Mittwoch, 20. Januar 2016

Together forever - Unendliche Liebe - Rezension


Unendliche LiebeTogether forever – Unendliche Liebe

Von Monica Murphy

Erschienen im Heyne-Verlag

Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 9 Euro

396 Seiten



Inhalt (Quelle: Randomhouse Bloggerportal): Chelsea ist überhaupt nicht mein Typ. Sie ist klug, aber total schüchtern. Ziemlich sicher ist sie sogar noch Jungfrau. Aber wenn sie mich mit ihren stechend blauen Augen anschaut, setzt bei mir alles aus. Auf eine komische Art. Ihre Art zu denken und ihr Hunger nach Liebe – als hätte sie noch nie welche bekommen – machen sie für mich begehrenswerter als jedes andere Mädchen. Aber was kann eine, die alles so gut auf die Reihe kriegt wie sie, schon von einem kaputten Typen wie mir wollen?



Meine Meinung: Nachdem mir die ersten drei Bände der „Together forever“-Reihe von Monica Murphy gut bis sehr gut gefallen haben, war ich natürlich schon ganz gespannt, wie die ganze Geschichte enden wird. Das Cover hat mich direkt angesprochen und es passt zu den anderen Teilen sowie zum Inhalt des Buches. Auf den ersten Seiten war ich erst einmal ein klein wenig enttäuscht und sogar genervt, da ich Drogenkonsum einfach nicht nachvollziehen kann, vor allem nicht in der Art, wie ihn Owen und seine Mutter (anfangs) betreiben. Jedoch legte sich dies schnell und ich war im Nu vollkommen in der Geschichte und wollte nicht mehr aufhören zu lesen. Chelsea ist mir total sympathisch, in vielerlei Hinsicht hat sie mich an mich selbst erinnert und somit konnte ich mich auch sehr gut in sie hineinversetzen. Da abwechselnd aus Owens und Chelseas Sicht erzählt wird, lernt man beide Protagonisten genauer kennen und erfährt viel über ihre Gefühlswelt und Gedanken, was ich persönlich immer sehr interessant finde, da man so alles von zwei Seiten beleuchtet sieht. Monica Murphys Schreibstil ist ziemlich genau nach meinem Geschmack, ich konnte mir alles problemlos vorstellen und kam schnell voran. Das Ende des Buches war genau so, wie ich es mir gewünscht habe und ich konnte die Reihe dadurch äußerst zufrieden beenden. Ich empfehle euch die Bücher ab 16 Jahren gerne weiter!



4,5/5 Punkten



Bildquelle: www.blogger.randomhouse.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen