, die er jeden Tag neu beginnen muss. Für Queenie. Für seine Frau Maureen. Für seinen Sohn David. Für sich selbst. Und für uns alle.
 
Meine Meinung: Ich muss zugeben, dass dieses Cover überhaupt nicht meinem Geschmack entspricht. Mich spricht es wirklich gar nicht an und wäre es kein Bestseller geworden, hätte ich es wahrscheinlich nie in die Hand genommen. Da ich aber so viel Positives darüber gehört hab und es dann auch noch für ein paar Euro als Mängelexemplar entdeckt hab, durfte es mit zu mir nach Hause kommen. Ein paar Monate später habe ich es nun endlich gelesen und ich muss sagen, dass ich nicht erwartet hätte, dass es mir persönlich so gut gefallen würde. Es war zwar kein absolutes Highlight für mich, aber ich hatte tolle Lesestunden mit dem Roman. Ich lese ja hauptsächlich Jugendbücher und nur ganz selten mal Erwachsenenromane, aber dieser hier konnte mich doch von sich überzeugen. Harold Fry, der Protagonist, ist ein außergewöhnlicher Mensch mit einem tollen Charakter, der auf seiner Reise viel über sich selbst lernt. Ihn auf diesem Weg zu begleiten hat mir großen Spaß gemacht und er war mir sehr sympathisch. Rachel Joyces Schreibstil gefiel mir recht gut, ich konnte daran jetzt nichts Besonderes feststellen, weder positiv noch negativ. Die Idee der Handlung hingegen finde ich wirklich genial und deshalb empfehle ich das Buch gerne an euch weiter!
 
4/5 Punkten


Bildquelle: Verlagsonlineseite Fischer

Kommentare:

  1. Das Cover hat mich irgendwie schlagartig an "Die Bücherdiebin" erinnert :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab von "Die Bücherdiebin" die Ausgabe aus dem cbt Verlag ;)

      Löschen
  2. Freut mich das dir das Buch so gut gefallen hat. Mir hat es auch sehr gut gefallen

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab das Buch mal vor einem halben Jahr ungefähr angefangen, hab es aber wieder abgerochen... Nicht, weil es mir gar nicht gefallen hat, sondern einfach, weil ich nicht in der Stimmung für das Buch war.. ;) Mal sehen, ob ich es irgendwann noch einmal beende, momentan ist es auf jeden Fall nichts für mich ;)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kenne ich ... Dann versuch's lieber zu einem anderen Zeitpunkt nochmal, das ist sonst ja auch nicht fair dem Buch gegenüber ;)

      Löschen
  4. Da geht es mir ähnlich wie dir - aufgrund des Covers hab ich mich eigentlich nie für dieses Buch interessiert... ;) Aber dank deiner tollen Rezi ist es gleich auf meiner Wunschliste gelandet, weil es wahnsinnig toll klingt! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich :) Ich kann mir auch vorstellen, dass das Buch gut zu deinem "neuen" Lesegeschmack passt :)

      Löschen
  5. Das Buch ist gleich mal auf die Wunschliste gelandet, tolle Rezension von Dir :) Liebe Grüße Melli

    AntwortenLöschen