Samstag, 23. August 2014

Isas Traum - Rezension

Isas Traum
Von Marco Kunst
Erschienen im Gerstenberg-Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 17€
352 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Isas großer Traum ist es, berühmt zu werden. Doch bei der Castingshow »Winners & Losers« fällt sie gnadenlos durch. Verzweifelt schluckt sie Schlaftabletten und erwacht in einem ihr unbekannten Land. Einem Land, wo Erinnerungen auf exotischen Pflanzen wie Blüten wachsen, wo graue Mantren über die Ordnung wachen und seltsame Nachtwesen ihr Unwesen treiben??- und wo Isa ihren verstorbenen Lieblingsbruder wiedertrifft: Isa ist in ihrer eigenen Innenwelt gelandet, und diese Welt wird von einer ihr unbekannten Macht bedroht. Nur langsam wird Isa bewusst, dass sie nur dann wieder in die Wirklichkeit zurückkehren kann, wenn sie bereit ist, sich mit allen Facetten ihres Selbst auseinanderzusetzen.
 
Meine Meinung: Ich hatte das Buch vor einiger Zeit im Internet entdeckt und fand, dass es eigentlich ganz interessant klingt und vor allem mal anders als die typischen 08/15 Jugendbücher. Deswegen habe ich auch gleich zugeschlagen, als ich es für ein paar Euro entdeckt habe. Nachdem es dann mehr als ein Jahr ungelesen bei mir rumgelegen hat, packte mich endlich die Lust auf diese Geschichte und ich habe es mir zur Hand genommen. Die ersten 30 Seiten haben mir auch wirklich gut gefallen und ich hatte mich schon auf eine tolle Geschichte gefreut, jedoch flaute diese anfängliche Begeisterung schnell ab und ich konnte mich nicht mehr richtig in die Charaktere einfühlen. Zudem fand ich die Handlung zunehmend langweiliger und ich quälte mich die meiste Zeit nur noch durch das Buch. Hier und da gab es noch eine Stelle, die mir gefallen hat, aber größtenteils war ich ziemlich enttäuscht. Deswegen kann ich euch das Buch leider nicht empfehlen.
 
2/5 Punkten




Bildquelle: www.lovelybooks.de

Kommentare:

  1. Das Cover sieht anziehend aus, da hätte ich auch zugegriffen.
    Lg Lara

    AntwortenLöschen
  2. Schade das es dir nicht so gut gefallen hat. Mal schauen ob ich es vllt lesen werde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde es dir eher nicht empfehlen ;)

      Löschen
  3. Wirklich schade, dass es dich nicht überzeugen konnte! <3
    Ich finde zwar eigentlich, dass es ganz gut klingt, werde es aufgrund deiner Rezension aber wohl nicht lesen... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es würde dir wahrscheinlich auch nicht gefallen ;)

      Löschen