Montag, 5. Januar 2015

Sackgasse Freiheit - Rezension

Sackgasse Freiheit
Sackgasse Freiheit
Von Jana Frey
Erschienen im Loewe-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 6€
189 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Sofia ist 14 Jahre alt und lebt auf der Straße. Schnell muss sie begreifen, dass sich auch hier die Hoffnung auf Freiheit für sie nicht erfüllt. Stattdessen wird ihr Alltag ein einziger Kampf gegen Hunger, Sucht, Einsamkeit und purer Verzweiflung. Immer tiefer gerät Sofia in einen Teufelskreis, aus dem sie sich aus eigener Kraft nicht befreien kann. Doch dann lernt sie Ätze kennen.
 
Meine Meinung: Ich habe schon viele Bücher der Autorin gelesen und wusste daher schon in etwa, was mich hier erwarten wird. Lange Zeit habe ich überlegt, ob ich es überhaupt lesen soll und vor allem wann der richtige Zeitpunkt dafür ist, denn ich stellte mich schon darauf ein, dass es eine ziemlich heftige Geschichte ist, die wir über die Protagonistin Sofia lesen. Nachdem ich es dann aber von einem Freund empfohlen bekam, nahm ich es mir doch zur Hand – und las es in einem Rutsch innerhalb von weniger als zwei Stunden durch. Sofia war mir direkt sympathisch. Ich litt mit ihr, konnte sie gut verstehen und denke, dass sie realistisch dargestellt wurde in ihrer Situation, die mit Sicherheit keine leichte war. Jana Freys Schreibstil gefällt mir ganz gut, eventuell etwas zu einfach, aber da bei diesem Buch der Fokus auf Sofias Schicksal liegt, hat mich das nicht weiter gestört. Was ich allerdings schade fand, war, dass die Handlung für mich ziemlich vorhersehbar war. Das meiste, was geschah, habe ich mir schon einige Seiten/Kapitel zuvor genau so ausgemalt, weshalb die Spannung eigentlich gefehlt hat. Dennoch ist dies nur ein kleiner Kritikpunkt und ich bin der Meinung, dass jeder (ab 15 Jahren) dieses Buch einmal gelesen haben sollte!
 
4,5/5 Punkten




Bildquelle: Verlagsonlineseite Loewe

Kommentare:

  1. Tolle rezi :) ist eigentlich ncht so mein genre aber deine rezi hat mir das buch echt schmackhaft gemacht :)
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde, Sackgasse Freiheit ist eines dieser Bücher, die wirklich jeder mal lesen sollte (wie z. B. Wir Kinder vom Bahnhof Zoo auch), schon allein, weil es (leider) eine wahre Geschichte ist. Ich habe das Buch vor etwa zwei Jahren gelesen und denke noch immer sehr häufig darüber nach und hab besonders durch dieses Buch auch mein eigenes Leben ziemlich zu schätzen gelernt, denn Sofia hat ja wirklich kein leichtes Leben. Ich finde es schade, dass zumindest bei uns solche Bücher gar nicht in der Schule gelesen werden.

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir Kinder vom Bahnhof Zoo muss ich unbedingt auch noch lesen :)

      Löschen
  3. Ich muss jetzt auch mal endlich kommentieren :) ich lese schon seit längerem deinen Blog und bin total begeistert, wie du alles schreibst und vorallem auch was du für tolle Rezensionen schreibst! Jana Frey ist eine meiner Lieblingsautoren und diese Rezension von dir, finde ich wieder sehr gut.
    Vielleicht magst du ja mal bei meinem Blog vorbei schauen. Ich würde mich freuen.
    http://karosbooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ich sehr schön zu hören :) Dankeschön!

      Löschen
  4. Tolle Rezi!
    Ich kann mich erinnern das Buch mal auf so einem Bannerdisplay gesehen. Hat mich damals aber nicht so wirklich angesprochen. Nach deiner Rezi finde ich aber, dass es sehr interessant klingt!
    LG, Ju

    AntwortenLöschen