Dienstag, 16. Dezember 2014

Bauchgefühl - Rezension

BauchgefühlBauchgefühl
Von Christine Biernath
Erschienen im Fischer-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 7€
192 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Als Nadine sich in Rick verliebt, fühlt sie sich zum ersten Mal in ihrem Leben frei. Mit Rick ist alles anders. Endlich kann das Leben losgehen! Raus aus dieser Familie, die ihr schon lange zu eng geworden ist. Aber Nadine wird schwanger. Rick will das Kind. Rick will sie. Rick will Familie. Er ist sich so sicher. Doch Nadine hat nicht die elfte Klasse übersprungen, um kurz vor dem Abi Mutter zu werden. Das war nicht der Plan ...
 
Meine Meinung: Das Cover finde ich eher durchschnittlich, was bei diesem Buch aber sowieso eher hintergründig ist. Der Titel hat mich angesprochen und dadurch, dass ich das Buch für weniger als einen Euro als gebundene Ausgabe gebraucht gefunden hatte, wollte ich es unbedingt lesen, da mich solche „Problembücher“ immer sehr interessieren. Jedoch muss ich sagen, dass ich von der ersten Seite an ziemlich enttäuscht war aufgrund der Protagonistin Nadine. Sie ist naiv, unglaubwürdig, ihre Handlungen sind nicht nachvollziehbar und sie ist einfach durch und durch unsympathisch. Ich hätte das Buch so oft an die Wand klatschen können, dass ich das Buch überhaupt nicht mehr genießen konnte. Rick hingegen ist mir total ans Herz gewachsen. Er ist liebevoll, fürsorglich und definitiv ein sehr sympathischer Hauptcharakter. Ich denke, dass das Buch die doppelte Punktzahl bekommen hätte, wenn die Geschichte aus seiner Sicht erzählt worden wäre. Christine Biernaths Schreibstil hat mir nämlich eigentlich ganz gut gefallen und die Grundidee der Handlung war auch nicht schlecht. Nadine hat es mir aber ziemlich kaputt gemacht, weshalb ich es eher nicht empfehlen würde!
 
2/5 Punkten




Bildquelle: Verlagsonlineseite Fischer (http://www.fischerverlage.de/buch/bauchgefuehl/9783596808618)

Kommentare:

  1. Schade, dass es dir leider nicht so gut gefallen hat. Mich interessieren solche Bücher auch sehr. Mal schauen, ob ich das Buch lesen werde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hätte gedacht, dass es besser werden würde

      Löschen
  2. Och schade, ich hasse ja so naive und nicht nachvollziehbare Protagonisten :( Dabei klingt die Handlung echt super!

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
  3. Huhu liebe Binzi :)

    Schade das Nadine das Buch so kaputt gemacht habe. Ab und zu lese ich nämlich auch total gerne Problembücher und dieses Thema hätte mich sehr interessiert. Aktuell kenne ich nämlich ein Mädchen das in so einer Situation ist, also ein Kind erwartet und ich bewundere sie wirklich für den Mut. In der Schule dreht sich nämlich wirklich jeder nach ihr um oder es wird getuschelt.

    Viele liebe Grüße,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oha ... so was ist echt heftig, aber ich denk mir eh immer, dass es mir doch egal sein kann, was die anderen denken. :)

      Löschen