Mittwoch, 11. März 2015

Der Killer - Rezension

Der Killer
Von Richard Laymon
Erschienen im Heyne Hardcore-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 10€
288 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Als die Journalistin Lacey eines Abends in einem kleinen Supermarkt einkaufen will, findet sie sich in einem Albtraum wieder. Schwer verletzt kann sie einem unheimlichen Killer entkommen. Doch dies ist erst der Anfang. Auf ihrer verzweifelten Flucht kommt Lacey einer Kultgemeinschaft auf die Spur, die verbotene Riten abhält. Um die Entfesselung unvorstellbaren Grauens zu verhindern, muss die junge Frau alle Grenzen hinter sich lassen.
 
Meine Meinung: Das Cover ist ganz ähnlich den anderen Büchern des Autors gestaltet und gefällt mir ganz gut, auch wenn es kein richtiger Hingucker ist. Vor diesem Thriller/Horrorroman habe ich bereits drei andere Bücher von Richard Laymon gelesen und kannte seine Art zu schreiben deshalb schon, die in der Tat ziemlich gewöhnungsbedürftig und sicherlich nicht jedermanns Geschmack ist. Ich war jedoch meist recht begeistert und war deshalb gespannt auf dieses neue Buch. Leider war ich aber ziemlich enttäuscht und war im Endeffekt sogar froh, als ich es beendet hatte. Der Einstieg gefiel mir noch ganz gut und ich war sofort gefesselt und wollte weiterlesen, um zu erfahren, was Lacey zustößt. Lacey als Protagonistin war mir recht sympathisch, wobei sie – und auch die anderen Charaktere - ruhig noch ausführlicher ausgearbeitet hätte werden können, wie ich finde. Dann ging es aber leider immer weiter bergab und ich hatte keine große Freude mehr am Lesen. Weder der Schreibstil, noch die Handlung konnten mich wirklich überzeugen. Insgesamt ist dies leider der schlechteste Laymon, den ich bisher gelesen habe und ich würde ihn euch eher nicht empfehlen, es sei denn ihr seid echte Fans des Autors!
 
2/5 Punkten




Bildquelle: Verlagsonlineseite Random House

Kommentare:

  1. Schade, dass dir das Buch nicht so gut gefallen. Trotzdem sehr gute Rezension. Werde das Buch wahrscheinlich nicht lesen. Habe auch schon 3 Bücher von Richard Laymon gelesen und die haben mir alle gefallen. "Die Famile " habe ich noch auf meinem Sub. Mal schauen wie das Buch so ist

    AntwortenLöschen