Mittwoch, 14. Oktober 2015

Gefühlsgewitter - Rezension


Gefühlsgewitter

Von Ally Taylor

Erschienen im Droemer-Knaur-Verlag

Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 9€

272 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Als Katie auf der Highschool den mysteriösen Bad Boy Dillen kennenlernt, zieht er sie an wie ein Magnet. Dabei war ihre Welt bisher alles andere als rosarot, denn seit dem plötzlichen Tod ihres Vaters lebt sie bei ihrer lieblosen Mutter in der Kleinstadt Oceanside. Dillen weckt in Katie eine nie gekannte Leidenschaft, und bald ist sie ihm mit Haut und Haaren verfallen. Obwohl Dillen sich zunächst kühl und abweisend gibt, verlieren sich die beiden in einem Strudel aus wilden Träumen und heißem Verlangen. Doch dann holt die Realität sie ein …

 

Meine Meinung: Das Cover ist zwar nichts Besonderes, da fast alle Bücher aus dem New Adult-Genre so oder ähnlich gestaltet sind, aber ich mag es recht gerne und finde, dass es auf alle Fälle zum Inhalt passend ausgewählt wurde. Ich freute mich schon total darauf, es zu lesen, da ich solche Liebesgeschichten total gerne lese und ich vorab von einer (Blogger-)Freundin schon eine sehr positive Meinung dazu gehört hatte. Deshalb konnte ich auch nicht widerstehen und fing sofort an zu lesen, als es bei mir ankam. Ally Taylor (alias Anne Freytag) hat einen wirklich tollen Schreibstil, der einen nur so durch die Seiten fliegen lässt und so dauerte es nicht lange bis ich mit der Geschichte fertig war. Die Kapitel sind ziemlich kurz gehalten und da das Buch sowieso nur circa 270 Seiten hat, war ich nach gerade einmal zwei Stunden durch und muss nun leider bis Dezember warten, denn dann erscheint der zweite Band der Make it Count-Reihe, auf den ich selbstverständlich sehr gespannt bin. Katie, die Protagonistin, war mir sympathisch, und auch gegen die anderen Charaktere habe ich nichts einzuwenden. Jedoch muss ich hier nochmal anmerken, dass das Buch, wie gesagt, nicht sonderlich dick ist und ich deshalb noch keine richtige Verbindung zu den Charakteren aufbauen konnte, ich denke aber, dass sich dies im weiteren Verlauf der Reihe noch entwickeln wird. Der Handlungsaufbau ist ähnlich wie in vergleichbaren Liebesgeschichten, aber ich fühlte mich definitiv durchweg gut unterhalten, konnte die Welt um mich herum während des Lesens vergessen und empfehle euch „Gefühlsgewitter“ (der Titel gefällt mir übrigens richtig gut!) deshalb gerne weiter (ab 16 Jahren)!

 

4/5 Punkten


Bildquelle: www.lovelybooks.de

Kommentare:

  1. Freut mich , dass es dir so gut gefallen hat :) eine sehr tolle Rezension hast du da geschrieben.
    Bis Dezember halten wir es auch noch aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Natürlich! Gibt ja noch viele andere tolle Bücher

      Löschen