Dienstag, 7. April 2015

Kill all Enemies - Rezension


Kill all Enemies

Von Melvin Burgess

Erschienen im Carlsen-Verlag

Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 16€

270 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Diese Kids bedeuten Ärger, ganz klar! Ganz klar? Billie drischt auf alles ein – sogar ihre Pflegeeltern fürchten sich vor ihr. Doch ihre Betreuerin sieht ein Mädchen, das nichts als Abweisung kennt! Rob walzt mit seiner schieren Masse jeden platt – er ist der geborene Bully. Doch sein Stiefvater sieht ein perfektes Opfer für seine Wutausbrüche! Chris ist faul und streikt im Unterricht – seit Jahren macht er keine Hausaufgaben. Doch sein wahres Problem sieht kein Mensch! Denn jede Geschichte hat zwei Seiten. Welche davon glaubst du?

 

Meine Meinung: Das Cover hat mir schon auf den ersten Blick sehr gut gefallen und die Kurzbeschreibung hat mich neugierig gemacht, da ich das Thema, um das es hier geht – also die Hintergründe von „Problemkindern“ – total interessant finde. Da es lediglich 270 Seiten umfasst, habe ich es nahezu in einem Rutsch durchgelesen und war somit richtig in der Geschichte drin. Billie, Rob und Chris sind natürlich nicht die typischen Protagonisten, die dem Leser von der ersten Seite an sympathisch sind, aber je mehr man über sie erfährt, desto mehr wachsen sie einem ans Herz. Jeder von ihnen hat seinen ganz eigenen Charakter, der mir auch nach dem Lesen deutlich in Erinnerung geblieben ist. Melvin Burgess Schreibstil gefällt mir ganz gut, wobei er für mich nichts Besonderes war. Er schreibt einfach und man kann das Buch schnell lesen, aber mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen. Die Handlung war für mich, wie schon erwähnt, sehr interessant, ich muss aber sagen, dass mir hier und da noch kleine Details gefehlt haben. Insgesamt kann ich euch das Buch aber definitiv empfehlen, vor allem für Jugendliche und Erwachsene ab 15 Jahren!

 

4/5 Punkten


Bildquelle: www.carlsen.de

Kommentare:

  1. Huhu Binzi, wieder eine schöne Rezi :)
    Das Buch spricht mich leider so gar nicht an, aber mein SuB ist mir dafür wahrscheinlich unglaublich dankbar...

    Viele liebe Grüße
    Nelly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Binzilein, ich hab dich getaggt und hoffe, du hast Lust darauf
      Viele liebe Grüße

      http://nellysleseecke.blogspot.de/2015/04/tag-versatile-blogger-award.html

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Bis jetzt hat mich das Buch eigentlich nicht sonderlich angesprochen. Ich muss es demnächst unbedingt lesen.

    AntwortenLöschen
  4. Der Klappentext macht wirklich neugierig :) Ich habe noch ein anderes Buch vom Autor gerade auf dem SuB liegen und je nachdem, wie mir das gefällt, werde ich mir dann "Kill all Enemies" auch ncoh anschauen :)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
  5. Das Buch hört sich sehr interessant an, mich interessieren solche Themen ja immer sehr :)
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
  6. Ich glaube ich muss das Buch auch mal lesen, denn ich arbeite in meinem FSJ gerade mit solchen Problemjugendlichen und vielleicht ist eine andere Sichtweise mal ganz gut zu erfahren :)
    Auf jedenfall eine echt schöne Rezi!
    Lg Keke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann das Buch sicher hilfreich sein :)

      Löschen
    2. Ja ich glaube auch :)
      Kannst du noch andere Bücher zu diesem Thema empfehlen?

      Löschen
    3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    4. Vielleicht "Die vergitterte Welt" von Jana Frey :)

      Löschen
  7. Sehr schöne Rezi! Das Buch ist mir durch das Cover auch schon aufgefallen und nach deiner Rezi werde ich auf jeden Fall mal rein lesen :)

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen