Montag, 25. August 2014

Weiß der Himmel von dir - Rezension


Weiß der Himmel von dir

Von Alicia Bessette

Erschienen im Krüger-Verlag

Kostet in Deutschland als Taschenbuch 9€

368 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Zell und Nick waren zum Heulen glücklich: Skifahren, bis das Gesicht einfriert, Tanzen im Wohnzimmer, nächtliche Rennen mit ihrem Windhund Captain Ahab. Und eine ganze Fußballmannschaft an Kindern wollten sie haben. Dann verunglückt Nick, als er nach dem Hurrikan ›Katrina‹ den Menschen in New Orleans beim Wiederaufbau hilft. Zell zieht sich völlig zurück, spricht nur noch mit ihrem Hund und hört alte Soul-Schlager auf einem kratzigen Plattenspieler. Erst mit Hilfe ihrer Freunde und ihres kleinen Nachbarsmädchen, mit dem sie am Wettbewerb einer Fernsehköchin teilnimmt, kommt das Leben langsam zurück. Manchmal braucht es eben eine ganze Stadt, um Trauer in Zukunft zu verwandeln …

 

Meine Meinung: Ich habe das Buch vor einiger Zeit als Mängelexemplar entdeckt und da mich sowohl das Cover als auch der Klappentext sehr angesprochen haben, musste es natürlich gleich mit. Ich hatte keine hohen Erwartungen, was dem Buch sicherlich zu gute kam, denn es war für mich einfach ein durchschnittlicher Roman, der mich unterhalten hat, den ich aber kein zweites Mal lesen würde und den man auch nicht zwingend gelesen haben muss. Alicia Bessettes Schreibstil hat mir ganz gut gefallen, ich kam gut voran und fand die Menge an Beschreibungen gut – nicht zu viel, sodass es langweilig geworden wäre, aber auch nicht zu wenig, sodass man sich die Situationen nicht gut hätte vorstellen können. Die Protagonistin Zell war mir jedoch nicht wirklich sympathisch. Sie hatte einige Charakterzüge, die mich etwas gestört haben, aber es gab natürlich auch Dinge, die ich gerne an ihr mochte. Die Handlung war nichts, was man nicht schon mal gelesen hätte, aber ich hatte wie gesagt ein paar recht schöne Lesestunden und das ist doch das Wichtigste.

 

3/5 Punkten


Bildquelle: www.lovelybooks.de

Kommentare:

  1. Tolle Rezension :) werde das Buch auch noch lesen bin gespannt wie es mir so gefällt

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch hört sich sehr gut an und ich könnte mir vorstellen, dass es was für meine Mutter wäre.
    Tolle Rezi :)
    Liebst, Emme ❤

    AntwortenLöschen
  3. Es muss ja auch Bücher für Zwischendurch geben oder sonst wären ja die tollen Bücher auch nicht so toll wie sie sind :D Wie immer eine sehr schöne Rezension ♥
    Liebe Grüße
    Nasti ♥

    AntwortenLöschen
  4. Was dieses Buch betrifft, bin ich mir echt unsicher... Du weißt ja, dass wir das damals zusammen gekauft haben, also hab ich es auch noch zuhause. ;) Irgendwie spricht es mich so halb an und dir hat es ja auch sozusagen so halb gefallen... Keine Ahnung, ob ich es mögen würde aber ich denke ich lese mal ein paar Seiten und schaue, ob es mir gefällt, ansonsten sortiere ich es aus... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso ging es mir auch :D alles nur so halb xD

      Löschen