Samstag, 7. Februar 2015

Eine himmlische Begegnung - Rezension


Eine himmlische BegegnungEine himmlische Begegnung

Von Guillaume Musso

Erschienen im Piper-Verlag

Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 10€

400 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Juliette Beaumont hat es nicht geschafft, in New York als Schauspielerin zu reüssieren. Am Vorabend ihrer Abreise nach Paris wird sie auch noch fast von einem Auto überfahren. Doch der Fahrer, Sam Galloway, kümmert sich rührend um sie. Sie verlieben sich ineinander und erleben eine leidenschaftliche Nacht. Als Juliettes Flugzeug am nächsten Morgen startet, explodiert es in der Luft. Sam ist verzweifelt. Er ahnt nicht, dass das Schicksal ihrer Liebe einen Aufschub gewährt …

 

Meine Meinung: Das Cover ist eher durchschnittlich gestaltet und sticht nicht so richtig aus der Menge der Romane heraus. Allerdings habe ich schon zwei andere Bücher des Autors gelesen, die mich sehr überzeugt haben und deshalb wollte ich auch dieses hier lesen. Von Anfang an hat mir Guillaume Mussos Schreibstil wieder sehr gut gefallen und ich konnte mich deshalb wunderbar in die Geschichte fallen lassen und mich in die Protagonisten hineinversetzen. Allerdings muss ich leider sagen, dass ich nicht so richtig warm mit Juliette wurde. Ich konnte mich einfach nicht mit ihr identifizieren und fand sie unsympathisch. Sam hingegen mochte ich ganz gerne, wobei auch er kein Hauptcharakter ist, der mir lange im Gedächtnis bleiben wird, vermute ich. Die Handlung an sich hat mir ganz gut gefallen. Hier und da gab es Stellen, die mich weniger gefesselt haben, an anderen konnte ich wiederum gar nicht aufhören zu lesen. Insgesamt also ein recht durchwachsenes Buch, das aber dennoch lesenswert ist. Deshalb empfehle ich es an euch weiter!

 

3/5 Punkten

Bildquelle: Verlagsonlineseite Piper

Kommentare:

  1. Hm, irgendwie klingt die Handlung nach dem Klappentext für mich sehr... abstrus und unrealistisch. Ich glaube nicht, dass ich das Buch lesen werde, denn umgehauen hat es dich ja auch nicht ;)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist so ein typisches "ganz ok, aber kein Muss"- Buch ;)

      Löschen
  2. Hach, ich habe noch NIE ein Buch von diesem Autor gelesen. Alle schwärmen so von ihm und seinen Büchern (wobei das hier anscheinend ja nicht ganz so gut war). Trotzdem - ich werde wohl weiterhin die Finger von seinen Romanen lassen. Dafür gibt's genug andere Bücher, die darauf warten, gelesen zu werden!

    Liebe Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann dir "Vielleicht morgen" sehr empfehlen :)

      Löschen
  3. Hey Binzi,
    auch ich habe von dem Autor noch nichts gelesen. Das Cover fände ich schön, wenn das Mädchen nicht so komisch eingefügt worden wäre. Es sieht ein wenig laienhaft aus. :/ Der Klappentext lässt auf ein Happy End hoffen?! Das mag ich ja. :D Mal gucken, vielleicht läuft mir das Buch ja irgendwann über den Weg. #lach
    Viele Grüße, Emmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau deswegen gefällt mir das Cover auch nicht sonderlich gut ;)

      Löschen