Donnerstag, 2. Juli 2015

After truth - Rezension


After truth
After truth

Von Anna Todd

Erschienen im Heyne-Verlag

Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 13€

764 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen?

 

Meine Meinung: Auch ich konnte nicht widerstehen und wollte auch den zweiten Teil der Reihe um Tessa und Hardin lesen, obwohl mir die beiden schon im ersten Band nicht sehr sympathisch waren. Beginnen wir aber erst einmal ganz vorne: Das Cover gefällt mir gut, da es schlicht gehalten ist und dennoch durch die farbige Aufschrift heraussticht. Vor allem zusammen sehen die vier Bücher sicherlich toll aus und machen wirklich etwas her im Bücherregal. Die Geschichte beginnt genau dort, wo der „After passion“ geendet hat, sodass es mir persönlich überhaupt nicht schwerfiel, wieder in das Buch reinzukommen. Sofort waren alle Erinnerungen wieder da und ich konnte mich wieder gut einfinden. Anna Todds Schreibstil ist ziemlich einfach zu lesen, was zur Handlung passt und bei dieser hohen Seitenzahl auch sehr hilfreich war, denn die Seiten flogen nur so dahin und im Nu hatte ich es fertig gelesen. Dies liegt auch daran, dass man als Leser einfach immer wissen möchte, was als Nächstes geschieht. Egal ob man mit den Charakteren zurechtkommt oder sich permanent über sie aufregen muss (bei mir war es eine Mischung aus beidem), irgendwie will man doch immer weiterlesen und herausfinden, wie die Beziehung zwischen Tessa und Hardin sich entwickelt. Für Fans des ersten Bandes kann ich „After truth“ ab 16 Jahren weiterempfehlen, diejenigen, die Teil 1 schon furchtbar schlecht fanden, werden wahrscheinlich auch mit diesem Buch keine große Freude haben. Ich bin aber schon sehr gespannt, was in Band 3 und 4 noch passieren wird!

 

3,5/5 Punkten


Kommentare:

  1. Hey :)

    Ich muss auch endlich den zweiten Band lesen, da ich vom ersten eben total begeistert war! Ich hoffe du hast recht und ich werde damit viel Spaß haben :)

    LG Keke

    AntwortenLöschen