Montag, 23. Februar 2015

Plötzlich Prinz - Das Schicksal der Feen - Rezension

Plötzlich Prinz – Das Schicksal der Feen
Von Julie Kagawa
Erschienen im Heyne fliegt-Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 17€
480 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Einfach so wie die anderen sein – das hat sich der siebzehnjährige Ethan Chase immer gewünscht. Ein Ding der Unmöglichkeit mit einer älteren Schwester, die eine der mächtigsten Herrscherinnen im Feenreich Nimmernie ist. Immer wieder kreuzen sich Ethans Wege mit denen der Feen. Als Ethans Neffe Keirran spurlos verschwindet, hat Ethan eine böse Vorahnung, die sich schon bald bewahrheitet: Keirran, der sich ausgerechnet in eine Fee des Sommerhofs verliebt hat, erregt den Zorn einer uralten Kreatur, die selbst die Feen fürchten. Ethan bleibt nichts anderes übrig, als nach Nimmernie zu reisen, um Keirran zu retten. Begleitet wird er von Kenzie, dem Mädchen, das er mehr liebt, als er je zugeben würde. Ein Abenteuer mit unbekanntem Ausgang erwartet sie …
 
Meine Meinung: Zum Cover muss ich bei diesem Buch wohl nichts mehr sagen. Es ist wieder genauso gestaltet wie die anderen Bände der „Plötzlich Fee“- und „Plötzlich Prinz“-Reihe und wie immer gefällt mir diese Aufmachung sehr gut. Lange habe ich auf die Fortsetzung von „Plötzlich Prinz – Das Erbe der Feen“ gewartet und mich dann total gefreut, als ich es endlich in Händen hielt. Ich hatte hohe Erwartungen, die jedoch leider nicht ganz erfüllt werden konnten. Beginnen wir mit Julie Kagawas Schreibstil, der ziemlich genau meinem Geschmack entspricht, da sie recht einfach schreibt und man die Kapitel dadurch eines nach dem anderen einfach so zwischendurch weglesen kann, obwohl ihre Romane immer recht viele Seiten haben. Ethan Chase, der Protagonist dieser Geschichte, ist mir weiterhin sympathisch und ich kann mich relativ gut in ihn hineinversetzen, wobei es auch Stellen gab, wo für mich persönlich nicht alles zu 100% nachvollziehbar war. Der Verlauf der Handlung war schlüssig und wurde nicht langweilig. Insgesamt muss ich aber sagen, dass mich das Buch nicht so richtig mitgerissen hat. Woran genau das liegt, weiß ich nicht genau, aber der vorherige Band hat mir einfach noch etwas besser gefallen. Trotzdem kann ich euch das Buch empfehlen!
 
3,5/5 Punkten




Bildquelle: Verlagsonlineseite Randomhouse

Kommentare:

  1. Schade, dass dir dieser Band nicht ganz so zugesagt hat. Ich habe Band 1 und 2 noch auf meinem SuB, freue mich trotz der mittleren Bewertung allerdings dennoch auf's Lesen. :)

    Liebe Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin gespannt, wie mir das Buch gefällt....es schlummert noch auf dem SuB ;P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin auch schon gespannt, wie es dir gefällt :)

      Löschen
  3. Uiii-mir hat der zweiten Band ein klitzekleines bisschen besser gefallen-mit den Büchern ist es wie beim Essen, jeder hat eigentlich einen anderen Geschmack :)))
    Auf jedenfall eine wie immer super schöne Rezi :*

    AntwortenLöschen