Donnerstag, 28. Juli 2016

Paris, du & ich - Rezension



Paris, du und ichParis, du & ich

Von Adriana Popescu
Erschienen im cbj-Verlag
Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 15 Euro
350 Seiten

Inhalt (Klappentext): Romantik pur hatte sie geplant – eine Woche Paris bei ihrem chéri Alain. Doch angekommen in der Stadt der Liebe, muss die sechzehnjährige Emma feststellen, dass Alains »Emma« inzwischen »Chloé« heißt und sie selbst nun dumm dasteht: ohne Bleibe, ohne Kohle, aber mit gnadenlos gebrochenem Herzen. Ähnlich down ist Vincent, dem kurz vor der romantischen Parisreise die Freundin abhandengekommen ist, und den Emma zufällig in einem Bistro trifft. Zwei Cafés au lait später schließen die beiden Verlassenen einen Pakt: Sich NIE wieder so heftig zu verlieben. Und nehmen sich vor, trotz allem diese alberne Stadt der Verliebten unsicher zu machen, allerdings auf ihre Art. Paris für Entliebte – mit Chillen auf Parkbänken, Karussellfahren auf alten Jahrmärkten, stöbern in schrägen Kostümläden. Doch ob das klappt: sich in der Stadt der Liebe NICHT zu verlieben?

Meine Meinung: Ich muss sagen, dass ich von dem Cover auf den ersten Blick direkt sehr begeistert war, obwohl ich eigentlich kein Fan davon bin, wenn Personen (bzw. vor allem Gesichter) abgebildet sind. Jedoch strahlt dieses Mädchen etwas ganz Besonderes aus, was mir total gefällt, sodass ich mir Emma tatsächlich gerne so vorgestellt habe wie auf dem Foto. „Paris, du & ich“ ist mein erstes Buch von Adriana Popescu, wird aber sicherlich nicht das Letzte sein, das ich von dieser Autorin lese, denn ich bin völlig hin und weg. Erwartet habe ich ein durchschnittliches Jugendbuch, das ganz nett ist als Sommerlektüre für zwischendurch. Bekommen habe ich hingegen einen umwerfenden Roman mit einer tiefgründigen Protagonistin und das Ganze verbunden mit einem einmaligen Schreibstil, der mich stundenlang gefesselt hat, sodass ich gar nicht mehr von dem Buch loskam und die letzten 150 Seiten in einem Rutsch gelesen habe. Emma als Protagonistin war mir von Anfang an sympathisch. Ich konnte mich in sie hineinversetzen, habe ihren Herzschmerz mehr oder weniger selbst gespürt, obwohl dieser eigentlich gar nicht zu meiner „realen“ Situation passt. Doch Adriana Popescu schafft es in diesem Buch, den Leser alles um sich herum vergessen zu lassen und hält ihn voll und ganz in der Geschichte fest. Besonders gefallen haben mir auch die Beschreibungen der Stadt Paris, die sehr ausführlich und detailreich, dabei aber keinesfalls langweilig waren. Einige Stellen musste ich mir sogar mit Post-ist markieren, um sie zu einem späteren Zeitpunkt schnell wiederzufinden, da ich sie unglaublich schön und inspirierend fand. Ich habe keinen einzigen Kritikpunkt und hatte eine wunderschöne Zeit mit Emma und Vincent in Paris, weshalb ich euch „Paris, du & ich“ auch sehr gerne empfehle!

5/5 Punkten


Bildquelle: www.blogger.randomhouse.de

Kommentare:

  1. Hey Binzi!
    Oh, das klingt so schön, wie du es schreibst. Man merkt wirklich wie begeistert du von dem Buch bist. Da freue ich mich direkt noch viel mehr darauf, wenn ich es endlich lese. Was hoffentlich bald der Fall ist. :)
    Ich freue mich auf viel Herzschmerz und Seiten, die nur so dahin fliegen.

    Ganz liebe Grüße,
    Liss ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warte nicht zu lange - es ist wirklich lesenswert! :)

      Löschen
  2. Binzi,
    du siehst mich sprachlos. Was für eine zauberhafte Rezension zu meinem Roman. Ich bin ehrlich gerührt, dass dir die Geschichte von Emma & Vincent so gut gefallen hat! Danke <3
    Liebe Grüße,
    Adriana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Adriana,
      danke für deinen lieben Kommentar, ich habe mich wirklich total gefreut, dass du meine Rezension gelesen hast! :) Ich hoffe, es folgen noch viele weitere Jugendbücher von dir - ich werde sie mit Vergnügen alle lesen <3
      Liebe Grüße und ein tolles Wochenende,
      Binzi

      Löschen