Samstag, 2. August 2014

Neun Tage und ein Jahr - Rezension



Neun Tage und ein Jahr

Von Taylor Jenkins Reid

Erschienen im Diana-Verlag

Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 13€

364 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Elsie weiß: Ben ist ihre große Liebe, und so sagt sie Ja, als er nur ein halbes Jahr nach der ersten Begegnung um ihre Hand anhält. Doch neun Tage nach der Hochzeit kommt Ben bei einem Unfall ums Leben. Erschüttert von ihrem Verlust steht Elsie im Krankenhaus Bens Mutter Susan gegenüber – die bisher nichts von ihrer Schwiegertochter wusste. Was mit einem Zusammentreffen voller Ablehnung beginnt, wird die beiden ungleichen Frauen für immer verändern.

 

Meine Meinung: Das Cover hat mich sofort angesprochen, als ich es das erste Mal gesehen habe. Ich hätte zwar im ersten Moment eher eine ganz „normale“ Liebesgeschichte erwartet, aber schon vom ersten Moment an war mir klar, dass ich es gerne lesen möchte. Nachdem ich dann auch noch die Kurzbeschreibung genauer angeschaut hatte, war ich noch begeisterter und voller Vorfreude. Ich habe mich wahnsinnig gefreut, als ich diese Neuerscheinung dann in Händen hielt und habe es relativ kurz darauf bereits gelesen – und in wenigen Stunden beendet, da ich einfach nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Letztes Jahr war „Ein ganzes halbes Jahr“ unter meinen drei Highlights des ganzen Jahres und ich dachte nicht, dass mich jemals ein anderes Buch auch nur halb so sehr berühren würde wie dieses. Doch da habe ich mich getäuscht, „Neun Tage und ein Jahr“ kann mit Jojo Moyes Bestseller mithalten, finde ich und ich kann es allen, die oben genanntes Buch ebenso toll fanden wie ich und die meisten anderen, den im Diana-Verlag erschienenen Roman ebenfalls empfehlen. Die Protagonistin Elsie ist eine ganz besondere Person, die einem auch nach dem Lesen im Gedächtnis bleibt, mit all ihren Stärken und Schwächen. Auch Ben hat einen wunderbaren Charakter und ich habe mich mit Elsie zusammen in ihn verliebt. Sie ist mir sehr ans Herz gewachsen und ich habe mit ihr gefühlt – all die Liebe, Freude und Trauer. Teilweise hatte ich Tränen in den Augen, weil die Handlung so emotional und bewegend war. Auch der Schreibstil war wirklich toll. Für mich persönlich war dieses Buch perfekt – einfach nur perfekt!

 

5/5 Punkten

Kommentare:

  1. Sehr tolle Rezension :) klingt nach einem sehr tollen Buch.
    Wandert gleich mal auf meine Wunschliste

    AntwortenLöschen
  2. Hab das Buch ja schon auf meiner Wunschliste, aber nach deiner Rezi wirklich Lust darauf.
    Viele liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Wow...das Buch hört sich ja wirklich klasse an!:) Das wandert gleich mal auf meine Wunschliste! ;)
    Schöne Rezi!

    AntwortenLöschen
  4. Das Cover sieht ja toll aus *-* sie immer eine sehr gelungene Rezension ♥ das Buch wandert auf jeden Fall auf meine Wuli :))
    Liebe Grüße
    Nasti ♥

    AntwortenLöschen