Dienstag, 31. März 2015

Dreh dich nicht um - Rezension


Dreh dich nicht umDreh dich nicht um

Von Jennifer L. Armentrout

Erschienen im Heyne fliegt-Verlag

Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 13€

384 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Samantha ist schön. Sie ist mit dem coolsten Jungen der ganzen Schule zusammen. Sie hat alles, wovon die anderen Mädchen träumen. Dann verschwindet sie für vier Tage zusammen mit ihrer besten Freundin Cassie. Als Samantha wieder auftaucht, ist nichts mehr, wie es einmal war: Sie hat ihr Gedächtnis verloren und kann sich an absolut nichts erinnern – weder an das, was in den vier Tagen passiert ist, noch an ihr Leben davor. Allmählich kommt sie zu einer schockierenden Erkenntnis: In ihrem alten Leben war sie
offenbar ein echtes Miststück. Wen wundert es da, dass die Polizei immer wieder auftaucht und sie wegen Cassie verhört? Denn ihre Freundin ist und bleibt verschwunden. Eine furchtbare Frage steigt in Samantha auf: Fiel Cassie einem Verbrechen zum Opfer? Und trägt sie etwa die Schuld daran? Samantha bleibt nur wenig Zeit, ihr Gedächtnis zurückzugewinnen. Denn jemand hat es auf sie abgesehen. Jemand, der genau weiß, was passiert ist …

 

Meine Meinung: Das Cover ist mit Sicherheit nicht das Herausragendste, das ich jemals gesehen hätte, aber ich finde, es ist ganz schön gemacht. Die Kurzbeschreibung und zahlreiche positive Meinungen zum Buch haben mich sehr neugierig auf diesen Jugendthriller gemacht und ich freute mich schon sehr darauf, ihn zu lesen. Direkt auf den ersten Seiten habe ich gemerkt, dass Jennifer L. Armentrouts Schreibstil genau meinen Geschmack trifft. Sie schreibt zwar einfach, aber sehr fesselnd, wodurch ich immer weiterlesen wollte, um zu wissen, wie es weitergeht. Dies liegt nicht zuletzt auch an Samantha, der Protagonistin des Buches, die mir sehr sympathisch war. Ihre Gefühle waren für mich durchweg nachvollziehbar und sie wuchs mir immer mehr ans Herz. Die Nebencharaktere sind meiner Meinung nach ebenfalls recht gut ausgearbeitet. Allgemein lässt sich sagen, dass die Autorin die Schauplätze, Charaktere und Handlung gut durchdacht und schlüssig beschrieben hat. Ich hatte wirklich große Freude beim Lesen und kann euch das Buch nur empfehlen!

 

4,5/5 Punkten

Kommentare:

  1. Das Buch steht ja auch auf der Liste der Bücher, die ich dieses Jahr unbedingt lesen will und es freut mich jetzt auf jeden Fall, dass es dir so gut gefallen hat!

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünsche ich dir schon mal ganz viel Spaß :)

      Löschen
  2. Tolle Rezension :) Von dem Buch habe ich noch nicht viel gehört. Deine Rezension macht mich aber sehr neugierig. Das Buch kommt mal auf meine Wunschliste

    AntwortenLöschen