Freitag, 15. August 2014

Vielleicht morgen - Rezension

Vielleicht morgenVielleicht morgen
Von Guillaume Musso
Erschienen im Pendo-Verlag
Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 15€
467 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Seine Philosophielesungen sind stets überfüllt, als Harvard-Professor hat er es geschafft – eigentlich müsste Matthew Shapiro glücklich sein. Er ist es aber nicht. Jedenfalls nicht mehr, seit der Tod seiner Frau ihn und ihren gemeinsame Tochter einsam zurückließ. Auch die junge Sommelière Emma Lovenstein hat sich mit ihrer Anstellung im Sterne-Restaurant »Imperator« beruflich ihren Traum erfüllt. Doch der Erfolg konnte sie nicht vor der tiefen Krise bewahren, die die Trennung von ihrem Liebhaber François in ihr auslöste. Zu tief sitzt der Schmerz über seine Entscheidung, nach Jahren des Hinhaltens doch bei seiner Frau und den Kindern zu bleiben. Seitdem ist das Lächeln aus Emmas Leben verschwunden. Bis zu dem Tag, als Matthew auf einem Flohmarkt etwas kauft, das ihr Leben für immer verändern wird: Einen gebrauchten Laptop mit der Signatur »Emma L.« …
 
Meine Meinung: Als ich gesehen habe, dass ein neues Buch von Guillaume Musso erscheint, dachte ich mir, dass ich dieses auf jeden Fall lesen möchte, denn das erste (und bisher auch einzige) Buch, das ich von ihm gelesen habe, hat mir ziemlich gut gefallen. Das Cover hat mich direkt angesprochen, ich konnte mir aber noch nicht so wahnsinnig viel darunter vorstellen. Der Klappentext hat mich dann allerdings komplett überzeugt und ich habe mich total gefreut, als ich das Buch in Händen halten konnte und habe es deshalb auch schon wenige Tage danach angefangen zu lesen – und innerhalb weniger Stunden beendet, da ich vollkommen gefesselt war. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, denn dieses Buch war einfach rundum perfekt! Als erstes wäre hier der Schreibstil zu erwähnen, der mich sofort in seinen Bann gezogen hat. Musso schreibt sehr gefühlvoll und weiß einfach, wie er den Leser für sich einnehmen kann. Außerdem hat er ein Händchen dafür, die Kapitel so enden zu lassen, dass man einfach weiterlesen muss, anders geht es einfach nicht. Matthew und Emma, die beiden Protagonisten, sind mir von Anfang an sympathisch gewesen und wuchsen mir im Laufe des Buches richtig ans Herz. Ich habe mitgefiebert bis zum Ende. Es sind jede Menge Dinge geschehen, die ich von der Kurzbeschreibung her überhaupt nicht erwartet hätte. Die letzten 100-150 Seiten würde ich sogar als Thriller bezeichnen, womit ich absolut nicht gerechnet habe. „Vielleicht morgen“ war spannend ohne Ende, es gab jede Menge unerwartete Wendungen und ich hatte eine tolle Lesezeit! Deshalb empfehle ich das Buch ab 15 Jahren an jeden von euch weiter!
 
5/5 Punkten




Bildquelle: Verlagsonlineseite Piper

Kommentare:

  1. Schöne Rezension liebe Binzi,
    hab das Buch gestern auf lovelybooks schon entdeckt und war noch etwas am wanken, ob es was für mich ist.
    Aber nachdem du so begeistert bist, muss ich es jetzt auf jeden Fall lesen

    Viele liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :)
      Ich kann es wirklich jedem nur empfehlen!

      Löschen
  2. Huhu,

    wow tolle Rezi. Muss ich wirklich sagen. Ich habe sie komplett bis zum Schluss gelesen, kommt nicht oft vor, muss ich zugeben.
    Und ja von dem Buch hast du mich natürlich gerade auch total überzeugt und wandert sofort auf meine Wunschliste. Werde gleich nochmal schauen was der Autor noch geschrieben hat ;)
    Folge dir jetzt natürlich und hoffe auf weitere fesselnde Rezis.

    Liebe Grüße
    Alina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Rezensionen sind ja auch recht kurz ;)
      Das freut mich <3

      Löschen
  3. Huhu
    du konntest mich mit deiner Rezension voll überzeugen. Ich glaub das Buch wäre echt was für mich
    es steht ganz oben auf meiner Wunschliste

    AntwortenLöschen
  4. Halli hallo
    Bei Musso bin ich immer so ein bisschen " vorsichtig" " Wirst du da sein" fand ich super und " Weil ich dich liebe" mochte ich auch recht gerne hingegen fand ich " Nachricht von dir " jetzt nicht soooo toll und " Sieben Jahre später" habe ich sogar abgebrochen!
    Trotzdem werde ich dieses Buch im Auge behalten und habe es auf meine Merkliste für die Biblio gesetzt.
    Schöne Rezi
    Liebe Grüsse Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke <3 Du solltest dem Buch unbedingt eine Chance geben :)

      Löschen
  5. Hoi Binzi

    Bücher von Guillaume Musso trifft man ja auf sehr vielen Blogs an und bisher konnte ich nur begeisterte Stimmen ausfindig machen. Vielleicht wird es wirklich auch für mich einmal Zeit, ein Buch von diesem Autor zu lesen .....

    lg Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieses hier kann ich auf jeden Fall nur empfehlen :)

      Löschen
  6. Huhu:)
    Ich habe schon viel gutes von der Autorin gehört, da sollte ich endlich mal eines ihrer Bücher lesen;)
    Schöne Rezi!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Huhu! :)
    Ich hab das Buch gerade auf Lovelybooks entdeckt und da ist es gleich auf meine Wunschliste gehüpft. ;)
    Toll, wenn du so begeistert bist, da freu ich mich gleich doppelt aufs Lesen.
    LG Nina

    AntwortenLöschen